Seite 2 von 57 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 565

Schräglage

Erstellt von RAINI, 13.08.2008, 20:31 Uhr · 564 Antworten · 72.016 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #11
    Bei mir schleift da nix.

  2. Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    101

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von RAINI Beitrag anzeigen
    ....na ja ein wenig Platz ist schon noch bis zur Kannte,so 5mm
    Mir ist auch klar das da noch was geht aber es ist hald auch eine Große Überwindung aufgrund des Kaufpreises und der dann zu benötigten Ersatzteile
    Ich taste mich einfach langsam rann und nächstes Jahr ist es dann vielleicht auch soweit!
    Raini
    5mm ist ne Welt bei Schräglage. Da geht noch viel Angstschweiß runter bis du die geknackt hast. Das wichtigste ist für mich aber auch das Vertrauen in den reifen. Bei ner Mischbereifung würde ich auch viel länger brauchen als bei nem reinen Straßenreifen. Obwohl das auch locker geht...

    Wenn Du trotzdem schon Bodenkontakt hast, hast Du ne falsche Fußhaltung. Also Füße soweit wie möglich nach innen und nach hinten. Das mag am Anfang ungemütlich sein, aber das ist reine Gewöhnung. Und machen brauchst Du es nur, wenn Du es mal krachen lässt.

    Ansonsten take it easy. Wenn Dir der Streifen am Bikercafe peinlich ist, park entweder in der Shopper Ecke oder einfach Rückwärts ein. Denn der Vorderreifen ist der eigentliche Angststreifen. Und den siehst du auch oft bei Leuten die am Hinterreifen keine Kante mehr haben.

    Die Kante am Hinterreifen wegfahren kann mit der richtigen Technik, die Freaks hier wissen was ich meine, wirklich jeder. Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, gibt schließlich noch andere Sachen die das Moppedfahren ausmachen. Aber am Vorderrad siehst Du obs einer wirklich drauf hat. Da gibts außer Schmirgelpapier nämlich fahrerisch keine Tricks....

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von motobill Beitrag anzeigen
    Die Kante am Hinterreifen wegfahren kann mit der richtigen Technik, die Freaks hier wissen was ich meine, wirklich jeder. Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, gibt schließlich noch andere Sachen die das Moppedfahren ausmachen. Aber am Vorderrad siehst Du obs einer wirklich drauf hat. Da gibts außer Schmirgelpapier nämlich fahrerisch keine Tricks....
    naja, das sind ja etwas gewagte Behauptungen.

    1. kommt es auch auf die Kontur des Reifens an, ob man die chicken strips wegfährt oder nicht.

    2. kommt es auch auf den Luftdruck an. Ist der zu niedrig, habe ich ausser einem schwammigem Gefühl halt auch gleich noch mehr Abrieb an der Kante

    3. kann man natürlich auch vorn weiter zum Rand fahren, wenn man es bewusst darauf anlegt.

    Aber was für Tricks sollen denn das sein, von denen Du schreibst?

  4. Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    101

    Standard

    #14
    Zum Einen hab ich ja geschrieben es kommt immer auf den Reifen an.

    Zum anderen hast Du diese Tricks selbst angesprochen. Ich wollte hier nur nicht schreiben daß man mit weniger Luftdruck und beim Kurvenscheitelpunkt auf Gas usw usw. Nicht daß sich das jemand zu Herzen nimmt und nagelt sich damit in die Streckenbegrenzung.

    Ist ein heikles Thema, vielleicht sollten wir das gar nicht vertiefen. Motorradfahren soll spaß machen, egal was für ne Kante übrig ist. Hauptsache sicher unterwegs!

  5. ivlknivl Gast

    Standard

    #15
    Hi Leute,

    hab mir jetzt irgendwie fast alle Antworten und Querverweise durchgelesen.
    Mal vorab: Auch wenn ich Jahre nur sporadisch ein Straßenmotorrad gefahren bin, war ich regelmäßig mit ner lecker KTM im Gelände.
    Ich glaube, es ist scheiß-egal, was zuerst aufsetzt und was danach kommt. Wenn ich dann noch lese, dass man den Fuß nach vorne über die Raste kippt - tolles Gefühl zum Boden - dann fällt mir nix mehr ein.
    Hoffentlich muss so einem Fahrlegasteniker nicht der halbe Fuß nach nem Unfall abgeschraubt werden.
    In der Kurve und in der Stadt gehört bei mir der Ballen auf die Raste. Entspannte Autobahnfahrten dann auch mal als Ente.

    Im Zubehörhandel gibt es schon enstellbare Hinterradschmirgel bis 240er Walze. Auf den Hauptständer, 1. Gang, Schmirgel ansetzen, Profil weg bis an den Rand.

    Teilweise kante ich meine 11er auch durch die Kurven.

    In jeder Autobahnauf- und -ausfahrt muss ich allerderings an einen alten Freund denken. Der hat hier in Bremen dafür gesorgt, dass die Pfeiler der Leitplanken mit Schaumstoff ummantelt wurden. Wegen der vielen schweren Unfälle. Leider ist er heute auch ein Pflegefall nach einem schweren Motorradunfall.

    Fahrt mit der nötigen Vorsicht!

    Hartmut

  6. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #16
    Will auch nach langer Abstinenz was schreiben!!!!
    Bin auf meiner Tour auch mit der Raste aufgesessen und zwar bei der mit Sozia Einstellung <---so hab ich dann geschaut!
    Hoffentlich muss so einem Fahrlegasteniker nicht der halbe Fuß nach nem Unfall abgeschraubt werden.
    Is schon richtig, aber es macht schon Spaß mit der Q die Schräglage zu testen!
    @ Raini: Bei Dir ist ja eigentlich DAS Gebiet zum Testen!!! Höhö da wars auch einmal mit dem Aufsitzen und in Slowenien nach dem Wurzenpaß nach Kranjaska Gora und dann rechts Richtung Bovec! Wie der Paß heißt kann ich leider jetzt im Moment nicht sagen, aber er fängt ganz harmlos an und wird supergenial

  7. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von ivlknivl Beitrag anzeigen
    Hi Leute,

    hab mir jetzt irgendwie fast alle Antworten und Querverweise durchgelesen.
    Mal vorab: Auch wenn ich Jahre nur sporadisch ein Straßenmotorrad gefahren bin, war ich regelmäßig mit ner lecker KTM im Gelände.
    Ich glaube, es ist scheiß-egal, was zuerst aufsetzt und was danach kommt. Wenn ich dann noch lese, dass man den Fuß nach vorne über die Raste kippt - tolles Gefühl zum Boden - dann fällt mir nix mehr ein.
    Hoffentlich muss so einem Fahrlegasteniker nicht der halbe Fuß nach nem Unfall abgeschraubt werden.
    In der Kurve und in der Stadt gehört bei mir der Ballen auf die Raste. Entspannte Autobahnfahrten dann auch mal als Ente.

    Im Zubehörhandel gibt es schon enstellbare Hinterradschmirgel bis 240er Walze. Auf den Hauptständer, 1. Gang, Schmirgel ansetzen, Profil weg bis an den Rand.

    Teilweise kante ich meine 11er auch durch die Kurven.

    In jeder Autobahnauf- und -ausfahrt muss ich allerderings an einen alten Freund denken. Der hat hier in Bremen dafür gesorgt, dass die Pfeiler der Leitplanken mit Schaumstoff ummantelt wurden. Wegen der vielen schweren Unfälle. Leider ist er heute auch ein Pflegefall nach einem schweren Motorradunfall.

    Fahrt mit der nötigen Vorsicht!

    Hartmut
    Das mit Deinem Freund tut mir leid, habe auch einen Arbeitskollegen und einen Freund verloren! Beide waren NICHT Schuld! Typische Sache, Auto kam aus Ausfahrt! Das hilft aber beiden auch nichts mehr, mit dem nicht schuld sein!!!!! Also, Motorrad fahren ist ein gefährliches Hobby, keine Frage, aber wenn Du über die Straße gehst, kann Dich auch ein besoffener Vollspaßt erwischen!!! Sicherlich sollte man so fahren, daß man alles im Auge hat, aber ein wenig Spaß muß man auch haben! Ich seh schon das wird wieder ein offtopic!
    Es gibt natürlich auch viele Vollpfosten, die es übertreiben und sich selbst überschätzen und damit andere gefährden! Aber ich geh, bzw. fahr nicht auf der Piste mit dem Vorsatz: Heut setz ich meine Fußrasten auf!

    @ Raini: Ich denke es wird der Zylinder sein, der als nächstes aufsetzt, um wieder zum Thema zu kommen

  8. Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    307

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von THE GHOST_909 Beitrag anzeigen
    Will auch nach langer Abstinenz was schreiben!!!!
    Bin auf meiner Tour auch mit der Raste aufgesessen und zwar bei der mit Sozia Einstellung <---so hab ich dann geschaut!

    Is schon richtig, aber es macht schon Spaß mit der Q die Schräglage zu testen!
    @ Raini: Bei Dir ist ja eigentlich DAS Gebiet zum Testen!!! Höhö da wars auch einmal mit dem Aufsitzen und in Slowenien nach dem Wurzenpaß nach Kranjaska Gora und dann rechts Richtung Bovec! Wie der Paß heißt kann ich leider jetzt im Moment nicht sagen, aber er fängt ganz harmlos an und wird supergenial
    Vrsiska-Pass

    Nette Strecke bis auf ds Kopfsteinpflaser in den Kehren :-)
    LG dirk

  9. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Charmedbird Beitrag anzeigen
    Vrsiska-Pass

    Nette Strecke bis auf ds Kopfsteinpflaser in den Kehren :-)
    LG dirk
    Ja genau!!!!!!!!!! Saugeil (Entschuldigung) !!! Die Kehren sind am Anfang sehr Gewöhnungsbedürftig, richtig!!! Aber dann wirklich nur noch genial!! Hechel hechel!
    Wir waren danach patschnaß, a, von Hitze und b, von von.... was auch immer!!!!!!!

  10. RAINI Gast

    Standard Danke

    #20
    Zitat Zitat von motobill Beitrag anzeigen
    5mm ist ne Welt bei Schräglage. Da geht noch viel Angstschweiß runter bis du die geknackt hast. Das wichtigste ist für mich aber auch das Vertrauen in den reifen. Bei ner Mischbereifung würde ich auch viel länger brauchen als bei nem reinen Straßenreifen. Obwohl das auch locker geht...

    Wenn Du trotzdem schon Bodenkontakt hast, hast Du ne falsche Fußhaltung. Also Füße soweit wie möglich nach innen und nach hinten. Das mag am Anfang ungemütlich sein, aber das ist reine Gewöhnung. Und machen brauchst Du es nur, wenn Du es mal krachen lässt.

    Ansonsten take it easy. Wenn Dir der Streifen am Bikercafe peinlich ist, park entweder in der Shopper Ecke oder einfach Rückwärts ein. Denn der Vorderreifen ist der eigentliche Angststreifen. Und den siehst du auch oft bei Leuten die am Hinterreifen keine Kante mehr haben.

    Ja ich weiß das die letzten 5mm sehr schwer zu ''vernichten sind
    Ich bin ja auch kein Heizer,hab hald nur ein wenig Angst davor,und wollte nur wissen was so mit der Kuh geht!
    Werd wahrscheinlich nie so weit gehen was eigendlich möglich ist,aber was solls?
    Vielleicht ist es auch peinlich hier das ich sagen muß das ich Fahrlehrer bin aber die Gemeinschaft hier daugt mir einfach und auch ich bin nicht ohne Fehler!
    Hab hald noch nicht so viel Erfahrung mit meiner Dicken
    Aber bis jetzt habt Ihr mir schon sehr viel geholfen Freunde!!!
    Morgen gehts wieder ab in die Berge,zu Fuß meine Freunde!!!

    Da Raini

    Die Kante am Hinterreifen wegfahren kann mit der richtigen Technik, die Freaks hier wissen was ich meine, wirklich jeder. Ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, gibt schließlich noch andere Sachen die das Moppedfahren ausmachen. Aber am Vorderrad siehst Du obs einer wirklich drauf hat. Da gibts außer Schmirgelpapier nämlich fahrerisch keine Tricks....
    Raini


 
Seite 2 von 57 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ASC in Schräglage
    Von cowspeed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 20:34
  2. Die Schräglage
    Von Andi#87 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 19:02
  3. Schräglage
    Von yamadori im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:05
  4. Schräglage
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:31
  5. Schräglage
    Von Sonny im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:03