Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 86

Schräglage

Erstellt von Motomyko, 06.09.2006, 15:25 Uhr · 85 Antworten · 12.837 Aufrufe

  1. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Matthias1975
    Tach auch,

    ich will ja jetzt nicht den Oberschlaumeier raushängen, aber euch ist schon bewußt, daß Ihr euch meistens auf der Straße befindet wenn Ihr diesen Scheiß mit den Extremschräglagen abzieht, oder?

    ...aber kann solche Quatschdiskussionen wie diese hier über wer hat die beste Schräglage nicht abhaben. Ist wie als würde man sich über die Schwanzlänge unterhalten.

    Lieber Gruß

    Matthias


    Tach auch, Matthias1975!

    Zum "Oberschlaumeier" reicht's in der Aussage leider nicht. Ich meine, wer sich in eine friedliche Sachdiskussion einmischt mit einer Meinungsäußerung, die nichts zur Sache selbst beiträgt, sondern nur Stänkerbegriffe in den Raum wirft wie "Ihr diesen Scheiß mit den Extremschräglagen abzieht", "solche Quatschdiskussionen" oder "über die Schwanzlänge unterhalten", sagt mehr über sich aus als er offenbar zu wissen scheint. Aber selbst das war und ist nicht Thema. Etwas mehr Respekt, Toleranz gegenüber anderen und auch Sachlichkeit in der Aussage hätte (nach meiner Meinung) mehr zu diesem ansonsten sehr interessanten Strang gepasst.

    Im Übrigen schließe ich mich gerne den Äußerungen von Maxell63 und qtreiber an.

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von qtreiber
    ich verstehe die Diskussion in diesem Beitrag so, welcher Reifen - UNTER ANDEREM - auch in Schräglage, die sich bei einem Motorrad nicht verhindern läßt, einen "guten" Gripp bietet.
    Absolut, sehe ich genauso. Es ging einzig um das Gefühl im Grenzbereich und die Erfahrungen einzelner mit den Möglichkeiten der verschiedenen Reifen. Wer daraus Protzerei oder Schwanzvergleich liest, hat nicht richtig hingesehen.

  3. Chefe Gast

    Standard alles relativ...

    #53
    Hallo Leute,
    kann es nicht sein, dass 10 verschiedene Fahrer auf ein und derselben Maschine mit ein und dem selben Reifen auf genau der selben Strecke unter absolut identischen Bedingungen trotzdem 10 verschiedene Fahreindrücke beschreiben?
    Ich mein, gerade was die Schräglage oder das Nassverhalten betrifft, spielen persönliches Fahrkönnen und "Moral" doch eine so entscheidende Rolle, dass man schwerlich sagen könnte, weil Fahrer X mit dem Schlappen Y so gut um die Kurve jettet, muss ich das doch auch können!??
    Ich hab vor jedem Respekt, der sein Motorrad schräger um die selbe Kurve biegt wie ich, wenn er das mit der gebotenen Sicherheit für sich und andere tut. Und wenn da ein "besserer" Reifen mithilft, solls doch Recht sein. Für meine Verhältnisse als ganz-jahres-30'000km-fahrer tut's ein solider Allrounder (Tourance) mit dem ich mich vollkommen wohl fühle... und ausserdem so manchem "Strassenrenner" noch das große Staunen ins Gesicht zaubern kann...
    Auch wenn meine Karre gern als "Postkutsche mit Traktorreifen" bezeichnet wird - ich hab meine Kombination gefunden und hol für meine Begriffe ziemlich was raus... (gerade und schräg...)

  4. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Chefe
    Hallo Leute,
    kann es nicht sein, dass 10 verschiedene Fahrer auf ein und derselben Maschine mit ein und dem selben Reifen auf genau der selben Strecke unter absolut identischen Bedingungen trotzdem 10 verschiedene Fahreindrücke beschreiben?
    So ist es! Und manchmal kommen sogar auch mehr als 10 Eindrücke dabei heraus
    Zitat Zitat von Chefe
    Ich mein, gerade was die Schräglage oder das Nassverhalten betrifft, spielen persönliches Fahrkönnen und "Moral" doch eine so entscheidende Rolle, dass man schwerlich sagen könnte, weil Fahrer X mit dem Schlappen Y so gut um die Kurve jettet, muss ich das doch auch können!??
    Eine (gut gestellte) rhetorische Frage! Fahrspaß sollte immer Selbstzweck sein und nicht Anstiftung von anderen zur "Jetterei". Und: gewonnen haben all diejenigen, die mit tiefer Zufriedenheit heil zuhause ankommen!

  5. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #55
    ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wahrnehm.jpg  

  6. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Chefe
    Hallo Leute,
    kann es nicht sein, dass 10 verschiedene Fahrer auf ein und derselben Maschine mit ein und dem selben Reifen auf genau der selben Strecke unter absolut identischen Bedingungen trotzdem 10 verschiedene Fahreindrücke beschreiben?
    ...
    Nein!
    8 von 10 merken garkeinen unterschied, weil sie auf/mit dem Krad nie was merken.
    Beispiele:
    Lenkerarmatur lose, Handbremshebel stößt an den Handprotektor und deaktiviert so das ABS -> Fahrer merkt nichts.
    Erst drei Schrauben vom Unterfahrschutz verloren, infolge dessen Unterfahrschutz fast verloren -> Fahrer merkt nichts von dem geklöter/gerödel.
    Schalldämpfer auf der Autobahn bei 120 verloren -> Fahrer merkt erst nach zig km was.
    Bremsklötze an der Q hinten: die Belagstärke gut/schlecht erkennt man - gerade bei der Q - aus 5 Metern Entfernung -> Fahrer merkt nichts, auch nicht das markerschütternde Geräusch das bei Trägerplatte auf Bremsscheibe entsteht.

    Auch der Threadersteller meinte ja mit seinen Reifen gut bedient zu sein, bis die Q dann mal wegrutschte. Hätte er sich vorher in qualifizierten Test's über seinen Reifen informiert, hätte er sich wahrscheinlich die für seinen Fahrstiel besser geeigneten gekauft.
    Schlimmer noch, in seinem zweiten Post gab er trotz der vielen Hinweise zu erkennen, dass er immer noch nicht gerafft hat dass sein Anakee für seine Fahrweise ungeeignet ist.

    Für die Q gibt es IMO drei gute Reifen:
    Dunlop Trailmax 607 und Metzeler Turance, beide sehr gut für alle Fahrer geeignet, der Turance hält aber merklich länger.
    Der Conti Road Attack hat noch etwas mehr Grip, der ideale Reifen für Heizer.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #57
    @ Wolfgang:
    Du hast es ziemlich auf den Punkt getroffen. Der Faktor Mensch ist bei der ganzen Geschichte sehr viel bedeutender als der Reifen an sich. Und wenn jemand unsensibel bzw. entsprechend resistent gegen die Wahrnehmung marginaler Unterschiede und Feinheiten ist, wird er eh alle Reifen für gleich gut halten. Und wer konsequent nur zum Genuss unterwegs ist und nie die Schräglagengrenzen seines Motorrads erforscht, wird mit JEDEM angebotenen Reifen total glücklich sein.

    Dass der Anakee im Grenzbereich unberechenbar wird lese ich aber nicht zum ersten Mal. Daher verzichte ich darauf es selbst zu testen.

  8. Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    824

    Standard

    #58
    Hallo Uwe,
    habe meine 12er GS seit März diesen Jahres, bin jetzt 21000 km damit gefahren.
    Bei den ersten Reifen (Michelin Anakee) ist mir genau das gleiche wie dir passiert
    Beim ADAC-Training in eine Kreisbahn gefahren, halbe Schräglage, nicht am Gas gezupft, schön gleichmässig rein, rutscht sie ohne Vorankündigung weg.
    Der Trainer hat es gesehen und sagte, daß er es nicht verstehen kann und nicht weiß wieso das passieren konnte.
    Vor allem, da ich sonst viel höhere Schräglagen fahre.
    Wir haben uns die Stelle anschließend angesehen.
    Es war nichts auf dem Asphalt zu sehen.
    Habe alles zu dem Reifen nachgelesen, jeden Test und Erfahrungsbericht und es wurde oft bestätigt, daß er sich nicht ankündigt.
    Seit dem fahre ich den Michelin-Pilot Road.Klasse Reifen
    Vielleicht kommt anschliesend auch wieder der Metzeler-Tourance drauf, der ist ehrlicher und kündigt sich vorher an, hatte ihn auf meiner 1150GS
    15000 km gefahren.
    Fakt ist: zum Anakee habe ich kein Vertrauen mehr !!
    Kommt mir icht wieder aufs Motorrad !

    Gruß Joachim

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von joeli
    Bei den ersten Reifen (Michelin Anakee) ist mir genau das gleiche wie dir passiert
    Nach Deinem Thread hatte ich schon gesucht, ihn aber nicht gefunden...

  10. Registriert seit
    05.07.2005
    Beiträge
    52

    Standard

    #60
    Hallo liebe Gemeinde!
    Ich habe jetzt den 2. Satz Tourance drauf und bin hochzufrieden mit diesem Reifen: prima Laufleistung (~12tkm), toller Grip+Schräglage. Habe es jetzt fast bis an die Aussenkante geschaft - muss aber dazu sagen, daß sowas eig. nur in den Alpen geht. Großglockner ist z.B. super - tolle Strassen und noch bessere Kurven .
    Einzig die Nasshaftung ist vielleicht nicht sooo toll, aber da ich bei nasser Straße eh immer supervorsichtig fahre interessiert mich das nicht.
    Als nächstes werde ich mal den CRA probieren - man liest ja nur Gutes.


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ASC in Schräglage
    Von cowspeed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 20:34
  2. Die Schräglage
    Von Andi#87 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 19:02
  3. Schräglage
    Von yamadori im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:05
  4. Schräglage
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:31
  5. Schräglage
    Von Sonny im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:03