Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Schräglage bzw. Reserve wenn Fußrasten Boden berühren?

Erstellt von Frankk F, 12.10.2014, 19:50 Uhr · 52 Antworten · 16.116 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    und jetzt die große überraschung:

    die 61 grad von lorenzo oder die 63 von marquez wird man mit einer gs nicht ganz schaffen....
    Na die hier sind aber mehr als dran...

    schr-glage.jpg

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #32
    Hi
    Die Stiefel sind vollkommen nichtssagend. Da müssten wir zuerst über Fusshaltung und Schuhgrösse philosophieren. Ebenso der Kammsche Kreis. Stimmt sowohl theoretisch wie auch praktisch, doch wie sind die aktuellen Parameter. Ist vielleicht gerade ein Bodenwellchen oder eine glatte Stelle am Asphalt oder liegt frisch in Mastix eingebetteter Split? Welcher Reifen ist drauf, etc.?
    Die Stiefelkanten (also an der kleinen Zehe) schleifen bei mir auch mit TKC80. Der ist weder für Lenkpräzision noch für übermässigen Grip bekannt. Einen Anhalt bekommst Du wenn Du Deinen Stiefel so auf die Raste stellst wie Du ihn normal positionierst, dann das Mopped kippst bis er den Boden berührt und jemanden ein Foto machen lässt. Das Einfedern kannst Du mit Fotoshop o.Ä. simulieren.
    gerd

  3. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    10

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
    Na die hier sind aber mehr als dran...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schräglage.JPG 
Hits:	1825 
Größe:	113,9 KB 
ID:	143932
    L.m.a.A., da ist bei mir ja doch noch Luft nach unten.

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Frankk F Beitrag anzeigen
    .....

    @HaJü

    also es ist ein fast 90 Grad Kurve außerhalb geschlossener Ortschaften, Gesch.-Begrenzung 90 km/h.....

    Hallo Frank,

    bei uns gibt es Geraden mit einer 70er Begrenzung und es gibt 180°-Grad-Kurven ohne Begrenzung. Ausschlaggebend sind nicht die Winkel, sonderen die Radien:
    "Die Kurvengeschwindigkeit war schon richtig, nur der Kurvenradius war falsch!" sagte der biker nach seinem Abflug

    Auf Diskussionsbasis ist es nicht einfach bis unmöglich, solche "Kurvendiskussionen" zu führen, weil man den Fahrstil und das handling mit dem Motorrad des anderen nicht kennt.

    Dieser Kollege hat seinen Schwerpunkt ungünstigt nach links verlagert (2. Bild rote Linie) und drück seine Maschine, dadurch nimmt er sich wertvolle Bodenfreiheit.




    Ich würde durch Körpereinsatz den Schwerpunkt nach rechts verlagern (grüne Linie), dadurch kann ich die Maschine etwas aufrichten und habe auch die Möglichkeit, die Kurvengeschwindigkeit zu erhöhen bei gleichzeitiger Vergrößerung des Neigungswinkels.



    Durch Agilität auf dem Motorrad fällt es auch leichter zu reagieren, fall z.B. ein Fahrzeug zu knapp entgegen kommt, ein Hindernis auf der Straße liegt etc.

    photo-596-c0e488e3.jpg (clicky)

    Was falsche Haltung gepaart mit m.E. unnützem Zubehör nach sich ziehen kann, zeigen die Bilder unten (Pyrenäen 06/14):

    photo-597-9bc05c18.jpg photo-598-865759e6.jpg photo-599-3b81ecca.jpg (clicky)



    Der Kollege hatte CTA montiert und ist s.E. etwas zu euphorisch eine Kurve angegangen und hat dadurch auf dem Vorderrad den grip verloren - sagt er.

    Ich bin anderer Meinung. Der o.g. Reifen ist für allen möglichen Unfug auf 2 Rädern gut und verträgt ordentlich Schräglage. Durch eine falsche Körperhaltung und dem Sturzbügel, der ca. 40mm Bodenfreiheit kostet, hat er die Maschine zu weit reingelegt, ist auf den Bügel gekommen und hat sein Vorderrad ausgehebelt. Dann kam was kommen mußte:
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    .....Bedauerlicher Weise wird in diesem Moment auch die Richtungsstabilität des Mopeds unterbrochen und die Fuhre wird unweigerlich dem Newton folgen.
    So war es denn auch, der Kollege folgte den physikalischen Gesetzen und prallte mit dem Vorderrad gegen einen massiven Begrenzungsblock aus Beton, der dann im Bachbett verschwand. Der Schaden war nicht unerheblich, vermutlich hatte der vordere Rahmenteil auch was abbekommen.

    Weitere Details sind oben schon genannt bzw. beschrieben worden.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorrad-schwerpunkt.jpg  

  5. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von BallerQ Beitrag anzeigen
    L.m.a.A., da ist bei mir ja doch noch Luft nach unten.
    Lass dich nicht verkohlen. Die beiden Moppeds mit Max-Schräglage haben im Moment der Aufnahme exakt null km/h.

    Gruß - Pendeline

  6. Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #36
    Das Bild sieht in meinen Augen nicht nach Fake aus:

    r1200gsa_race.jpg

  7. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von cooli Beitrag anzeigen
    Das Bild sieht in meinen Augen nicht nach Fake aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	R1200GSA_Race.jpg 
Hits:	2468 
Größe:	153,9 KB 
ID:	143950
    und ?

  8. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Pendeline Beitrag anzeigen
    Lass dich nicht verkohlen. Die beiden Moppeds mit Max-Schräglage haben im Moment der Aufnahme exakt null km/h.

    Gruß - Pendeline
    Denk ich auch ... nicht mal Motor/Zündung ist an

    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    und ?
    na da hingegen geht noch was

  9. Registriert seit
    12.09.2013
    Beiträge
    196

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
    Na die hier sind aber mehr als dran...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schräglage.JPG 
Hits:	1825 
Größe:	113,9 KB 
ID:	143932

    Sehr schönes Standfoto

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #40
    tja, der klassiker unter den fahrfehlern:
    die angst vor schräglage, mit der folge dass der kurvenradius auf der gegenfahrbahn endet. die oben gezeigten bilder mit aufrechtsitzendem fahrer wird spätestens dann nicht mehr funktionieren sollte sich die kurve zuziehen. (zb. hundekurve) dann kommt unweigerlich der abflug, weil keine reserve für noch mehr schräglage vorhanden war.

    ändere ich aber meinen fahrstil in dem ich mich richtung kurveninnenseite bewege (oberkörper, leichtes hangig-off) habe ich in der o. genannten situationen (und das bei gleicher geschwindigkeit) immer noch jede menge reserve und kann das motorrad weiter runter legen.


    man sollte immer daran denken, das kann jedem und überall passieren, einmal den einlenkpunkt zu früh gesetzt wird es sich am kurvenausgang rächen. das richtige reagieren (schräglage mit bewegung) sollte und kann man sehr gut üben.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungseinbruch wenn ich aus starker Schräglage beschleunige
    Von drachenobby im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 20:19
  2. Alu- bzw. Enduro-Fußrasten für hinten/Sozius
    Von Juffel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 14:44
  3. Welches Windschild bzw. Sturzbügel für 1150 GS ?
    Von Qbaner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 23:23
  4. Schräglage
    Von Sonny im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:03
  5. Fußrasten Tieferlegung
    Von bigagsl im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 22:58