Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Schraubensatz GS

Erstellt von Pegasus-, 04.01.2011, 20:13 Uhr · 31 Antworten · 5.617 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von schrader Beitrag anzeigen
    Also nochmal dumm gefragt. Ich muss die je 3 Schrauben zur Befestigung der Zylinderkopfschutzhaube (aus dem Zubehörprogramm) ersetzen. Hatte vor A2 oder A4 reinzumachen. DAs scheint ja scheinbar keine gute Idee zu sein, wenn ich das so lese???

    Was würdet ihr denn reinmachen? Verzinkte DIN 912 8.8??

    Danke.
    Moin,
    muss leider die Frage mit ner weiteren Frage befrachten:

    Wie sieht es mit eloxierten Schrauben aus?

    Viele Grüße an die Experten,

    Grafenwalder

  2. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #22
    Eloxierte schrauben, also Aluschrauben sind von der Korrosionsbeständigkeit sicherlich am besten in einem alugewinde. Aber wird von Aluschrauben nicht generell abgeraten an verbindungen die halbwegs was aushalten muessen? Steht bei Aluschrauben sogar manchmal dabei?

  3. hbokel Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    hässlichen, mechanisch aber hervorragenden Torxschrauben, durch dauerhaft schöne und der Spannungsreihe kompatibelen Torxschrauben zu ersetzen
    Hallo,

    ich verstehe zwar nicht ganz den Unterschied zwischen hässlichen und schönen Torxschauben, aber vielleicht ist Dir mit Abdeckkappen geholfen.


    Ich habe die Torxschrauben meiner GS mit solchen Kappen gegen Korrosion geschützt. In den Vogeltränken steht nun kein Wasser mehr ;-) Die Kappen sitzen ausreichend fest, dass man sie nicht verliert.

    Einfach mal in Google nach "Abdeckkappen grau" suchen.

    Gruß
    Heinz

  4. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    305

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von schrader Beitrag anzeigen
    Also nochmal dumm gefragt. Ich muss die je 3 Schrauben zur Befestigung der Zylinderkopfschutzhaube (aus dem Zubehörprogramm) ersetzen. Hatte vor A2 oder A4 reinzumachen. DAs scheint ja scheinbar keine gute Idee zu sein, wenn ich das so lese???

    Was würdet ihr denn reinmachen? Verzinkte DIN 912 8.8??

    Danke.
    Nimm VA Schrauben. Die quastet du satt mit Marine Fett ein (Liqui Molly) und drehst Sie Handfest ein, dann passt das auch. Hab ich an meiner GT auch gemacht, funktioniert seit zwei Jahren.
    Warum MArinefett? "Theoretisch" geht alles, was den Metallischen Kontakt der VA Schraube zum Alu isoliert. Aber fast nix ist Wasserfest, wird als mit der Zeit "ausgewaschen".
    K.A. ob es noch andere Möglichkeiten gibt. Ich habs so gemacht und es war : Einfach, Günstig und funktioniert bis Heute tadellos.

  5. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    305

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Ich habe die Torxschrauben meiner GS mit solchen Kappen gegen Korrosion geschützt. In den Vogeltränken steht nun kein Wasser mehr ;-) Die Kappen sitzen ausreichend fest, dass man sie nicht verliert.

    Einfach mal in Google nach "Torx Abdeckkappen grau" suchen.

    Gruß
    Heinz
    Hallo Heinz, dein Beitrag ist der klassische Beweis dafür, das die Geschmäcker verschieden sind

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich verstehe zwar nicht ganz den Unterschied zwischen hässlichen und schönen Torxschauben
    Hallo Heinz,
    da Du Deine Torxschrauben mit Kappen abdeckst, unterstelle ich mal das Du hässliche Torxschrauben kennst.
    Schöne Torxschrauben zeichnen sich durch eine einwandfreie metallische Oberfläche aus, die weder Korrosion noch Ausblühungen aufweisen. Bebildert ist das ganze reichhalting im Fred "Schweineeimer made by BMW"
    Viele Grüße, Grafenwalder

  7. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Andi#87 Beitrag anzeigen
    Nimm VA Schrauben. Die quastet du satt mit Marine Fett ein (Liqui Molly) und drehst Sie Handfest ein, dann passt das auch. Hab ich an meiner GT auch gemacht, funktioniert seit zwei Jahren.
    Warum MArinefett? "Theoretisch" geht alles, was den Metallischen Kontakt der VA Schraube zum Alu isoliert. Aber fast nix ist Wasserfest, wird als mit der Zeit "ausgewaschen".
    K.A. ob es noch andere Möglichkeiten gibt. Ich habs so gemacht und es war : Einfach, Günstig und funktioniert bis Heute tadellos.
    Das mit dem Auswaschen leuchtet ein. Wobei es am Motorgehäuse ganz schön warm wird (und jedes Fett wird mit der Wärme flüssiger, läuft und zersetzt sich evtl.). Mein Favorit war für solche Stellen bisher Keramikpaste.

    Wäre froh wenn sich ein Sachkundiger noch zu der Festigkeit (oder prinzioiell der Verwendbarkeit) von Elox.Aluschrauben, z.B. am Motorgehäuse äussern könnte.

    Danke und Gruss-

  8. simon-markus Gast

    Standard

    #28
    Was immer geht, ist CU-Fett. Das hält die größte Hitze aus und dann funzt auch VA-Schraube in Alu.

  9. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Was immer geht, ist CU-Fett. Das hält die größte Hitze aus und dann funzt auch VA-Schraube in Alu.
    Wenn mit CU ne Kupferpaste gemeint ist, dann hab ich dabei bedenken. Der Hauptgrund das Fett/Paste zu verwenden ist ja eine Isolation aufgrund der elektochemischen Spannungsreihe. Mit der Kupferpaste bringe ich ja ein relativ edles Element ins Spiel, das sich sicherlich nicht für ein Alugewinde opfern wird (eher andersrum). Ausserdem kann ich mit einer elektrisch leitenden Paste keine elektrische Isolationsschicht aufbauen.

    Denke da sollte man lieber Kermikpaste verwenden. Auch temperaturstabil, ohne edle Metalle und ?nicht leitend??

    Nachdem ich noch ein bisschen gelesen/gegoogelt habe nehme ich auf keinen FAll Alu-Schrauben für den Zylinderkopfschutz.
    Ob V4A oder verzinkter Stahl, da scheiden sich scheinbar die Geister.

    Ein für mich nicht unwesentlicher Vorteil der V2/4A ist, dass ich die auch kürzen kann und durch einen Gewindeschneider drehen.
    Von einem unsauberen Originalgewinde einer BMW.Schraube stammt ja auch mein Bedarf zu Wechseln und der für eine unübliche Schraubenlänge von 24 mm. Drehe ich die verzinkte durch einen Gewindeschneider oder kürze sie um den gewünschten mm, dann wars es das mit der Beschichtung.

  10. hbokel Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Schöne Torxschrauben zeichnen sich durch eine einwandfreie metallische Oberfläche aus, die weder Korrosion noch Ausblühungen aufweisen.
    Na, das ist doch mal ne klare Ansage ;-)

    Das Problem ist nur, dass Edelstahl und Alu nicht die geforderte Festigkeit aufweisen (zumindest habe ich das im Thread so gelesen). Und deshalb bleibe ich lieber bei den Originalschrauben. Zumal der Siff in den Vogeltränken auch die ach so glänzenden Edelstahl- und eloxierten Aluminiumschrauben befällt. Da hilft nur ein Deckel auf dem Loch.

    Aber jeder so, wie er will.

    Gruß
    Heinz


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Edelstahl Schraubensatz R1150GS -> Erfahrungsaustausch...
    Von 084ergolding im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 20:09
  2. Schraubensatz
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 22:13
  3. Edelstahl-Schraubensatz bei Ebay: Taucht das was ???
    Von Quallentier im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:47