Seite 20 von 40 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 400

Schweineeimer Made by BMW

Erstellt von Paraglyder, 15.05.2009, 20:54 Uhr · 399 Antworten · 68.677 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    Wie sieht's z. B. mit der Verträglichkeit von Benzin und Oel aus ??

  2. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    P.S. Nach Entfernen des Schaumstoffeinsatzes hinter der Kunststoffabdeckung habe ich keinerlei Geräuschzunahme feststellen können. Der Schaumstoff ist meiner Meinung nach überflüssig wie ein Kropf.
    .

    Das wär auf jeden Fall das Beste - aber ist es denkbar dass Ingenieure auch nur einen einzigen Cent bewilligt bekommen, wenn irgendwelche Teile
    keinen Nutzen hätten ?

    Möglicherweise haben wir doch was übersehen...


    Gruss aus Köln



    .

  3. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Garrett Beitrag anzeigen
    Wie sieht's z. B. mit der Verträglichkeit von Benzin und Oel aus ??
    Hallo,

    den Wikipedia-Link hatte ich ja schon gepostet. Dort steht "Polyetherketone sind gegen fast alle organischen und anorganischen Chemikalien beständig". Benzin und Öl machen dem PEEK also nichts aus. Eigentlich also ein idealer Werkstoff, der geringes Gewicht und hohe Festigkeit mit Korrosionsfreiheit vereinigt.

    Gruß
    Heinz

  4. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    aber ist es denkbar dass Ingenieure auch nur einen einzigen Cent bewilligt bekommen, wenn irgendwelche Teile
    keinen Nutzen hätten ?
    Eine einfache Erklärung wäre, dass eine Fehlkalkulation oder Fehlmessung vorliegt (in diesem Fall zur Schalldämmung). Sowas soll ja auch bei BMW-Konstrukteuren gelegentlich vorkommen ;-)

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Eine einfache Erklärung wäre, dass eine Fehlkalkulation oder Fehlmessung vorliegt (in diesem Fall zur Schalldämmung). Sowas soll ja auch bei BMW-Konstrukteuren gelegentlich vorkommen ;-)

    Gruß
    Heinz
    .

    Hallo Heinz,

    natürlich ist alles möglich, aber wenn es so wäre und die das längst hätten merken oder wenigstens wegen der schon lange bestehenden Korrosionsprobleme in Zweifel ziehen müssen, wärs spätestens rausgeflogen.

    Mein Eindruck ist über alles , dass selten die reine Entwicklungsleistung in Frage zu stellen ist. Die machen sich schon mächtig viel Gedanken um
    gute Lösungen.

    Dagegen findet man gehäuft Klagen über Ausführungs- oder Materialmängel,
    und dies ist doch mehr ein Problem der Qualitätskontrolle oder Fertigungsgüte von Komponenten, wahrscheinlich geschuldet einer gnadenlosen Sparwut, schätze ich.


    Gruss aus Köln

    Adi

    .

  6. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Die machen sich schon mächtig viel Gedanken um gute Lösungen.
    Das bezweifle ich ja nicht. Aber die aktuelle Diskussion zeigt, dass diese Gedanken leider nicht immer von Erfolg gekrönt sind (Stichwort: Stahlschrauben in Magnesiumgewinde) ;-)

    Weitere Beispiele für suboptimale Konstruktionen lasse sich aus dem florierenden Zubehörhandel ableiten: Kotflügelverlängerung vorn, Spritzschutz hinten, Schutzgitter für Ölkühler, höhere Scheibe, Lenkererhöhung, Aufpolsterung der Sitzbank... Ich musste schon einiges investieren, um Schwachpunkte der BMW-Konstruktion zu beseitigen.

    Gruß
    Heinz

  7. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Weitere Beispiele für suboptimale Konstruktionen lasse sich aus dem florierenden Zubehörhandel ableiten: Kotflügelverlängerung vorn, Spritzschutz hinten, Schutzgitter für Ölkühler, höhere Scheibe, Lenkererhöhung, Aufpolsterung der Sitzbank... Ich musste schon einiges investieren, um Schwachpunkte der BMW-Konstruktion zu beseitigen.
    Nun wollen wir aber doch fair bleiben. Obwohl auch ich mittlerweile schon einige Hunderter im Zubehörhandel gelassen habe, sind es doch zum Teil reine optische Geschichten (um MEIN Mopped zu individualisieren) wie z.B. die Kotflügelvebreiterung oder aber um es mir und meiner Größe anzupassen (z.B. Lenkererhöhung).

    Das ist denke ich auch ganz normal so, denn natürlich trifft ein so komplexes Gebilde wie ein Motorrad niemals zu 100% den Geschmack des jeweiligen Eigentümers und zum anderen müssen sie es ja erst einmal für den "Durchschnittsbenutzer" konstruieren. Das bedeutet dann aber immer zwangsläufig, dass die einen auf- und die anderen abpolstern müssen, sofern sie nicht diesem Standardmaß entsprechen.

    Bei anderen Kleinigkeiten, wie z.B. Zylinderkopfschutz, Edelstahlschauben usw gebe ich dir allerdings recht.

    Gruß, Schonnie

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Das bezweifle ich ja nicht. Aber die aktuelle Diskussion zeigt, dass diese Gedanken leider nicht immer von Erfolg gekrönt sind (Stichwort: Stahlschrauben in Magnesiumgewinde) ;-)

    Weitere Beispiele für suboptimale Konstruktionen lasse sich aus dem florierenden Zubehörhandel ableiten: Kotflügelverlängerung vorn, Spritzschutz hinten, Schutzgitter für Ölkühler, höhere Scheibe, Lenkererhöhung, Aufpolsterung der Sitzbank... Ich musste schon einiges investieren, um Schwachpunkte der BMW-Konstruktion zu beseitigen.

    Gruß
    Heinz
    .

    Ja gut, wenn man den Ankündigungen glauben darf steht doch mittelfristig die auf einer der letzten Messen mit relativ guter Resonanz vorgestellte CustomBike - Philosophie in Aussicht, die dann mehr individuelle Kundenwünsche ab Werk möglich machen soll.
    Ich bin aber gleichzeitig überzeugt dass deswegen der Zubehörmarkt noch lange nicht zusammenbrechen wird.

    Gruss aus Köln



    .

  9. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schonnie Beitrag anzeigen
    sind es doch zum Teil reine optische Geschichten (um MEIN Mopped zu individualisieren) wie z.B. die Kotflügelvebreiterung oder aber um es mir und meiner Größe anzupassen (z.B. Lenkererhöhung).
    Hallo Schonnie,

    wenn Du meine Liste der Nachbesserungen gelesen hättest, dann wüsstest Du, dass es eben nicht um Individualisierung geht. Es werden ausschließlich funktionale Fehlkonstruktionen beseitigt:

    • Kotflügelverlängerung vorn

    Der Original-Kotflügel ist viel zu kurz, Regen spritzt direkt auf die Generatorabdeckung und auf die Knie.

    • Spritzschutz hinten

    Wieder ein Beispiel dafür, dass die Konstrukteure offensichtlich keine Regenfahrten berücksichtigen. Bevor ich eine Hinterradabdeckung nachgerüstet hatte, wurde ich von der Gischt regelrecht eingesaut.

    • Schutzgitter für Ölkühler

    Ein Bekannter hat die ersten Schäden an den Lamellen des Ölkühlers, weil Schmutz und Steinschlag ungehinderten Zugang zum Kühler haben. Dank des nachgerüsteten Schutzgitters blieb mir der Ärger bisher erspart.

    • höhere Scheibe

    Der Original-Scheibe merkt man nicht an, dass BMW angeblich einen Windkanal besitzt. Und die Testfahrer sind entweder kleinwüchsig oder sie meiden konsequent Autobahnfahrten.

    • Lenkererhöhung

    Diesen Fehler hat BMW immerhin selbst bemerkt und stattet die neueste GS ab Werk mit einer Lenkererhöhung aus. Ich musste das Teil für die 2007er GS noch im Zubehörhandel erwerben.

    • Aufpolsterung der Sitzbank

    Die Postings zur Original-Sitzbank hier im Forum zeigen, dass die BMW- Testfahrer nur ein paar Runden auf der Teststrecke drehen, aber wohl nie den Tank ohne Pause leergefahren haben.

    Das alles hat nichts mit Individualisierung und Aufhübschen zu tun, es sind schlicht funktionale Nachbesserungen.

    Zum Schluss zurück zum Thema "Schweineeimer": bei meiner 2007er GS zeigen sich nun erste Rostspuren an der Klemmung des konifizierten Lenkers. Die Lackierung scheint nicht für Regen ausgelegt zu sein.

    Gruß
    Heinz

  10. Baumbart Gast

    Standard

    mit relativ guter Resonanz vorgestellte CustomBike - Philosophie in Aussicht, die dann mehr individuelle Kundenwünsche ab Werk möglich machen soll.
    einziger Kundenwunsch wäre ein Mopped das nach 2 Jahren nicht aussieht wie aus der Nordsee gezogen.


 
Seite 20 von 40 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Made in Germany
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 14:36
  2. There's a choice to be made...
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 21:50
  3. Harley made in Italy
    Von Kusti im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 11:47
  4. Made in China.....
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 00:50