Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Schwingenlager lösen

Erstellt von 1200er, 06.12.2011, 15:57 Uhr · 17 Antworten · 3.144 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #11
    Sitzen die Lager so fest in der Schwinge? Wie setze ich bei beiden Lager das Schlaggewicht an?

    Gruß Andreas

  2. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von schuppi Beitrag anzeigen
    Entschuldigung!

    Vor einer solchen Frage vielleicht mal kurz den Aufbau des Zusammenbaus anschauen. Dann zeichnen sich zum Teil schon die meisten Antworten ab.

    Danke für dein entgegenkommen.
    Kollege, ich habs erst zerlegt. Dann zieh halt die Wellle raus, ist doch kein Akt. Tschuldigung dass ich einen Tipp gegeben hab, wird nicht mehr vorkommen.

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #13
    Habe gerade die Werkzeuge beim bestellt. Werde demnächst den Wellendichtring erneuern...

    Gruß Andreas

  4. Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    92

    Standard Schwingenlager rechts lösen!

    #14
    Hallo zusammen, ich schreibe mal in dem angefangenen Thema hier weiter und fange kein Neues an.
    Ich bin auch gerade dabei die Schwinge zu wechseln.
    Mir macht das rechte Schwingenlager zu schaffen.Das ist die einzige "Ecke" an der es noch hängt.
    Die drei Schrauben habe ich gelöst und mir das Spezialwerkzeug selbst gebaut. Die M6-Gewindestange war leider recht kurz.
    Ich kann "rumkloppen" wie ich will es tut sich nichts. Will auch das Gewinde nicht rausreißen. Meine Überlegung war jetzt, wie in einem vorherigen Beitrag erwähnt, den Zapfen von links heraus zu schlagen.
    Muss mir aber erstmal ein passendes Vollmaterial besorgen dafür.
    Wie ist eure Erfahrung. Lieber über das M6er Gewinde weiter probieren oder von links rausschlagen??
    Habe mal die Seite mit der Anleitung aus der Reperaturanleitung abfotografiert. Hört sich alles sehr einfach an!
    Außerdem noch ein Bild vom betreffenden Lagerzapfen.
    Ich danke schonmal für konstruktive Ratschläge!

    Grüße
    20131014_191954.jpg20131014_211230.jpg

  5. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #15
    Ich habe eine grosse Stahlscheibe und mehrere Unterlagscheiben auf die Gewindestange gschoben und dann mit einer Mutter angezogen bis die Welle sich bewegt hat. Da sich die Stahscheibe am Rahmen abstützt hast Du einen günstigen Abzieher !

    Gruss Peter

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Garrett Beitrag anzeigen
    Ich habe eine grosse Stahlscheibe und mehrere Unterlagscheiben auf die Gewindestange gschoben und dann mit einer Mutter angezogen bis die Welle sich bewegt hat. Da sich die Stahscheibe am Rahmen abstützt hast Du einen günstigen Abzieher !

    Gruss Peter
    So gehts auch !!!

    Ich habe wg kontrolle und schmieren eine Wasserpumpenzange angesetzt Schraube M6x80 und mit einem hammer das ganze mit Gefühl raubekommen ....

    Bevor der Thread eröffnet wurde..

  7. Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    92

    Standard

    #17
    Ich habe den Lagerzapfen jetzt auch draußen. Gute Idee mit dem Abzieher, so mache ich es "das nächste Mal".
    Habe ihn mit dem 13er Rundstahl mit 5 kräftigen Schlägen ausgetrieben.
    Da die Schwinge ja eh wegkommt, musste ich ja nicht auf das Lager achten. Wenn man die Schwinge natürlich nochmal
    nehmen will, sollte man die Abziehermethode wählen. Die Gefahr von links mangels Sicht auf das Lager zu schlagen ist zu hoch.

    Jetzt wo ich alles draußen habe, überlege ich die Schwinge und den Endantrieb gleich schwarz zu lackieren. Aber wenn es dann
    nicht hält, gerade am Federbeinlager wo ständig Dreck dran fliegt, und dann shice aussieht ärgert man sich...
    mhm...

    Danke nochmal für eure konstruktiven Ratschläge, auch wenn ich einen anderen Weg nahm!

  8. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #18
    Lass es Pulverbeschichten.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schwingenlager
    Von thrupp im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 12:01
  2. Abdeckungen Schwingenlager Alu
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 21:16
  3. Spiel im Schwingenlager
    Von Schroeder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 23:42
  4. Schwingenlager
    Von R1F800 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 10:13
  5. Schwingenlager quietschen, Abhilfe?
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 17:47