Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Seitenverkleidung bei 200km weg gerissen

Erstellt von Karl-Heinz, 21.04.2008, 15:27 Uhr · 49 Antworten · 6.757 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    30

    Ausrufezeichen Seitenverkleidung bei 200km weg gerissen

    #1
    Liebe Gemeinde
    vor ein paar Tagen hatten wir eine schöne Tour gemacht und als unsere Gruppe sich trennte, hatte ich noch gut 10km auf der Autobahn zu fahren und wäre dann zu Hause gewesen. Nachdem Wetter gut und Autobahn völlig frei war habe ich diese paar Kilometer mit Tempo 200 zurück legen wollen und genau bei diesem Tempo ist mir die rechte Seitenverkleidung meiner GS entgegen gekommen - ohne Vorwarnung.
    Was ist passiert: Der rechte, untere Clip welcher von hinten die Seitenverkleidung sichert, hatte sich gelöst, die Verkleidung damit Wind gefangen und mit einem Schlag hatte ich diese am rechten Oberarm bis zur Schulter hoch an mir kleben. Das entlang des Tanks liegende Seitenblech (das mit dem GS Schriftzug), an welchem die hinteren beiden Verschraubungen des Seitenteils angebracht sind, war auch ca 10cm aufgerissen und hatte die Verkleidung ,,gerade so noch gehalten,,
    Anruf beim - ja ja, das ist uns nicht unbekannt, hat mich dann schon sehr erschrocken. Offensichtlich kennt man das Problem, sagt aber nichts. Die neuen Teile werden jetzt übrigens lt. automatisch verschraubt, so dass sich kein Clip lösen kann. Mein Moped hat gerade mal 13TKM auf dem Buckel und noch Garantie, also in sofern kein Problem - meinte der - wird sich zeigen. So lange das Teil Garantie hat, schraube ich daran 100% nicht rum, auch nicht an der Seitenverkleidung - warum auch.
    Bei der Gelegenheit lasse ich jetzt den neuen Bremsenkit einbauen, damit die Bremse nicht mehr rubbelt - genau denjenigen Original Hersteller Kit, welcher bereits letztes Jahr im September hätte zur Verfügung stehen sollen. Der ist vor 2 Wochen zufällig eingetroffen.
    Ich war bis jetzt von meinem Moped 100% überzeugt - hat ja auch einen sehr überzeugenden Preis - jetzt sehe ich das ganze kritischer.

    Ach ja - passiert ist nix - Glück gehabt - nur eine ordentlicher Schrecken.
    So, das wollte ich nur mal loswerden
    Karl

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #2
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das Problem ist hinlaenglich bekannt. Ich meine mich zu entsinnen, dass es auch hier im Forum einige Threats dazu gab.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von einstein Beitrag anzeigen
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das Problem ist hinlaenglich bekannt. Ich meine mich zu entsinnen, dass es auch hier im Forum einige Threats dazu gab.
    Bei aller Liebe zu meiner BMW und damit auch bei allem Verständnis für den Hersteller...
    Aber wenn es um bekannte Fehler eines unter Garantie stehenden Motorrades der Hochpreisklasse geht, ist da sicher nicht der Besitzer aufgefordert, sich in (sorry) zweifelhaften Quellen wie Internetforen mit Info zu versorgen.
    Da hat in meinen Augen der Händler bzw. hersteller eine ganz klare Informationspflicht. Irgendwanneinmal endet für mein Verständnis die offenbar grenzenlose Verantwortungsarmut der Firma BMW und ihrer Händler!
    Wenn BMW bei seiner INformationspolitik auf den Nutzen div. Foren baut - dann soll BMW doch genau diese Foren auch für Informationen nutzen!!
    Die gute Nachricht für dich, Karl: Dein Töff ist noch genauso erstklassig wir vorher - nur, dass dir jetzt ein Seitenteil abgerissen ist.
    Die 1200gs ist ein guter Töff mit vielen Vorzügen - und eben auch Macken. Lass dir dadurch die Freude am Fahren nicht nehmen!
    Holger

  4. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Bei aller Liebe zu meiner BMW und damit auch bei allem Verständnis für den Hersteller...Lass dir dadurch die Freude am Fahren nicht nehmen!
    Holger
    Ganz ruhig bleiben, Nordlicht ... Ich hab' ja nicht gesagt, dass es in Ordnung ist sondern nur darauf hingewiessen, dass es kein unbekanntes Problem ist. Das sind zwei Paar Stiefel ... Oder ganz kurz: Problem bekannt? Ja! In Ordnung? Nein! Und jetzt viel Spass beim Fahren.

  5. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    #5
    Hallo Leute
    kein Grund zum Streit.
    Dennoch - ich bleibe dabei: Ich will mich auf mein 13500 Euronen teures Moped drauf setzen und das gute Gefühl haben, alles passt. Nicht mehr und nicht weniger. Und schon gar nicht bei 200km/h irgendwelche Teile um die Ohren bekommen, sonst brauche ich kein Premium Fahrzeug, wie der Hersteller sich gerne ja ausgibt und auch Premiumpreise hat.
    Und - ich bin weder ein Schrauber noch technisch versiert, und dieses Problem kannte ich nicht.
    Karl

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Moin,

    so ärgerlich dies auch ist, halte ich die Wette, daß bei der Montage des Seitenteils geschlampt wurde. Ist dieses korrekt befestigt, löst sich dieser Verschluss nie von selbst.

    Leider - und dies kann man BMW anlasten - ist der Verschluss so gearbeitet, dass es sehr leicht möglich ist, diesen nicht korrekt einzurasten. Wenn immer sorgfältig gearbeitet werden würde, hätte BMW den Verschluss nicht ändern brauchen. Häufig wird das Seitenteil auch oben am Tank nicht genaugenug in die Führung gelegt, was irgendwann zum gleichen Ergebnis führen kann.

    Es ist zwischenzeitlich besser geworden, aber macht euch den Spaß und kontrolliert auf einem Parkplatz/Motorradtreffen fünf 12erGSn. Bei mindestens dreien sind nicht korrekt montierte Seitenteile oder/und Handprotektoren zu finden (alte Modelle).

    BMW hat sowohl seinen Kunden aber auch seinen Monteuren mit diesen Konstruktionen zuviel zugemutet.

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ...
    so ärgerlich dies auch ist, halte ich die Wette, daß bei der Montage des Seitenteils geschlampt wurde. Ist dieses korrekt befestigt, löst sich dieser Verschluss nie von selbst.....
    Richtig!

    UND... wer hat den zuletzt das Seitenteil montiert? BMW oder der Händler oder gar (ich will nix unterstellen oder jemand anpissen!!!) der Fahrer?
    Ich meine aber auch, bei der 08er haben sie da etwas an den Verschlüssen geändert.

    Dennoch sind viele Seitenteile "vom Winde verweht" weil der Lehrling beim geschlampt hatte und der Meister wohl sein Kaffee nicht kalt werden lassen wollte und nicht kontrolliert hat.
    Ich mags nicht, das die schlampigkeit einiger (weniger) Werkstätten immer den Münchenern (Berlinern) angelastet wird... LEIDER sind sehr viele auf Dosen spezialisiert und das Zweiradgeschäft von BMW ist ihnen noch recht fremd. Anzukreiden ist den Münchnern wohl nur, daß die ihre Dosenwerkstätten anscheinend ohne wenn und aber auch Motorräder ausliefern lassen, anscheinend ohne das die eine Fachkennniss nachweisen müssen.
    ........rei bei Zweirädern kann viel schneller böse enden, als bei den Blechkäfigen!!!! Bei letzteren sind die Boardcomputer auch wesentlich "aufmerksamer". Aber muss ich wirklich RDC bestellen, weil ich mich nicht drauf verlassen kann, daß nach einem Reifenwechsel beim der Luftdruck stimmt???

  8. Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    #8
    Hatte letztes Wochenende ebenfalls das Erlebnis der besonderen Art. Bin auf der ersten Fahrt nach der Inspektion über die Dörfer geeiert. Kurz vor meiner Hütte kurz auf die A 27, um nicht durch die Stadt zu müssen. Nach 1 km Autobahn bei knapp 200 km/h ein Knall und die rechte Verkleidung donnert mir aufs Knie (heul, heul), blieb aber noch mit einer Halterung hängen und verbeulte die dahinterliegende Verkleidung. Das Teil hätte ansonsten auch einen mir folgenden Töff-Fahrer aus den Sattel reissen können.
    Mit Schaum vorm Maul am Montag zu BMW-Bobrink in Bremerhaven: wieso?, weshalb?, warum?, wer bezahlt den Schaden? (400€)
    Annahmemeister: Chefsache!
    Chef: Kulanz, halbe/halbe
    ich: zahle keinen Cent, weil direkt aus der Inspektion, Fehler nicht bei mir.........
    Chef nach einem Tag Bedenkzeit: BMW übernimmt gnädig den ganzen Schaden.

    Was ich nicht verstehe: Die Fehlerquelle ist laut Forum bekannt. Warum stiftet BMW nicht eine kleine Schraube für ein paar Cent. Muss es erst einen zerreissen?

    Klaus

  9. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard Problem erkannt...

    #9
    Hallo zusammen,

    BMW hat das Problem wohl schon erkannt und auch gehandelt. Natürlich fahren noch viele GSen ohne besondere Sicherung durch die Lande. Normalerweise geht es ja auch gut...
    Aber wohl ab Modelljahr 07 sind die Seitendeckel von hinten verschraubt. Zumindest schon bei meiner BJ 05/07.

    Vielleicht könnt Ihr ja auch kostenlos, da ja theoretisch auch eine enorme Gefahr von so einem, sich lösenden Teil ausgehen kann, auf die neuere Version aufrüsten? Schon mal Euren Händler diesbezüglich interviewt?

  10. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    #10
    würde für mich keinen Sinn machen
    2 Schnellverschlüsse und eine Gewinde-Schraube am selben Verkleidungsteil

    ich finde es total Klasse, die Seitenteile binnen weniger Sekunden
    ohne Werkzeug entfernen zu können


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsseil gerissen
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 20:06
  2. Unfall bei 200km altem Neufahrzeug
    Von boxerdriver im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 12:51
  3. Kupplungsseil gerissen was nun?
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 07:52
  4. R80GS Basic, EZ 96, 10.200km, 1043ccm HPN-Motor, neuwertig
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 23:48
  5. 200km auf der Uhr, schon Schrott
    Von gator im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 23:38