Ergebnis 1 bis 10 von 10

Selbst bei BMW reklamieren?

Erstellt von veloraptor, 23.12.2011, 11:06 Uhr · 9 Antworten · 4.171 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard Selbst bei BMW reklamieren?

    #1
    Hallo,

    Gestern beim Freundlichen wurde mir gesagt, ich könne gar nicht selbst bei BMW Motorrad reklamieren, bzw. auf Kulanz/Garantie plädieren, da dies sofort abgewiesen und an den Vertragshändler verwiesen wird.

    Ist das so? Weiß da jemand Bescheid?

    Ich habe ein neues RDC Ventil am Hinterrad einbauen lassen müssen, da sich am alten (1,5 Jahre alt) die oberen Gewindegänge in einen Alufaden aufgelöst hatten. Da könne ich nichts dafür, habe beim Druckbefüllen auch nichts bewußt beschädigt oder wahrgenommen.

    Der Freundliche wollte erst nicht reklamieren, dann wollte ich, dann hat er jetzt doch -gewollt-. Allerdings .... weiß ich nicht, ob er sich so für die Sache einsetzen wird, mal sehen.

    Gruß,
    Peter.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    Von wem hast du das Mopped gekauft? Der ist für sowas zuständig

  3. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #3
    vom Händler, allerdings einem anderen als der bei dem ich jetzt war.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Warum bist du nicht gleich zu dem, der dir die GS verkauft hat?
    Nur der ist in der Pflicht, nicht BMW direkt.
    BMW wird natürlich die Kosten tragen sofern es deren Fehler war.
    Das kann dir aber relativ Wurscht sein.

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #5
    Ser's

    Zitat Zitat von Wikipedia
    Die Gewährleistung, Mängelhaftung oder Mängelbürgschaft bestimmt Rechtsfolgen und Ansprüche, die dem Käufer im Rahmen eines Kaufvertrags zustehen, bei dem der Verkäufer eine mangelhafte Ware oder Sache geliefert hat. Auch beim Werkvertrag gibt es eine Gewährleistung für Mängel des hergestellten Werks. Von der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung ist die Garantie zu unterscheiden; diese ist insofern freiwillig, als es keine gesetzliche Verpflichtung zur Abgabe eines Garantieversprechens gibt.
    In der Europäischen Union bestimmt die Richtlinie 1999/44/EG Mindeststandards für die Gewährleistung beim gewerblichen Verkauf an private Endverbraucher. Insbesondere darf die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Lieferung nicht unterschreiten und innerhalb der ersten sechs Monate muss die Beweislast in der Regel beim Verkäufer liegen. Die Gewährleistungsansprüche bestehen gegenüber dem Verkäufer, nicht dem Hersteller der Ware.
    also ist dir der in der Schuld, nicht BMW

    liebe Grüße

    Wolfgang

  6. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard Die Rechtslage ist klar.

    #6
    Es kann aber nichts schaden, jedoch nützen, sich auch an den Hersteller zu wenden. Gerade wenn Du Bedenken hast ob dein jetziger Händler sich dafür ins Zeug legt.

    Klassischer Brief, nach meiner Erfahrung in einer anderen Technik-Branche, immer noch am wirkungsvollsten. Kurzer Brief mit klaren Fakten, kein geschimpfe.

    Gruß Rolf

  7. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Es kann aber nichts schaden, jedoch nützen, sich auch an den Hersteller zu wenden. Gerade wenn Du Bedenken hast ob dein jetziger Händler sich dafür ins Zeug legt.

    Klassischer Brief, nach meiner Erfahrung in einer anderen Technik-Branche, immer noch am wirkungsvollsten. Kurzer Brief mit klaren Fakten, kein geschimpfe.

    Gruß Rolf

    Guten Abend

    Das ist richtig, nützen tut es aber sicher auch nichts. BMW antwortet nicht auf solche Briefe, auch auf eingeschriebene nicht. Ich habe diese Erfahrung nach meiner Israel-Reise mit der nicht gelungenen Reparatur selbst gemacht. Die Sache wurde an den CH-Importeur weitergegeben, worüber ich nicht informiert wurde. Wenn jemand an diesem Debakel interessiert ist, PN mit eMail-Adresse.

  8. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #8
    Warum sollten sie antworten? Die Rechtslage ist doch klar.
    So mit Einschreiben und So Druck machen bringt es eh nicht.
    Aber sie informieren den Händler und vermutlich die Garantie/Kulanz Abteilung.
    Und darum geht es.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #9
    Ich hatte auch einige "Anlaufschwierigkeiten" mit meinem BMW-Händler. Dabei ging es immer über Garantie bzw. Kulanz/ Anglegenheiten

    Da sich mein auch quer gestellt hatte, schrieb ich BMW dirket an und mir wurde sehr gut geholfen. Gleich dreimal wurde mir von BMW-München direkt geholfen. Selbstverständlich wurde ich dabei angerufen....

    Gruß Andreas

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #10
    Hi
    Bisher hat mir BMW noch alle höflichen Briefe beantwortet. Die Qualität der Antworten schwankte deutlich zwischen "ziemlich detailliert und professionell" und "Ferienarbeiter der eigentlich Orientalistik studiert und null technische Ahnung hat".
    Bei Kulanz"ansprüchen" wird geprüft ob im entsprechenden Fall überhaupt Kulanz möglich ist (einige Themen sind ja bekannt) und ob der entsprechende Freundliche dazu einen Antrag stellte. Intern geschieht Einiges von dem Du nichts mitbekommen wirst. Behauptest Du z.B. der Händler habe Kulanzantrag gestellt dieser sei aber angeblich abschlägig beschieden (womöglich telefonisch), dann wird diese Behauptung überprüft und u.U. auch der Händler befragt.
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Reifen selbst montieren
    Von CBR im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 21:07
  2. Sitzbank selbst neu beziehen
    Von Qbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 07:28
  3. F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Selbst ist der Mann
    Von dergraue im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 14:05
  4. selbst ist der Mann
    Von waldfrank im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 11:45