Seite 83 von 233 ErsteErste ... 3373818283848593133183 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 830 von 2325

Servicepreise-Bezahlbar?

Erstellt von Tobias, 31.01.2005, 23:32 Uhr · 2.324 Antworten · 506.407 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    Hallo,
    meine Maschine wird in der Rhinstrasse betreut.
    Die 10.000er lag im Mai bei ca. 225 Euros;
    die 20.000er die Woche bei 257 Euros.
    Denke das geht in Ordnung, jeweils ohne Bremsfl..
    Viele Gruesse
    Frank

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard 20 000er

    Hallo,

    war bei Stüdemann in Hamburg!

    360 Euro mit Synthetischem Oil und Bremsflüssigkeitswechsel incl. Jahresinsp. und Leihmoppi ohne KM- Begrenzung, aber wieder Volltanken.

    Grüße

  3. Registriert seit
    10.06.2006
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,
    habe bei der letzten 50.000er mit Wechsel der Bremsflüssigkeit und neuen Bremsbelägen vorn satte 530 € gelöhnt. Na ja, dachte ich, ist ja auch mit Verschleißteilen. Dann habe ich die Rechnung der 40.000er noch gefunden. Das waren auch satte 500€. Und immer ohne Reifen. Weniger sind es selten. Mit viel Glück mal unter 300 €. Aber das ist lange her. Premium-Marke = Premium-Rechnungen!

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    2.831

    Standard

    Zitat Zitat von mokmo Beitrag anzeigen
    Hi,
    habe bei der letzten 50.000er mit Wechsel der Bremsflüssigkeit und neuen Bremsbelägen vorn satte 530 € gelöhnt. Na ja, dachte ich, ist ja auch mit Verschleißteilen. Dann habe ich die Rechnung der 40.000er noch gefunden. Das waren auch satte 500€. Und immer ohne Reifen. Weniger sind es selten. Mit viel Glück mal unter 300 €. Aber das ist lange her. Premium-Marke = Premium-Rechnungen!
    Hallo Mokmo,

    wenn Du keine 2 rechten Daumen hast, kannst Du alleine bei den Bremsklötzen eine Menge sparen. Die Sinter vorne sind ca. doppelt so teuer als beim Mitbewerber.

    Hab im Sommer auf die Schnelle Klötze für hinten gebraucht. War bei HG, der Satz organische kostete 15,-, der Austausch hat ca. 30min gedauert. War der erste Wechsel, beim 2. wird es ca 15-20min dauern.

    Die Liste läßt sich fortsetzen.

  5. Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    79

    Standard

    Das mit den bremsklötzen ist aber so ne Sache-

    Hg Gut und Schön ,aber schnell wieder runter ( war bei meinen Mopeds immer so)

    Da hab ich dan mal Fachleute gefragt (nicht die Markengebundenen)

    Ergebnis war aber immer gleich ( der Reibwert der Beläge ist immer auf die Stahlvergütung der Scheibe abgestimmt)

    Kurz und ohne auschweife ( nicht so bewandert)

    Beläge zu Hart = ruinierste die Scheibe ( Stimmt hatte von billigen belägen immer Riefen bekommen)
    Beläge zu weich= ruckzuck runter

    nur amal so am Rande ( der Preis für Beläge ist trotzden ne Frechheit)

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    Ich kann mich noch erinnern, wie geflucht wurde, dass die Beläge bei BMW in der Vergangenheit so schnell runter waren.
    War bei meiner 1150er zum Anfang auch so.
    Jetzt verbaut BMW endlich Sinter und schon regt man sich über die Preise auf.
    Also mir ist mein Leben der Preis bei meinem wert.
    Und Bremsen sind nunmal mit das Wichtigste bei einem Zweirad!
    Ich erinnere auch nochmal an die Diskussion über Vollkasko ja oder nein!

    Grüße

    P.S. Hobby kostet halt Geld. Aber es muss berechenbar sein.
    Wirds zu teuer, dann lasse ich es.
    Aber ich setze nicht mein Leben aufs Spiel für ein paar gesparte Euro-

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von Calli Beitrag anzeigen
    Jetzt verbaut BMW endlich Sinter und schon regt man sich über die Preise auf.
    Also mir ist mein Leben der Preis bei meinem wert.
    Und Bremsen sind nunmal mit das Wichtigste bei einem Zweirad!
    wenn BMW fuer poplige Sinterbelaege (und das sind keine besseren als
    Brembo oder Lucas) bis zu 50.- EUR aufruft und jeder Shop hier im Kreis
    die Dinger ab 25.- EUR verkauft, dann geht es sehr wohl um den Preis.

    Aber ich setze nicht mein Leben aufs Spiel für ein paar gesparte Euro-
    Schmarrn, es geht nicht um billige Fakekloetze aus China sondern darum,
    dass BMW fuer die selben Teile das doppelte nimmt.

    Premiumschrott zu Premiumpreis zu fahren heisst nicht, das jeder Geld
    scheissen kann. Ich zum Beispiel arbeite viel und hart um mir den Luxus
    des Kradelns zu goennen.

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    OK, Du bist im Augenblick ziemlich angefressen in Richtung BMW.
    Verständlich, wenn Du reichlich Ärger hattest.
    Lucas Sinterbeläge liegen aber bei der Tante auch schon bei 30,95 Euro.
    und bei meinem kosten die orig. Belege 38.-
    Das kann ich verschmerzen!

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    2.831

    Standard

    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    wenn BMW fuer poplige Sinterbelaege (und das sind keine besseren als
    Brembo oder Lucas) bis zu 50.- EUR aufruft und jeder Shop hier im Kreis
    die Dinger ab 25.- EUR verkauft, dann geht es sehr wohl um den Preis.



    Schmarrn, es geht nicht um billige Fakekloetze aus China sondern darum,
    dass BMW fuer die selben Teile das doppelte nimmt.

    Premiumschrott zu Premiumpreis zu fahren heisst nicht, das jeder Geld
    scheissen kann. Ich zum Beispiel arbeite viel und hart um mir den Luxus
    des Kradelns zu goennen.

    Hallo Phil,

    schön wärs, wenn die Klötze vorne NUR 50,- kosten würden. Hab im Sommer beim nachgefragt, der wollte 74,80 für den Satz, d.h. schlappe 150,- fürs Vorderrad, die -,40 kannste knicken

    Mit Einbau geht die Rechnung auf über 200,-, der ist absolut schmerzfrei

    Aber man darf das nicht so eng sehen, der will doch nur mein Bestes: mein Geld

    Deswegen werden nach der Garantie div. Arbeiten selbst durchgeführt. Mit den Klötzen hinten habe ich schon angefangen. Mit dem Öl wirds weitergehen und dann nähere ich mich dem Vorderrad. Das sind Arbeiten, für keine speziellen Geräte oder Vorrichtungen notwendig sind.

    Ansonsten geht es mir wie vielen anderen auch: Weil ich das Berufziel Sohn leider verfehlt habe, muß ich jeden Tag zur Arbeit, damit ich am Monatsende die kleine Kohle für die Freizeitgestaltung habe (Arbeit ist das notwendige Übel zur Finanzierung der Freizeit )

  10. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    730

    Standard

    Was mich immer wieder ein wenig wundert, ist die Tatsache, dass man ein 14 - 15.000 Euros-Motorrad fährt und sich dann über jeden Euro an laufenden Kosten aufregt.

    Wenn euch die, zugegebenermaßen teilweise schmerzfreien, Zubehörpreise von BMW und seinen Niederlassungen oder Glaspalastpremiumhändlern aufregen, dann stellt doch die Teile bei.

    Da mache ich bei meinem A6 mit dem Motoröl auch.

    Und ansonsten sucht euch eine gute freie Werkstatt mit vernünftigem Preisniveau.

    Ich lasse meine GS z.B. beim Klaus Breuer in Lanzendorf für 4,20 Euro pro AW warten.

    Alles Gute
    Matthias


 

Ähnliche Themen

  1. Servicepreise Österreich
    Von ciel34 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 11:03
  2. Service ist bezahlbar
    Von dooley im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:46