Seite 85 von 233 ErsteErste ... 3575838485868795135185 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 850 von 2325

Servicepreise-Bezahlbar?

Erstellt von Tobias, 31.01.2005, 23:32 Uhr · 2.324 Antworten · 506.220 Aufrufe

  1. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    Ein System, welches unter diesen Umständen wirtschaftlich überleben will, wird a la longue den entstandenen Kostenaufwand hierfür naturgemäss auf die Kunden komplett abwälzen müssen.
    Hallo,

    diese Schlussfolgerung ist zwar nahe liegend, aber es gibt noch andere Möglichkeiten zur Kompensation der Transportkosten. Wenn der Werkstatt-Kunde keinen Wert auf teure Glaspaläste legt, dann kann die Werkstatt die hohen Gebäudekosten sparen. Bei einem Transport-Service bekommt der Kunde die Werkstatt erst gar nicht zu sehen, so dass der Standort im Hinterhof eines Industriegebietes liegen kann, oder auf dem flachen Land. Auch das Gehalt der angehübschten Damen hinterm Front-Desk kann solch eine Werkstatt einsparen.

    Im letzten Urlaub habe ich die Vorteile solch eines Transport-Service übrigens selbst genießen können. Der Motorrad-Verleiher hat die GS bis zum Hotel gebracht und dort auch wieder abgeholt. Unterm Strich war das nicht teurer, als wenn ich mit dem Taxi zum Verleiher gependelt wäre und einen zusätzlichen Urlaubstag benötigt hätte.

    Nach dem dramatischen Ausdünnen des Werkstatt-Netzes könnte ich mir vorstellen, dass solche Transportservices auch hierzulande zunehmen. Die Glaspaläste kann BMW dann an Gärtnereien verkaufen - als Gewächshäuser ;-)

    Gruß
    Heinz

  2. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard Eine Frage der Abwägung ?

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    diese Schlussfolgerung ist zwar nahe liegend, aber es gibt noch andere Möglichkeiten zur Kompensation der Transportkosten. Wenn der Werkstatt-Kunde keinen Wert auf teure Glaspaläste legt, dann kann die Werkstatt die hohen Gebäudekosten sparen. Bei einem Transport-Service bekommt der Kunde die Werkstatt erst gar nicht zu sehen, so dass der Standort im Hinterhof eines Industriegebietes liegen kann, oder auf dem flachen Land. Auch das Gehalt der angehübschten Damen hinterm Front-Desk kann solch eine Werkstatt einsparen.

    Im letzten Urlaub habe ich die Vorteile solch eines Transport-Service übrigens selbst genießen können. Der Motorrad-Verleiher hat die GS bis zum Hotel gebracht und dort auch wieder abgeholt. Unterm Strich war das nicht teurer, als wenn ich mit dem Taxi zum Verleiher gependelt wäre und einen zusätzlichen Urlaubstag benötigt hätte.

    Nach dem dramatischen Ausdünnen des Werkstatt-Netzes könnte ich mir vorstellen, dass solche Transportservices auch hierzulande zunehmen. Die Glaspaläste kann BMW dann an Gärtnereien verkaufen - als Gewächshäuser ;-)

    Gruß
    Heinz
    .

    Gut aber das ist eine ganz andere Geschäftsgrundlage - dazu kann ich mich auch konkret positiv äussern insofern als meine damals in Australien gemietete GS nach zwei Wochen mit Getriebeschaden liegenblieb und übernacht per Pickup ein Ersatzmoped gestellt wurde.
    Nicht bereut habe ich deswegen die Enscheidung zu vergleichbaren Kosten nicht meine eigene GS übersee verschifft zu haben ganz sicher ohne die Vorteile einer gecharterten Maschine vor Ort.

    Das Geschäftsmodell so wie es existiert repräsentiert die Philosphie und das Verständnis des Premiumherstellers von Kundennähe - die bis dato ungebrochene Nachfrage lässt vermuten, dass dieser Sachverhalt nicht im Widerspruch zu den Erwartungen der Kunden steht, oder ?


    Gruss aus Köln



    .

  3. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    repräsentiert die Philosphie und das Verständnis des Premiumherstellers von Kundennähe - die bis dato ungebrochene Nachfrage lässt vermuten, dass dieser Sachverhalt nicht im Widerspruch zu den Erwartungen der Kunden steht, oder ?
    Gute Frage. Ist die augenblickliche Nachfrage ein Beleg für die hohe Akzeptanz des BMW-Service beim Kunden - oder ist es nur ein Zeichen für fehlende Alternativen?

    Kleines Beispiel: Vor zwanzig Jahren war ein Auto namens "Wartburg" bei den Kunden so extrem nachgefragt, dass man viele Jahre auf ein Exemplar warten musste (mag sein, dass dies der Grund für den Namen dieser sagenhaften Automarke war). Obwohl sich das offensichtlich hohe Serviceniveau dieser Marke nicht änderte, brach die Nachfrage seinerzeit innerhab weniger Monate völlig ein.

    Will sagen: falls die überteuerten BMW-Glaspaläste wegen europäischer Wettbewerbs-Regeln irgendwann ihren Sonderstatus verlieren, dann könnten die Chancen für freie Werkstätten steigen. Insbesondere, wenn sie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und pfiffige Service-Ideen bieten. Die Länge dieses Thread zeigt ja, dass das Preis-Leistungsverhältnis eine große Rolle spielt.

    Aber das ist alles Spekulation. Mal sehen, wie der Markt in zehn Jahren aussieht.

    Gruß
    Heinz

  4. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Gute Frage. Ist die augenblickliche Nachfrage ein Beleg für die hohe Akzeptanz des BMW-Service beim Kunden - oder ist es nur ein Zeichen für fehlende Alternativen?

    Kleines Beispiel: Vor zwanzig Jahren war ein Auto namens "Wartburg" bei den Kunden so extrem nachgefragt, dass man viele Jahre auf ein Exemplar warten musste (mag sein, dass dies der Grund für den Namen dieser sagenhaften Automarke war). Obwohl sich das offensichtlich hohe Serviceniveau dieser Marke nicht änderte, brach die Nachfrage seinerzeit innerhab weniger Monate völlig ein.

    Will sagen: falls die überteuerten BMW-Glaspaläste wegen europäischer Wettbewerbs-Regeln irgendwann ihren Sonderstatus verlieren, dann könnten die Chancen für freie Werkstätten steigen. Insbesondere, wenn sie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und pfiffige Service-Ideen bieten. Die Länge dieses Thread zeigt ja, dass das Preis-Leistungsverhältnis eine große Rolle spielt.

    Aber das ist alles Spekulation. Mal sehen, wie der Markt in zehn Jahren aussieht.

    Gruß
    Heinz
    .

    Eine über Jahre gewachsene Kultur kann man nur schwer mit den Verhältnissen vor 20 Jahren vergleichen, finde ich und hier und da sind nicht ungewöhnlich Marken im Strukturwandel der Autoindustrie untergegangen.

    Sicherlich ist BMW in seiner engen Anbindung an seine Autohäuser folgend in einer Sonderstellung, die in der Aussendarstellung sicherlich nicht zulässt,
    dass die Motorradsparte in einer niedrigeren Liga spielen kann, denke ich.

    Natürlich kann man in der Aussenwirkung immer etwas besser machen.

    Damit kann man sich arrangieren oder auch nicht - bezogen auf die Wertung und den Einfluss auf den Weltmarkt hat es die entgegengebrachte Geltung zumindest bis heute nicht behindert.

    Was anderes wäre es wenn wirklich alle Alternativen unterdrückt würden, angesichts der Vielfalt an Wahlmöglichkeiten sowohl im ureigensten Endurosegment als auch wegen des mutigen Auftritts im Supersportsegment beispielsweise scheint mir dies aber im Moment in einem sehr ausgewogenen Verhältnis.

    Geschätzt habe ich jedenfalls persönlich immer die Möglichkeit der unmittelbaren Kommunikation auf Augenhöhe beim Servicetermin in der Werkstatt vor Ort.

    Da ich derzeit kein Bedürfnis habe eine Entscheidung zu treffen, sehe ich erst mal der Entwicklung gelassen entgegen.

    Gruss aus Köln



    .

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    ...dann könnten die Chancen für freie Werkstätten steigen. Insbesondere, wenn sie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und pfiffige Service-Ideen bieten. Die Länge dieses Thread zeigt ja, dass das Preis-Leistungsverhältnis eine große Rolle spielt.

    Aber das ist alles Spekulation. Mal sehen, wie der Markt in zehn Jahren aussieht.

    Gruß
    Heinz
    .

    Bin nicht sicher ob das funktioniert, ob der Kuchen dafür gross genug ist.
    Schon mancher BMW-Händler hatte mit dem für den Basisservice zu treibenden Aufwand zu kämpfen.

    Im PKW-Sektor sind sicherlich durch die schiere Menge flächendeckende Alternativen im Serviceangebot realistischer bzw. längst etabliert.

    Das Intereresse an einer transparenten Kostengestaltung des Herstellers ist erkennbar in Form der vorgegebenen Standardrichtzeiten für bestimmte häufig benötigte Leistungen, die soweit ich das im Detail selbst beurteilen konnte oft sehr knapp bemessen sind.

    Eine Diversifizierung des Serviceangebotes sehe ich deswegen mehr unter qualitativen Gesichtspunkten.

    Am Markt existieren ja bereits einige wenige bekannte spezialisierte freie Werkstätten, die sich wegen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten auch
    beispielsweise dem Tuning der BMW-Palette verschrieben haben.

    Hier findet man überwiegend KnowHow und Engagement, welches die durchschnittlichen Möglichkeiten einer Vertragswerkstatt deutlich übersteigt.


    Gruss aus Köln



    .

  6. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Wenn alle Arbeiten gemäß Wartungsplan durchgeführt wurden und das Verbrauchsmaterial samt Rücktransport inbegriffen war, dann sind 305 Euro nicht zu viel. Wie weit würde Deine Werkstatt den Transportdienst denn anbieten?

    Gruß
    Heinz
    Hallo Heinz,

    bei mir waren es 30 KM-aber die fahren auch weiter raus.
    Frag einfach mal nach-war die Niederlassung in Bonn.

    Gruss Kiwi

  7. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    37

    Standard

    [QUOTE=RenegadePilot;490243].

    Gut aber das ist eine ganz andere Geschäftsgrundlage - dazu kann ich mich auch konkret positiv äussern insofern als meine damals in Australien gemietete GS nach zwei Wochen mit Getriebeschaden liegenblieb und übernacht per Pickup ein Ersatzmoped gestellt wurde.
    Nicht bereut habe ich deswegen die Enscheidung zu vergleichbaren Kosten nicht meine eigene GS übersee verschifft zu haben ganz sicher ohne die Vorteile einer gecharterten Maschine vor Ort.

    Hallo Renegade,

    wo bist Du in Australien gestartet und wie hoch war der Kurs für
    das Leihmopped ?

    Gruss
    Kiwi

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    [QUOTE=kiwi;496349]
    Zitat Zitat von RenegadePilot Beitrag anzeigen
    .

    Gut aber das ist eine ganz andere Geschäftsgrundlage - dazu kann ich mich auch konkret positiv äussern insofern als meine damals in Australien gemietete GS nach zwei Wochen mit Getriebeschaden liegenblieb und übernacht per Pickup ein Ersatzmoped gestellt wurde.
    Nicht bereut habe ich deswegen die Enscheidung zu vergleichbaren Kosten nicht meine eigene GS übersee verschifft zu haben ganz sicher ohne die Vorteile einer gecharterten Maschine vor Ort.

    Hallo Renegade,

    wo bist Du in Australien gestartet und wie hoch war der Kurs für
    das Leihmopped ?

    Gruss
    Kiwi
    .

    Hallo Kiwi,

    schick die eine PN

    Gruss aus Köln



    .

  9. Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo,
    folgend aktuelle Preise aus dem Rhein-Sieg Kreis:

    11.2008 10.000er incl. Reifen (214,45 Netto) = 466,93

    02.2010 Jahres- + 20.000er Inspektion (Km 17000)
    499,- Euro incl. TÜV / AU
    29 AW´s zu 8,80 Euro
    Hol- und Bringservice und 10% Rabatt
    Alle Öle incl. Getriebe + Hinterradantrieb und Bremsflüssigkeit
    vo. + hi.

    Mein alter Siebener kostet zwar etwas mehr, aber dafür werden dann auch mal ein paar Fahrwerksteile gewechselt und Achsgummis gewechselt. Er braucht aber keine "Motor - Synchronisation" oder Ventileinstellung.

    Alles in allem überteuerte Preise für 2 Hobbyräder.....

    Gruss Mo

  10. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Mo68 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    folgend aktuelle Preise aus dem Rhein-Sieg Kreis:

    11.2008 10.000er incl. Reifen (214,45 Netto) = 466,93

    02.2010 Jahres- + 20.000er Inspektion (Km 17000)
    499,- Euro incl. TÜV / AU
    29 AW´s zu 8,80 Euro
    Hol- und Bringservice und 10% Rabatt
    Alle Öle incl. Getriebe + Hinterradantrieb und Bremsflüssigkeit
    vo. + hi.
    Gruss Mo
    Hallo Mo
    bei welchem Händler war das? Hab übermorgen Termin zur Jahres und 10tkm-Insp bei Hakvoort

    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. Servicepreise Österreich
    Von ciel34 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 11:03
  2. Service ist bezahlbar
    Von dooley im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:46