Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Sie ist da, und schon gibt es Stress

Erstellt von horst-dino, 27.07.2010, 01:01 Uhr · 23 Antworten · 5.008 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Sie ist da, und schon gibt es Stress

    #1
    Hi liebe GSler.

    Meine neue 12er Adventure ist am laufen. Sondermodell 30 Jahre GS.

    Doch schon beim losfahren in L., merkte ich dass der Handbremshebel verdächtig nahe an den Griff kommt, kein Bremsdruck. Zurück zum Freundlichen. Es wurde kurz etwas gemacht ( keine Ahnung.) Ok es war besser, ich konnte Bremsen, doch ich hatte ein komisches Gefühl.
    Jetzt gestern wollte ich eine schöne Runde drehen, um die Dicke der Einfahrkontrolle näher zu bringen.
    Beim rausschieben aus der Garage, wieder kein Druckpunkt, ich musste feste pumpen um Bremsen zu können.
    Anruf beim Freundlichen. Antwort , noch keine Nachricht von München,
    aber , laut Meister, werde das komlette Griffelement getauscht.

    Kann das sein, dass an einem neuen Motorrad schon eine Manschette oder ein anderes Teil, so defekt sein kann, dass man nicht mehr bremsen kann.

    Man verliert auch etwas das vertrauen in das Teil und ich würde am liebsten eine neue orten, ( vielleicht weiß jemand die rechtliche Lage, wie oft Nachbesserung oder ob sofort eine Neue bereitgestellt werden muss.)
    Ok, der Händler kann nichts dafür, bei der Probefahrt sei alles ok gewesen.
    Der Meister ist sehr kompetent, und sehr freundlich.

    Vielleicht ein Montagsmotorrad, gut ich sehe mal nicht alles schwarz, aber ich bin gespannt wa#s sonst noch kommt.


    Ansonsten, ein schönes Teil, ESA, ASC, RDC,

    Werde mir noch die Lenkerhöhung gönnen (188cm Körpergröße)


    Koffer übernehme ich von der Alten, Schlößer schon umkodiert.




    LG Horst
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto016mittel.jpg  

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    Nicht mehr fahren. Dem Händler deutlich klar machen, dass das Motorrad in diesem Zustand nicht verkehrstuechtig ist und auf dessen Hof stellen oder abholen lassen. Einen schriftlichen Auftrag erteilen und Abholtermin vereinbaren, mit dem Hinweis Du möchtest sie im 100 % verkehrstuechtigem Zustand wiederhaben.

    Ich verstehe das Du in diesem Moment enttäuscht bist, aber muss denen die Gelegenheit haben dafür geradezustehen.

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #3
    Wenn es tatsächlich so ist, wie von dir geschildert, würde ich das Mopped vom abholen lassen und nicht mehr fahren.

    Aber Wandlung ist da nicht möglich!

    Gib deinem das Mopped zum nachbessern und gut ist. Wenn du das dritte mal wegen des selben Fehlers dort warst und sie es nicht schaffen ihn zu beseitigen, dann darfst du an Wandlung denken.

    Ich war wegen ein und dem selben Fehler nun schon fünf mal bei meinem und der Fehler ist immer noch nicht beseitigt. Aber es ist bei mir nichts Sicherheitsrelevantes
    Als BMW Fahrer ist man doch leidensfähig wie ein FIAT Fahrer, sonst würden wir doch ein NipponBike fahren

  4. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #4
    Bin gespannt auf die Fehleranalyse/Ursache ....................

    Wird ja hoffentlich herauszufinden sein ...........

    Würde unbedingt auf einen Fehlerbericht bestehen, wenn Du weisst was die Ursache war bist Du dann entweder beruhigt und aber auch extrem beunruhigt. Funkt eigentlich die Fussbremse ganz normal ?

  5. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    #5
    Ja, die Fussbremse funktioniert einwandfrei. Auch bis in den Regelbereich des ABS. Bei der Handbremse muss ich mehrmals pumpen, dann kommt aber auch da nur im letzten Drittel der Druckpunkt.

    Nun ja Freitag ist der Tag der Wahrheit, wie ich schon gelesen habe, kann es sein, dass massig Luft in den Leitungen ist, ( Meister meinte, weil die Maschinen mit herunter gedrehten Lenkern angeliefrt würden, könne dies sein), oder es ist eine Manschette am Handbremshebel. Schau mer mol.

    Trotzdem irgendwie Schei... Sorry.


    LG Horst

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    Wobei man eigentlich bei DEN Überführungskosten eine Probefahrt vor der Auslieferung erwarten könnte - macht aber wohl keine Werkstatt. Aber wenigstens einen Funktionscheck. Dabei sollte eine luftgekühlte Bremsleitung auffallen.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard immer wieder eine Freude

    #7
    Zitat Zitat von horst-dino Beitrag anzeigen
    kann es sein, dass massig Luft in den Leitungen ist, ( Meister meinte, weil die Maschinen mit herunter gedrehten Lenkern angeliefrt würden, könne dies sein), oder es ist eine Manschette am Handbremshebel. Schau mer mol.
    Hallo,
    jeder "gemeine" Hinterhofschrauber sieht zu daß die Luft aus den Leitungen kommt, nur BMW kann das nicht bei der Fertigung.
    Sollte es vom "herunter gedrehten" Lenker kommen ist die Werkstatt schuld, die Überführungskosten sind nicht nur für den Transport da und um den Händler reich zu machen.
    Gruß Jürgen

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #8
    Moin,

    wenn die Leitungen/Anschlüsse alle gut sitzen bzw. dicht sind, tippe ich eher auf eine defekte 'Manschette'. Kann an mehreren Stellen sitzen, z.B. oben am Handhebel. Bei meiner R war nach dem Bremsleitungsaustausch (Rückruf) ebenfalls der Druckpunkt nicht mehr so (gut) wie vorher. Grobmotorikern wäre dies ggf nicht einmal aufgefallen, also nicht so extrem wie bei deinem Motorrad. Im Fehlerspeicher wird nichts angezeigt.

    Nach dem Tausch der Handarmatur war wieder alles i.O.

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von horst-dino Beitrag anzeigen
    Hi liebe GSler.

    Meine neue 12er Adventure ist am laufen. Sondermodell 30 Jahre GS.

    Doch schon beim losfahren in L., merkte ich dass der Handbremshebel verdächtig nahe an den Griff kommt, kein Bremsdruck........

    ..........laut Meister, werde das komlette Griffelement getauscht.

    ..............


    LG Horst
    Hai Horst,

    dieses Phänomen hatte ich auch schon mal nach dem Service.

    Ob man da eine neues Griffelement braucht ???

    Am Bremshebel ist eine Einstellschraube. Die drehst Du einfach mal etwas rein und Du wirst sehen, daß wirkt Wunder

    Ansonsten herzlichen Glückwunsch zum Sondermodell

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    Egal woran es liegt: Der Freundliche hat seine Abnahme nicht durchgeführt!

    Wenn irgendein Lichtlein nicht funktioniert, naja. Aber wenn die Bremsen nicht funktionieren ist dieser Betrieb einfach nur mangelhaft. Nicht weil sie nicht funktionieren, sondern weil er es nicht gemerkt hat und ein neues, nicht verkehrssicheres Fahrzeug an einen Kunden übergibt.

    Anschliessend versinkt er nicht mal vor Scham sondern weist nur auf "das Werk" hin?
    Und wenn der nächste Freundliche 100Km entfernt wäre, nachdem dieses Problem gelöst ist sähe mich dieser Betrieb nicht wieder.
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zega pro - gibt's schon ErFahrungen?
    Von Baumbart im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 15:55
  2. Gibt es das Buch schon auf Deutsch??
    Von noh im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 20:29
  3. Gibt es schon Bilder von modifizierter 08er Kuh
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 12:49
  4. Gibt es schon Fotos der HP1???
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 23:30