Ergebnis 1 bis 8 von 8

Simmering an Achse undicht

Erstellt von jackomoto, 11.04.2011, 08:53 Uhr · 7 Antworten · 3.575 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    19

    Standard Simmering an Achse undicht

    #1
    Hi Bikerei

    Nach einigem Suchen in Netz stell ich fest, dass Simmering Probleme an der Q überall auftreten, aber der Simmering der bei mir das Problem ist scheint eher eine Ausnahme zu sein.
    Wie tauscht man so ein Ding und v.a. was ist mit diesem schwarzen Plastikring drüber? Der wird vermutlich hinüber sein nach der Montage.
    Sicher weiss Einer von Euch wie man den Austausch vornimmt und warum das überhaupt vorkommt.
    Besten Dank
    Jackomoto
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gs-simmering.jpg  

  2. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #2
    Die Dichtung an der Hohlnabe ist ein Wellendichtring.
    Zum Ersetzen würde ich so vorgehen:
    1. Kunststoffkappe mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher vorsichtig aushebeln
    2. Zwei grössere Nägel spitz anschleifen und die Spitzen auf 90° biegen
    3. Die Nägel 180° versetzt in den Dichtring stechen und ziehen.
    4. Wenn die Dichtung anfängt zu kommen, stoppen und Öl aus dem Getriebe ablassen. Wenn nicht, zur Werkstatt fahren und machen lassen
    5.Ringraum zwischen Achse und Getriebegehäuse säubern und die neue Dichtung vor Einbau leicht einölen
    6. Zum Einbau die alte Dichtung nehmen um die Neue auf Endtiefe einzudrücken bzw mit einem Stück Hartholz dazwischen mit leichten Hammerschlägen eintreiben.

    Zum Ausbau verwendet die Werkstatt einen speziellen Schlagdorn welcher in die alte Dichtung eingedreht wird.

  3. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Standard

    #3
    Hi,

    Ist kein all zu grosser akt.

    Meiner war auch undicht und wurde von meinem Freundlichen in Nullkommanix letztes Jahr im Juni getauscht.



    Der schwarze Ring aussen ist nur draufgeklippt... mit nem kleine Schraubendreher kannste den raushebeln.

    Um die eigentliche Dichtung rauszubekommen hat mein Freundlicher ein kleines loch in die Dichtung gebohrt
    um eine Schraube einzudrehen. Mittels der Schraube und einer Zange hat er dann den Dichtring rausgezogen...
    das wars. ... selber machen wuerde ich es allerdings ohne Erfahrung nicht... er sagte, dass man mit dem Lochbohren vorsichtig sein muss.

    Neuen Dichtring mit dem auf Mass gedrehtem dicken Rohr wieder eingepresst und gut war.

    Hat mich AUS$30 und die Dichtung gekostet. Hier sind noch ein paar mehr Fotos von dem Tag









    Mach dir keine zu grossen Gedanken...

    Bis dann!
    Marc

  4. Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #4
    Danke Bluebeduin und Marc Australia, perfekte Anleitungen! :-)
    Bleibt die Frage warum bei den Bildern von Marc Australia der gesamte Endantrieb von der Antriebswelle gelöst wurde und ob und wie man das Getriebeöl ablässt.
    Muss man wohl machen, da es sonst ja aus der Nabe läuft, oder?
    Wo lässt man das ab und wo füllt man das ein?
    Kann man das Öl nehmen das man abgelassen hat oder soll Neues rein, und wenn ja Welches?
    lg
    Jackomoto

  5. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #5
    Das Bild von Marc betrifft die Modelle bis 2007. Nur durch das Absenken des Getriebes kann das Öl abgelassen werden.

    Ab 2008 ist die Ablasschraube auf 6 Uhr und die Einfüllöffnung radseitig auf 11 Uhr. Das Getriebe braucht daher nicht gelöst zu werden.

    Die Lösung mit dem Loch in die Dichtung bohren geht auch. Aber das ist etwas risky

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #6
    Hi
    Nimm als Schraube eine Schnellbauschraube. Da kann man das Loch bohren sparen und die Schraube direkt eindrehen (auch durch Blech)
    gerd

  7. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    381

    Standard kein Hexenwerk

    #7
    Hallo,

    mein Dichtring fing letzte Woche bei knapp 32000km an zu schwitzen.
    Rep hat gerade fünf Minuten gedauert.

    1. stell das Maschinchen auf den Seitenständer.
    2. hebel vorsichtig die schwarze Staubkappe ab.
    3. vor dem Simmering ist ein Sicherungs-(Draht) ring, hebel ihn vorsichtig hinaus.
    4. jetzt den Simmering mit Haken oder Schraube herausziehen. (wenn das Moped schräg genug steht kommt kein Oel)
    5. Gehäuse und Welle reinigen.
    6. neuen Simmering vorsichtig auf die Welle fädeln (Dichtlippe beachten) und bis zum Anschlag in das Gehäuse treiben. (geht sehr einfach)
    7. Sicherungsring einbauen
    8. schwarze Staubkappe aufstecken.
    9. sich auf die Schulter klopfen und stolz sein.
    10. Die nächste Tour genießen.

    hoffe es geht bei dir genau so problemlos.

    Peter

  8. Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #8
    Hi Bikerei

    Dank Eurer Hilfe war der Aus- und Einbau des neuen Simmerings ein Klacks!

    Extrem wichtig erscheint mir aber noch der Hinweis dass nach dem Anbohren des Simmerings für die Demontage unbedingt alle Metallspäne entfernt werden müssen, da diese sonst direkt im Lager und im Öl landen!!!

    Hat wirklich gerade mal 10min gedauert, die meiste Arbeit war das Reinigen.
    Der Simmering hat übrigens 14,50€ beim Freundlichen gekostet.
    Besten Dank für Eure Tips! :-)


    jacko


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Längslenker mit Achse R1150
    Von teileklaus im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 22:14
  2. Sehr günstiges Werkzeug für vordere Achse 1200er
    Von bja im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 17:58
  3. Suche 1150 GS Vorderradfelge mit Radlager und Achse
    Von TitoX im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 08:32
  4. Achse Ölverlust?
    Von B.E.P. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 22:27
  5. Enduro Gabel: Achse
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 21:19