Moin Moin

Wenn es nach Aussagen der Zubehörhersteller und deren Kataloge geht,
musst du an jedem Mopped alles anbauen, was sie produzieren. Die
Moppeds sind ja alle so gefährdet und nur mit ihrem Zubehör kommst
du sicher von zuhause zum nächsten Zigarettenautomaten...

Mal ehrlich. Meine Meinung ist, wer sich nicht grade im harten Gelände
aufhält, der kann sehr gut alles mit der Serienausstattung bewältigen.
Ansonsten kannst du bei den Schutzfolien für die Sturzbügel anfangen
und bei einem neuen Fahrwerk aufhören.

Interessant sind in meinen Augen 2 Dinge für Vielfahrer. Bei feuchter
Fahrbahn wirst du auf einer GS reichlich nass untenrum. Darum kann ich
gut verstehen, wenn sich dann jemand hinten den Spritzschutz und vorn
die Kotflügelverlängerung montiert. Sie schonen die Maschine und auch die
Beine und Schuhe des Fahrers. Alles andere ist in meinen Augen tinnef.
Sollte dann doch mal richtiger Geländeeinsatz kommen, kann man noch
immer über einen erweiterten Motorschutz nachdenken.

Allerdings finden viele solche Anbauteile schön. Dann ist es ein ganz
anderes Ding. Auch für mich gibt es da 2 Dinge im Katalog, allerdings
haben sie nichts mit der Fahrsicherheit der Maschine zu tun. In meinem
Fall dreht es sich um einen Ölkühlerschutz und den Abdeckplatten an
den Schwingendrehpunkten. Das ist allerdings rein für mich zur Optik.

Das ist meine unmaßgebliche Meinung


Mike