Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

"Sitzbank-Dschungel" - wie schlägt man sich am besten durch?

Erstellt von TaunusRider, 03.07.2011, 11:17 Uhr · 33 Antworten · 8.207 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was Du unter Probesitzen verstehst. Für mich gehört das Fahren dazu. Das absolute "Erfahren" ist aber kaum möglich, denn dafür müsste schon eine richtige Tour über mehrere Tage gefahren werden. 100 km oder 2-3 Stunden genügen dafür nicht.Das sehe ich ebenso.
    Genau das kann man aber machen, wenn man einen Sattler aus der eigenen Umgebung bemüht
    Zitat Zitat von TaunusRider Beitrag anzeigen
    Bei der riesigen Entwicklungsabteilung der BMW-Group wäre es ein Klacks, für das meistverkaufte Motorrad gute Lösungen zu entwickeln.
    Das ist auch schwierig, denn jeder A... ist anders.
    Wenn du Abhilfe auf die Schnelle suchst, dann mach doch erst einmal ein Schaffell auf die Sitzbank.

  2. Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    20

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Hast Du keinen Antirutschbezug gewählt?
    Hätte ich machen sollen.....das Rutschen hält sich aber in Grenzen. Hauptsache ist, das ich bequemer sitze und das ist mit der neuen Bank einfach Super.

  3. Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    160

    Standard

    #23
    johh,
    ich hab auch den Sattler um´s Eck bemüht, der fährt selber Moped und ich war sehr zufrieden. Der Spass hat mich aber so um die 300 Euro gekostet. Die Original-Sitzbank wurde individuell mit Industrieschaum gepolstert und mit einer silbernen Naht versehen.
    Hat gepasst.
    Kann ja mal ein Bild einfügen, finde aber irgendwie hier keinen Button?
    Grüße

  4. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #24
    Ja.

    Wie ihr an meinen Fotos seht, kann einem der "örtliche" Sattler oder Polsterer auch sehr individuell helfen ... und "antirutsch" ist wirlich heftig, hätte ich mir so nicht vorgestellt !

    Und wenn man nicht wie ich in Hektik verfällt, weil der Urlaub vor der Tür steht, dann kann man ggf. auch noch die eine oder andere Extra-Probetour fahren (ggf. noch ohne den endgültigen Bezug) um seines Gesäßsitzkomforts sicher zu werden ... wie sagte "mein Polsterer": "Fahr mal am besten eine Tour durch den Harz, dann fühlst du am besten ob es paßt, oder nicht" !

    Den Service (natürlich ist sowas nicht umsonst) kann man schon allein aus Zeitgründen nur "vor der eigenen Haustür" richtig ausleben.

    Das ist wie bei Maßfertigung von Hose, Jacke und Stiefeln etc. !
    Niemand ist wirklich das ultimative Konfektionsmaß. Der eine mehr (der kann vielleicht damit leben) und der andere weniger.

    Und dann gibt es auch noch so Weicheier wie mich, die Angst vor der Anstrengung auf einem Supersportler hätten

  5. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Und zu guter letzt:
    Wenn man tatsächlich Steißbeinschmerzen hat, die auch im normalen Leben nicht weg gehen, dann sicherheitshalber mal röntgen lassen. Hinter den Schmerzen kann sich auch eine Fistel oder sogar ein Bruch verbergen. Da hilft dann auch die beste Sitzbank nicht mehr weiter. Das Röntgen werde ich demnächst bei mir in Angriff nehmen. Denn normal sind diese Schmerzen nicht. Auch bei einer noch so schlechten Sitzbank nicht.

    Gruß Thomas
    ein Therapeutisches Erklärungmodell:

    Steißbeinschmerzen sind oft durch die dort ansäßigen Muskelansatzsehnen ausgelöst. Diese Sehnen gehören zu den ischo- sacralen Muskulatur und häufig überbelastet bis hin Entzündet.
    Weiterhin läuft dort auch noch der Ischiasnerv durch und auch dieser sorgt für Schmerzen.
    Frakturen in dem Bereich sind nur nach sehr heftigen Traumen zu finden= z.B. nach Unfällen
    So ist es erklärbar ( bei untrainierten Gesäßmuskeln ) das diese Stellen oft schmezhaft sind.
    Da hilft auch die beste Sitzbank nicht

    LG Matti

  6. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    1.043

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Genau das kann man aber machen, wenn man einen Sattler aus der eigenen Umgebung bemüht

    Das ist auch schwierig, denn jeder A... ist anders.
    Hi Doro,

    das mit dem schwierig für die BMW Entwicklungsabteilung nehme ich leider nicht hin.

    Ausgerechnet das meistverkaufte Mopped (also der Profit-Geldesel) wird mit einem grottigen Sitz ausgeliefert.

    Meine R1200C hat einen BMW-Sitz der ist so bequem, da willst du gar nicht mehr absteigen. Meine K1200LT war in tiefer Sitzstellung auch ein regelrechtes Sofa. BMW kann es also mit dem Sitzkomfort - wenn sie nur wollen....

    Jeder A.... ist unterschiedlich. Stimmt!

    Was aber ist denn so schwierig dran für die GS wahlweise einen schmalen und einen breiten Sitz im Katalog anzubieten? Und/oder verschiedene Polsterhärten - bis 75 kg, 75-100 kg, über 100 kg? Das kriegt jede Billigst-Matratzenkette doch hin....

    Wenn kleine Handwerksbetriebe wie Kahedo, Wunderlich, Corbin und Co. mit winzigen Entwicklungsbudgets gute Sitzbänke bauen können, dann müsste die BMW-Group mit hunderten von Entwicklungsingenieuren und Tonnen von Geld das doch auch hinkriegen....

    Wir reden hier von der Entwicklung eines Sitzpolsters und nicht von einem Materie-Antimaterie-Antrieb....

  7. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #27
    Hallo,

    habe mir vor kurzem meine GSA Bank bei BD- Deutschland (Mönchengladbach) umpolstern lassen : 2 cm höher, vorne 2 cm schmaler, mit Geleinlage und mit Steißbeinaussparung, Stoffauswahl nach eigenem Gusto, bin sehr zufrieden, ausführliche Beratung, Probefahrt ca. 2 Std war kein Problem mit einer Musterbank mit Gel + 110 kg Polster. Preis je nach Ausstattung 450 - 500 €.
    Ist wirklich eine individuelle Anfertigung für einen fairen Preis. (Fertigung in Frankreich bei Yve Miolio)

    Gruß Luckylooser

  8. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    241

    Standard

    #28
    Untrainierte Gesässmuskulatur
    So ist es! Und wenn ich richtig mitgelesen habe, noch eine Lenkererhöhung mit dazu. Wie soll denn noch, in dieser Sofaposition, irgendetwas sich an den Beinen abstützen?

    Ich denke, viele probieren einfach nur viel zu statisch aus, will heissen, im Stand. Der eigentliche Druckpunkt zwischen Fahrer und Motorrad wären idealerweise die Schenkelinnenseite und das vordere Gesäß und nicht "hinten", das Steißbein, wie bei einem Chopper.

    Man sollte sich also eine Bank wählen, die es erlaubt, so nahe wie möglich an den Tank zu rutschen.

    LG
    Z

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Matti63 Beitrag anzeigen
    ein Therapeutisches Erklärungmodell:

    Steißbeinschmerzen sind oft durch die dort ansäßigen Muskelansatzsehnen ausgelöst. Diese Sehnen gehören zu den ischo- sacralen Muskulatur und häufig überbelastet bis hin Entzündet.
    Weiterhin läuft dort auch noch der Ischiasnerv durch und auch dieser sorgt für Schmerzen.
    Frakturen in dem Bereich sind nur nach sehr heftigen Traumen zu finden= z.B. nach Unfällen
    So ist es erklärbar ( bei untrainierten Gesäßmuskeln ) das diese Stellen oft schmezhaft sind.
    Da hilft auch die beste Sitzbank nicht

    LG Matti
    Ja kann auch sein. Um schlimmeres auszuschließen laß ich das jetzt mal genauer untersuchen.

    @Zambelli:
    die Lenkererhöhung kam nicht rein um wie auf einem Sofa zu sitzen. Mit 2 cm höher hat man immer noch eine leicht progressive Fahrhaltung. Die Erhöhung verbessert das Handling im Stehen ungemein. Und das nicht nur theoretisch sondern wie erfahren ganz praktisch.

    Bevor ich meine Sitzbank habe umpolstern lassen hatte ich beim ersten Test die abfallend nach vorne abschleifen lassen. Im ersten Moment ist das ganz angenehm, auf die Dauer auf den Eiern zu sitzen ist allerdings auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Und mit den Beinen stützt Du auch nicht viel ab, selbst auf einem Superbike nicht nicht, wo Du die Beine extrem abwinkeln mußt. Die GS ist nicht mein erstes Motorrad.

    Und bis dato habe ich Beschwerden über Sitzbänke auch nicht verstanden. Kam bisher mit allen klar. Nur wer erst mal einen Schaden hat denkt dann etwas anders darüber nach. Außerdem darf man ab einem gewissen Alter auch mal ein bißchen jammern.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #30
    Ich möchte noch mal das Sunmate Zeugs warm ans Herz legen. Das ist ein visco-elastischer Schaum in verschiedenen Härtegraden. Das beste um sich ein individuelles Polster zu machen. Kein mir bekannter professioneller Polsterer verwendet sowas, da es für deren Geschäftsmodell viel zu teuer ist.

    Dort gibt es auch einen pfiffigen Gelschaum der nicht alle schlechten Eigenschaften von den üblichen Geleinlagen vereint.

    Mehr Info und Pics clicky.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 20:15
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 15:41
  4. Erfahrung mit Sitzbank von Touratech "hoch" oder "standard"
    Von GS Ralle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 22:22