Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

So funktioniert ASC

Erstellt von Julio, 05.09.2009, 00:08 Uhr · 30 Antworten · 4.627 Aufrufe

  1. Julio Gast

    Beitrag So funktioniert ASC

    #1
    ASC

    Die Antriebs-Schlupfregelung ist besonders für drehmomentstarke Motorräder und bei wechselnden Verhältnissen mit glatten Untergründen eine sinnvolle, zusätzliche Assistenzfunktion. Es ist die logische Ergänzung zum ABS.
    ASC verhindert das unkontrollierte Durchdrehen des angetriebenen Hinterrades beim starken Beschleunigen und den damit einhergehenden Verlust an Seitenführung, der zum Ausbrechen des Hinterrades führt. Über eine Abhebe-Erkennung und Regelungseingriffe wird außerdem dem Hochsteigen des Vorderrades beim scharfen Beschleunigen entgegengewirkt. Beide Funktionen zusammen erhöhen die Fahrstabilität und sind damit ein Beitrag zu mehr Sicherheit. Das ASC ist auch während der Fahrt jederzeit abschaltbar.
    Analog zum ABS ergeben sich auch beim ASC aufgrund der Fahrphysik des Motorrades naturgemäße Einschränkungen bei der Kurvenfahrt. Die physikalisch bedingten Stabilitätsgrenzen des Motorrades in Schräglage werden durch ein ASC nicht erweitert oder gar aufgehoben!Prinzipiell ist die Funktionsweise des Systems einfach. Die Radsensoren des ABS nehmen die Drehgeschwindigkeit der Räder auf. Über plötzliche Änderungen der Drehzahldifferenz zwischen Vorder- und Hinterrad erkennt die Elektronik ein drohendes Durchdrehen des Hinterrades. Die notwendige Rücknahme der Motorleistung erfolgt über die Motorsteuerung per Eingriff in die Zündwinkel. Für eine größere Leistungsreduzierung wird die Einspritzung für bestimmte Zeitfenster ausgeblendet. Diese Art der Regelung ist schnell und feinfühlig, die Auswirkungen auf Fahrkomfort und Dynamik sind vernachlässigbar gering.

  2. GS-Neuling Gast

    Standard

    #2
    Das hört sich gut an.
    Und ich möchte nicht wissen wie sich die GS fahren lässt ohne Elektronik.
    Wobei es ja nicht nur die GS ist, die mit so tollen sachen bestückt ist.

  3. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #3
    Moin,

    muß das nochmal genau checken,
    aber seit dem Verbau von anderen Nocken und einem Powercommander
    funktioniert das ASC nicht mehr wie gewohnt.
    Habe vorgestern neue Road Attack eingefahren und dabei ein bißchen übertrieben. Bei einem guten 2m Beschleunigungsslide aus der Kurve raus,
    kam kein Eingriff des ASC. Ist mir auch schon bei diversen Wheelie Versuchen aufgefallen. Hier hat das System erst eingegriffen, als das VR schon hoch in der Luft stand, dann aber ganz abrupt.
    Kann es vielleicht sein, das der Zündeingriff durch den PC verhindert wird,
    das Einspritzfenster jedoch nicht?

  4. Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    44

    Standard

    #4
    Ich meine das ist ja alles gut und schön, aber irgendwann kann keiner mehr richtig mit einem Motorrad umgehen weil alles die Elektronik macht (oder auch durch Ausfall nicht mehr und dann liegen die Akrobaten auf der Klappe).

    Ist schonm klar das diese ganze Elektronik der Sicherheit dient, aber am Ende wäre mehr für die Sicherheit und für das Verständniss für die physikalischen Grenzen eines Moppeds getan wenn man das Geld in Fahrsicherheitstrainings stecken würde. oder man kauft sich ein Zweites Motorrad und fährt seine Extremerfahrungen auf der Rennstrecke ein.

    Eines Tages wird es einen NTCA (Navigations Tour Complet Assistent) geben. Dann muss man nur noch am Rechner die Route planen und einen Chip ins Bike einsetzen, den Rest macht die Elektronik, inclusive Tanken und Stopp an den bekannten Treffpunkten wo dann darüber gefachsimpelt wird wie toll mann doch Motorrad fahren kann.

    Naja was soll´s, den Fortschritt wird wohl keiner aufhalten können.....

  5. GS-Neuling Gast

    Standard

    #5
    Hi,
    das liegt wohl an dem ABS Sensor am Vorderrad, das Vorderrad muss für den eingriff des ASC erst langsamer drehen wie das Hinterrad.

    z.b. Untergrund Schotter und Sand
    Genau so ist es auch wenn man einen Steilen Berg hinauffahren möchte, wo das Hinterrad durchdreht und das Vorderrad sich noch nicht dreht, Du hast keine Chance Du musst das ASC erst ausschalten um dort hoch zu fahren.

    Also erst ausschalten und dann Hochfahren, in der Steigung hatte ich dieses Problem vor zwei Jahren gehabt
    Ich musste erst zurück und dann konnte ich dort hochfahren.

  6. Registriert seit
    15.08.2008
    Beiträge
    181

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von tecstream Beitrag anzeigen

    Eines Tages wird es einen NTCA (Navigations Tour Complet Assistent) geben. Dann muss man nur noch am Rechner die Route planen und einen Chip ins Bike einsetzen, den Rest macht die Elektronik, inclusive Tanken und Stopp an den bekannten Treffpunkten wo dann darüber gefachsimpelt wird wie toll mann doch Motorrad fahren kann.

    .....


    Sehr schön!

    Ich habe meine im Januar bekommen. Aber das Gesicht von dem Händler hätte ihr sehen müssen als ich sagte "ohen ESA,ASC,RDC,DWA."

    Ein Motorrad mit Vollausstatung gehört wohl zum guten Ton.

  7. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    148

    Standard Technischer Schnick-Schnack

    #7
    Klar ist jedoch: Ein großer Anteil Unfälle entsteht durch Überbremsen.

    Ich behaupte mal: jeder 2. Unfall wird durch ABS verhindert!

    ASC: 1994 hab ich mit meinem Mopped bei 40km/h dank nagelneuen Hinterradreifen einen Highsider ein 18 Tagen Krankenhaus-Ticket mit Vollpension gewonnen.

    Das wäre mit ASC auch nicht passiert.

  8. GS-Neuling Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von tecstream Beitrag anzeigen
    Ist schonm klar das diese ganze Elektronik der Sicherheit dient, aber am Ende wäre mehr für die Sicherheit und für das Verständniss für die physikalischen Grenzen eines Moppeds getan wenn man das Geld in Fahrsicherheitstrainings stecken würde. oder man kauft sich ein Zweites Motorrad und fährt seine Extremerfahrungen auf der Rennstrecke ein.

    Naja was soll´s, den Fortschritt wird wohl keiner aufhalten können.....
    Recht hast, nur schade für die die gern und aus Leidenschaft Moppedfahren.

    In Zukunft wird es dann auch nur Tote geben wenn die Elektronik ausfällt, und keiner weiß wie man eigentlich ein Motorrad fahren muß

  9. Registriert seit
    10.07.2009
    Beiträge
    44

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von King Beitrag anzeigen
    Klar ist jedoch: Ein großer Anteil Unfälle entsteht durch Überbremsen.

    Ich behaupte mal: jeder 2. Unfall wird durch ABS verhindert!

    ASC: 1994 hab ich mit meinem Mopped bei 40km/h dank nagelneuen Hinterradreifen einen Highsider ein 18 Tagen Krankenhaus-Ticket mit Vollpension gewonnen.

    Das wäre mit ASC auch nicht passiert.
    Ich meine ja auch nicht dass so was nur schlecht ist. Aber wenn man ehrlich ist kommt das ABS nur zum einsatz wenn mann nicht in der Lage ist die Straße zu lesen und vorher zu entscheiden wann der richtige Zeitpunkt zum Bremsen ist. Also wenn ich meine GSXR Zeit (und da habe ich richtig Gas gegeben, auch wenn es teilweise aus meiner heutigen Sicht zu riskant war) sehe, dann kann ich Dir sagen das ich keinen Sturz hatte bei dem mir ABS geholfen hätte. Wir sind bei trockener Fahrbahn halt gebürstet und wenn es feucht wurde eben nicht.

    Wenn es zum Sturz gereicht hat ;-) dann lagen die Gründe stets darin dass ich die Möglichkeiten meines Bikes überschätzt habe.
    Bei einem dieser Unfälle hatte ich von einem 160 MX 59 Reifen auf einen 180er Bridgestone BT 56 umgerüstet und war begeistert was nun für Schräglagen möglich waren. Mit dem Ergebniss das ich immer rechts und links an der Verkleidung 5 Markstück große Schleifspuren an der Verkleidung hatte. War auch alles gut, aber eines Tages fuhr ich dann auf meiner Hausstrecke und habe den Bock eben einen Tick zu schäg gelegt und durch den Kontakt der Verkleidung mit dem Asphalt wurde das Vorderrad dann diesmal ein wenig zu viel entlastet und dann gings halt in die Rabatte.

    Das war der Anlass für mich mal mit Leuten zu sprechen die von Motoräder und Fahrwerken richtig Plan hatten. Und die haben mich mal aufgeklärt das ein besserer Reifen nur die halbe Sache ist, denn ohne entsprechende Ahnung was ein Fahrwerk macht und wie man es anstimmt kommt der Sturz mit sicherheit.

    Naja lange Rede kurzer Sinn, Fahrhilfen sind sicher nett. Aber wenn man sicher fahren will, kommt man nicht umzu sich selber zu schulen und auch in Sachen Fahrdynamik zu arbeiten.

  10. GS-Neuling Gast

    Standard

    #10
    Da muss ich dir recht geben.



    Hier ist zwar noch Platz, aber den gönne ich mir zur Sicherheit.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ahhhh...SO funktioniert ABS!
    Von funnybike im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 20:51
  2. funktioniert der Innenkotflügel für GS/GSA
    Von Q-Style im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 09:27
  3. MapSource funktioniert nicht
    Von Papagallo im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 20:04
  4. ABS funktioniert nicht richtig!
    Von Marius im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 17:50