Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 42 von 42

Spannungsspitzenkiller bei canbus ?

Erstellt von Smokewalker, 17.03.2015, 20:48 Uhr · 41 Antworten · 3.598 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    24

    Standard

    #41
    Hallo

    dafür das diess thema schon mal besprochen wurde, ist hier aber viel los.
    Ich habe mal den Lampeneinheit komplett ausgebaut und den Sitz der Birne geprüft, dis sitzt fest!
    Was das Gewackel des gesamten Gehäuses betrifft, so ist mir das schon oft aufgefallen. Aber dagegen kann man nichts machen.
    Die Schrauben fester ziehen bringt nichts.

    Tatsache ist für mich, das ich nachdem ich die Frage jetzt gestellt habe, nicht wirklich schlauer bin.
    Mir ist nur aufgefallen, das allen irgendein Flackern beim Starten etc. auffällt und dann meistens die Birne bald himmelt.

    Weiterhin hab ich hier von den Spannungskillern gelesen, welche nichts bringen....aber keiner hat was geschrieben davon das er so was verbaut hat und es war wie vorher. Genau im Gegenteil, die welche einen eingeaut haben schreiben positives?!
    Naja vlt. gibt es technische Dinge innerhalb der Stromkreise die nicht zu erklären sind und vielleicht hilft wirklich manchmal
    ein kleines "Pflaster" statt einer Operation ......
    Zumindest glaube ich das solche Wiederstände in elektrischen Anlagen nicht mit Vergaserinnenleuchten und Kolbenrückholfedern oder ähnlichen Unsinn gleich zu setzen sind.
    Mich wundert es auch, dass so ein Problem bei einem Motorrad dieser Preisklasse überhaupt vorkommt. Wenn ich das Einbaugefummel der Birne, das Wackeln bei Fahrt und die Lebensdauer der nicht gerade günstigen Birnen sehe....dann fehlt mir der Glaube an ein Premiumprodukt und wirklich sauer bin ich wenn es keine Lösung für das so offensichtliche globale Problem gibt.

    Aber erst mal Danke für alle Antworten. Es waren ja auch ein paar wirklich interessante, konstruktive Beiträge darunter.

  2. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    #42
    Hallo Smokewalker,

    um auf deine Frage zurück zukommen:
    Ein Spannungs-Spitzen-Killer "vernichtet" kurzzeitig auftretende Überspannungen die z.B. beim Starten vom Motor,
    bzw. beim Ab- oder Anklemmen der Batterie oder einzelner Verbraucher im elektrischen Bordnetz auftreten können.
    Der CAN-Bus als solches hat damit nichts zutun und wird davon auch nicht beeinflußt.
    => Das bedeutet so ein Gerät kann problemlos verwendet werden.

    Wie bereits erwähnt benötigt die CAN-Bus Elektronik eine Betriebsspannung von 5 V DC. Die störungsfreie Datenüber-
    tragung zwischen den einzelnen CAN-Bus Teilnehmern ist vielmehr abhängig von der korrekten Abschirmung der Kabel
    sowie den zwingend benötigten Bus-Abschlußwiderständen (120 Ohm).

    Gruß
    PI


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Kettenpflege bei Kettensägen
    Von feuerrot im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 05:24
  2. Verhalten bei Seitenwind
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2004, 08:51
  3. Motorradfahrer Gottesdienst in Winzenheim bei Bad Kreuznach
    Von jaegermaister im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 14:29
  4. Tag der offenen Tür bei Touratech (Fotos)
    Von mayerle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2004, 08:43
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40