Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Speichen gebrochen, weiterfahren?

Erstellt von BadenRT, 25.06.2012, 12:54 Uhr · 21 Antworten · 5.748 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von BadenRT Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,
    vielen Dank auch den anderen.
    So werde ich es wohl machen, drei neue Speichen rein und der soll den Rest erledigen. ...
    Wenn du eh zum fährst, um die Speichen und Nippel zu kaufen, dann würde ich das Rad direkt mitnehmen und die Speichen dort einsetzen lassen.
    Das geht i.d.R. innerhalb von ein paar Minuten gegen einen kleinen Obulus für die Kaffeekasse.
    Danach das Rad wieder einbauen und beruhigt zur Insp. fahren.

  2. Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    1.043

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von BadenRT Beitrag anzeigen
    Ich glaube irgendwo habe ich auch noch einen Drehmomentwert gefunden wie die Speichen angezogen werden sollen.
    Im Reparaturhandbuch von Wunderlich steht:
    Nippel auf Speiche 4Nm
    Voranzug Speiche 1 Nm
    Speiche kontern 1 Nm

  3. Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    671

    Standard

    #13
    Hallo,
    ich überlege eine GS Triple Black zu kaufen, die hat ja Speichenräder,.....sind diese Räder anfälliger ?
    Ich frage, weil hier dieses Thema aufgegriffen wurde.
    danke
    Christian

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von TaunusRider Beitrag anzeigen
    Im Reparaturhandbuch von Wunderlich steht:
    Nippel auf Speiche 4Nm
    Voranzug Speiche 1 Nm
    Speiche kontern 1 Nm
    Schön und richtig, aber leider nur Theorie.

    Zum einen fehlt mit 100%iger Sicherheit der passende und hinreichend genaue Drehmoschlüssel, zum andern muss auch das Rad zentriert werden, was aufgrund nicht 100% runder Felgen leicht unterschiedliche Anzugsmomente nach sich zieht.

    Deswegen mein Laientipp: reinmachen, handfest mit Nippelspanner (kostet nicht viel, ggf. tuts auch ein Schraubendreher) anziehen und Spannung grob mittels Klangprobe prüfen.
    Anschließend Rundlauf prüfen (z. B. per Augenmaß, mit Dorn oder mittels Filzstift an Felgenrand). Abweichung kleiner beispielsweise 5 mm lassen und später in Werkstatt richtig machen lassen. Abweichung größer, dann Grobzentrieren. Mit etwas Glück kann man das durch verändern der Spannung der ersetzten Speichen. Wenn's dumm läuft muß man an alle ran. Das ist nicht schwer, ist auch keine Hexerei sondern erfordert nur ein bißchen Übung. Da die wenigsten die hier wohl haben werden (mich eingeschlossen), ist das deshalb ein Fall für die Profis.

    Aber fahren kann man auch mit leichten Seitenschlag erst einmal, allerdings mit gespannten Speichen.

    Das mit dem Radausbau und richtig machen lassen ist natürlich die beste Lösung.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #15
    Hi
    Die Kreuzspeichenräder können und sollen nicht zentriert sondern nur sauber eingespeicht werden.
    "Hinziehen" wie z.B. beim Fahrrad ist Murks. Wenn, dann gehört das Rad ausgespeicht, die Felge gerichtet und dann das Rad wieder eingespeicht. Oder eben nur die Speichen ersetzt.
    4Nm heisst "ganz milde angezogen" Durch die Speichengeometrie ist das Rad zentriert auch wenn die Speichen praktisch gar nicht gespannt sind. Das ist nach relativ kurzer Km-Leistung gegeben da sich die Speichennippel dann in den Untergrund eingearbeitet haben und eben "gerade nicht lose" sitzen sollten. Deshalb werden die Nippel ja auch mit Stiftschräubchen gekontert.
    gerd

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Anschließend Rundlauf prüfen (z. B. per Augenmaß, mit Dorn oder mittels Filzstift an Felgenrand). Abweichung kleiner beispielsweise 5 mm lassen und später in Werkstatt richtig machen lassen. Abweichung größer, dann Grobzentrieren. Mit etwas Glück kann man das durch verändern der Spannung der ersetzten Speichen. Wenn's dumm läuft muß man an alle ran. Das ist nicht schwer, ist auch keine Hexerei sondern erfordert nur ein bißchen Übung. Da die wenigsten die hier wohl haben werden (mich eingeschlossen), ist das deshalb ein Fall für die Profis.
    komisch dass sich die meisten Felgenexperten /-fachbetriebe an so eine einfache Sache bei der 12er nicht rantrauen. Vielleicht solltest Du dazu mal Seminare anbieten

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    komisch dass sich die meisten Felgenexperten /-fachbetriebe an so eine einfache Sache bei der 12er nicht rantrauen. Vielleicht solltest Du dazu mal Seminare anbieten
    Dein Sarkasmus ist hier fehl am Platz.

    Mein Fehler ist lediglich, daß wie vorher beschrieben es sich um Kreuzspeichenräder handelt. Das wußte ich nicht und deren Wirkprinzip kenne ich nicht. Diese Kenntnislücke werde ich jedoch versuchen schnellstmöglich zu füllen.
    Bei radial eingespeichten Felgen paßt die von mir beschriebene Vorgehensweise. Ich kritisiere halt nicht nur, sondern nehm auch selbst mal einen Schrauebnschlüssel in die hand. Und speich(t)e dann ggf. auch mal selbst Räder ein.

    Gruß Thomas

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Dein Sarkasmus ist hier fehl am Platz.

    Mein Fehler ist lediglich, daß wie vorher beschrieben es sich um Kreuzspeichenräder handelt. Das wußte ich nicht und deren Wirkprinzip kenne ich nicht. Diese Kenntnislücke werde ich jedoch versuchen schnellstmöglich zu füllen.
    Bei radial eingespeichten Felgen paßt die von mir beschriebene Vorgehensweise. Ich kritisiere halt nicht nur, sondern nehm auch selbst mal einen Schrauebnschlüssel in die hand. Und speich(t)e dann ggf. auch mal selbst Räder ein.
    Aber wenn Du selber irgendwas machst schaust Du schon vorher was für ein Teil du in der Hand hast gell? Hier in dieser Rubrik gibt es nur Kreusspeichenräder, zumal du (so du keine Gussfelge hast) selber solche Räder hast. Darum war der Sarkasmus für diesen unhilfreichen Rat durchaus nicht fehl am Platz.
    In wirklichkeit ist sowas nicht ganz ungefährlich, wenn's unwidersprochen stehen bleibt, irgend so ein unbedarfter geht daraufhin an seine krumme Felge (und die sind alle krumm) und und fängt an rumzuspannen.

  9. Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #19
    Es gibt Fachfirmen für die BMW Kreuzspeichenräder
    Siehe hier: http://www.kreuzspeichenrad.de/

  10. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    525

    Standard

    #20
    So,
    habe drei Speichen ersetzt, den Rest soll der erledigen.
    Hab dabei übrigens gesehen, dass zwei weitere gebrochen sind. Da wundere ich mich doch, dass das Ding überhaupt noch abrollte.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. weiterfahren bei Gewitter?
    Von dave4004 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 22:38
  2. BMW Systemhelm 6 GEBROCHEN !!!!!!
    Von ThorstenHH im Forum Bekleidung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 15:42
  3. Motorschutzbügel gebrochen
    Von Adventure-Doc im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 15:33
  4. Speiche gebrochen
    Von gert_eichberger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 10:17
  5. Castrol TWIN weiterfahren oder auf Actevo 4T wechseln?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 14:24