Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

springt kaum an, Stoßdämpfer undicht

Erstellt von VolkerF, 07.02.2012, 10:01 Uhr · 35 Antworten · 5.956 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    21

    Daumen runter springt kaum an, Stoßdämpfer undicht

    #1
    Hallo,

    gestern machte meine GS ziemlich Ärger;

    wollte bei - 8 Grad nicht anspringen, das ging bis die Batterie fast leer war. Als sie dann endlich lief, habe ich ein wenig im Stand warmlaufen lassen.

    Nach ein paar Minuten rauchte es plötzlich von vorne; mir scheint, der Stoßdämpfer ist hinüber, denn es tropfte vom ESA- Kabel auf den Krümmer.
    Das anschließende Fahrverhalten war dann auch sehr eigenartig. Wollte eigentlich heute zum Händler, aber es schneit und bleibt logischerweise auch liegen.
    Die GS ist eine 2010er mit ca. 12tkm.

    Volker

  2. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #2
    Hallo Volker,

    welche Flüssigkeit ist auf den Krümmer getropft?
    Möglicherweise hat durch das Warmlaufenlassen das Ölkühlerthermostat geöffnet, so dass der Ölkühler mit heißem Öl durchströmt wurde. Möglicherweise war dort gefrorenes Wasser, das dann in Teilen geschmolzen, verdampft und auch runtergetropft ist (Wasser sammelt sich gerne im Ölkühler und bleibt dort, wenn man die Kuh nach dem Waschen einfach wegstellt).

    Dass unsere Kühe momentan unter den Temperaturen leiden und nicht ganz so leicht anspringen, dürfte wohl klar sein.
    Wie lange stand deine GS denn und wo steht sie (erleidet sie Frost)?

    Gruß

    Martin

  3. Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    6

    Blinzeln GS Adventure - Abenteuer Zuverlässigkeit?

    #3
    Salü miteinander,
    Bin seit knapp 1,5 Jahren nun auch Q-Treiber. GS 1200 Adventure, Bj. 2010. Mit 11T Km auf dem Tacho erworben (Vorführer), jetzt 30T KM. Habe noch nie soviel Kohle für ein Bike ausgegeben. Doch Freude und Frust liegen dicht beieinander. Freude am Motor, dem Fahrwerk, dem tollen Gesamtpaket - Frust über die nicht endenwollenden Defekte: 2x schon Tankanzeige ersetzt, jetzt bereits zum 3ten Mal defekt, Scheinwerfer-Birnen nach 15' Km hinüber, Windabweiser nach Spannungsrissen ersetzt, bei 20T KM Antriebstrang! ausgetauscht, (zuviel Spiel, in der Folge auch Radlager verschlissen), nach Inspektion & Ölwechsel massiver Ölaustritt über Zündkabel des linken Zylinders, verteilte sich durch den Fahrtwind über den Stiefel, führte fast zu Sturz an der Ampel als ich wegrutschte, auch der sofortige Ersatz der Dichtung am folgenden Tag brachte keine Abhilfe, eine Woche später stand fest: eine komplette Serie von Dichtungen war offenbar fehlerhaft. Nach der Heimfahrt von der Arbeit vorige Woche war der Zündschlüssel eingefroren (nur -2.5 Grad), ließ sich erst eine halbe Stunde später nach Behandlung mit Enteiser abziehen. Und heute morgen - offenbar defekter hinterer Stoßdämpfer. Offensichtlich undicht, komplett mit Dämpferflüssigkeit/öl eingesaut, Pfütze unterm Bock. Kein Gelände, kaum zu zweit, selten mit Gepäck gefahren. Auf die geplante Balkan/Orientreise freue ich mich plötzlich nicht mehr so sehr. Einziger Trost bislang: vom BMW-Händler Alles anstandslos auf Garantie ersetzt bekommen. Stossdämpfer steht allerdings noch an.
    Aber - 4 ausserplanmässige Werkstattbesuche in anderthalb Jahren?
    Auch wenn man's nicht mehr hören mag - in 15 Jahren mit 3 Africa Twins und 180T KM (u.a. 2x Elefantentreffen bei - 15 Grad) gab es nicht einen!! Defekt dieser Natur. Ölverbrauch null, nur Verschleissteile.
    Habe ich eine sg. 'Montagsmaschine' erwischt, oder muss man sich mit derlei BMW - Macken anfreunden?
    Eigentlich sind ja die Italienerinnen als Diven verschrieen ...
    Hoffe dass meine Dicke bald wieder fahrbereit ist, und wünsche Allen allzeit pannenfreies Fahrvergnügen.
    Herzlichst JaMa

  4. simon-markus Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von JaMa Beitrag anzeigen
    Aber - 4 ausserplanmässige Werkstattbesuche in anderthalb Jahren?
    Nur...?
    Bei der 2004er-GS 8 ausserplanmässige Werkstattaufenthalte auf 25 Mm und 2,5 Jahre.
    Bei der 2007er-GS 11x ausserplanmäßig auf 50 Mm und 3,5 Jahren in der Werkstatt.
    Die ausserplanmässigen Reparaturen, die bei den Inspektionen erledigt wurden, nicht eingerechnet.
    Die 2011er läuft bisher auf 12 Mm problemlos.

    Aber das war ja nicht Thema des Threads.

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Stoßdämpfer

    #5
    scheint auch bei den 10er und 11er Modellen anfällig zu sein.
    Gestern stellte ein Freund an ner 11er ADV einen defekten Dämpfer fest.

    Zusammenhang mit Kälte vielleicht ?

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von JaMa Beitrag anzeigen
    Habe ich eine sg. 'Montagsmaschine' erwischt, oder muss man sich mit derlei BMW - Macken anfreunden?
    ja, BMWs sind dafür bekannt, daß sie mehrmals im Jahr in die Werkstatt müssen...

    das könnte man zumindest glauben, bei all dem was man hier liest. Deinen beitrag eingeschlossen.

    Dem ist allerdings nicht so.

    Der Vergleich mit der Africa-Twin ist allerdings auch ganz fair. Einfache Technik, unzerstörbarer Motor und geiles Mopped. Nur leider nicht mehr ganz zeitgemäß und gebraucht schweineteuer.

    Viel Spaß mit Deiner neuen. Dumm gelaufen, aber es wird schon.

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    21

    Standard

    #7
    Hi,

    die Flüssigkeit war kein Wasser, denn die Farbe war milchig-grün, so sah´s jedenfalls auf dem Boden aus und die Hubstange war komplett verschmiert. Meine Garage ist nicht Frostfrei, aber welche ist das schon. Die GS stand 3 Tage, bevor ich starten wollte. Die Tage davor hat sie auch keinen Ärger gemacht, lief problemlos an, und da hatte es auch schon -Grade. Die Batterie war zum Glück voll

    Volker

  8. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    21

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Zusammenhang mit Kälte vielleicht ?
    ist anzunehmen, aber bei 10 Grad u. N. ist es ein Witz, dürfte nicht passieren

  9. Registriert seit
    07.02.2012
    Beiträge
    6

    Standard Stossdämpfer undicht

    #9
    Salü Volker,
    Ähnliches bei mir. Bike hat etwa 5 Tage unter der Abdeckhaube gestanden, kein Schnee, trocken, wenngleich kalt (-13). Sprang widerwillig an - normal bei diesen Temperaturen -. Bis dahin alles OK, aber beim draufsetzen tropfte es plötzlich stark aus dem hinteren Federbein. Bläulich-grün. Kleine Pfütze, nicht nur Tropfen.
    Dichtringe die den Minustemperaturen nicht gewachsen sind?
    Keine Ahnung. Bin gespannt was der freundliche Werkstattmeister meint. Garantie noch bis Ende Februar.
    Gruß Jacques

  10. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #10
    Wenn Dichtungen an einem Zylinder undicht werden, niGS anderes ist ein Stoßdämpfer,
    dann bei minus Temperaturen.

    Ist ein Frage der Material Auswahl.

    Wegen einer durch Minus Temperaturen hart gewordenen Dichtung ist auch die
    Atlantis der NASA abgestürzt.

    Also seit nachsichtig - auch wenn es schwer fällt - darf nicht passieren.

    Passiert auch nicht Jedem .....


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaum ist man am Mittelmeer...
    Von Schneckle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 22:42
  2. Springt kaum an
    Von AxP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 17:26
  3. Kaum ist der Schnee da....
    Von HP-Weasel im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 11:17
  4. Kaum ne BMW Q schon Probleme :-(
    Von pepepit im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 07:37
  5. Kaum zu glauben
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 10:49