Ergebnis 1 bis 7 von 7

SR-Racing Komplettanlage an 1200er TÜ

Erstellt von kaeffzetti, 17.09.2012, 00:07 Uhr · 6 Antworten · 1.490 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    9

    Standard SR-Racing Komplettanlage an 1200er TÜ

    #1
    Hallo zusammen.
    Hier mein (vorläufiger) Erfahrungsbericht zur SR-Racing-Komplettanlage an meiner Rallye.
    Nach einigem hin und her habe ich mich durchgerungen, meinen SR-Endtopf durch die Komplett-Lösung von Sepp Bruckschlögl zu ersetzen. Der bisherige SR-Topf (mit runder Kappe) war zwar herrlich schmal und der Sound begeisterte, aber mich reizte der vermeintlich bessere Durchzug bei der Rundumlösung.
    Also bei SR angerufen und bestellt. Wie gewohnt (war meine dritte Order) gab es eine freundlich herzliche Beratung und alles wurde aufgenommen. Die Lieferzeit betrug jetzt 3 Wochen (bis zu 6 waren avisiert). Der Postbote hatte nicht viel zu schleppen, den das Paket war recht leicht. Der Lieferumfang enthielt alles, was der Schrauber begehrt (inkl. Montagematerial und doppelter Dichtungssatz). Nun zur Montage: Man braucht Zeit und Geduld. Warum? Dies lag an der besonderen "Ausstattung" meiner Rallye. Zum einen hat sie die H&B-Sturzbügel in rot und zum anderen hatte ich ihr den großen Motorschutz von BMW spendiert. Genau diese zwei Teile sollten mir später eines an Geduld abfordern. Generell ist die Verarbeitung der Anlage sehr gut und passgenau. Aber die leicht geänderte Position der Lamdasonden an den neuen Krümmern kollidiert mit den Sturzbügeln. Dieses Problem löste ich zum einen mit ein paar Unterlegscheiben und etwas Abschleifen des Sturzbügels an der entsprechenden Stelle (liegt eh nicht im Sichtbereich). Der hintere Befestigungsbügel des Motorschutzes berührte trotz intensivster Ausrichtung immer das Rohr zum Endtopf und hätte somit für Vibrationen und Geräusche gesorgt. Also wurde auch dieser Bügel nachgearbeitet und etwas erleichtert. Danach war alles gut. Generell ist die Arbeit auch von leichtgeübten Bastlern zu bewältigen. Demonitiert werden müssen die Sturzbügel (wenn vorhanden), die Lamdasonden (dafür die Plastikabdeckungen unter den Zylindern entfernen und die Steckkontakte trennen) und der Motorschutz.
    Ach ja, ich dachte zuerst, ich könnte die Klappe entfernen, aber Pustekuchen. Die gehört weiterhin zum "Paket" und wird mit eingebaut.
    Der Effekt: Ich bin immer skeptisch, wenn man mir Leistungssteigerungen verspricht und will die hier auch nicht verbreiten, aber de facto zieht sie jetzt ab 4500 U/min geschmeidig durch. Dies war definitiv vorher schon ok, aber bei weitem nicht so geschmeidig. Für mich hat es sich gelohnt.
    Gerne hätte ich hier Fotos eingestellt, aber das darf ich als "Neuer" wohl noch nicht. Den Sound kann ich sowieso nicht wiedergeben - ein Genuß, welcher mir ein Rundumgrinsen bescherrt!

  2. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    497

    Standard

    #2
    Also hoere ich aus Deinem Bericht heraus, dass die Komplettanlage nicht wirklich was bringt. Bei den aelteren Modellen war da ein deutlicher Unterschied zu bemerken. Evtl. noch mit K+N und Ansaugschnorchel...
    Glaube fuer die neuen DOHC Motoren gibts nix was wirklich mehr Leistung bringt...Schade.

    Gruss Ferdi.

  3. Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    #3
    Im Gegenteil !!! Das lohnt sich in jedem Fall. Auf LuFi und Powercommander verzichte ich erstens wegen der Garantie und zweitens, weil ich den Stier so schon nicht ausreize. Was den veränderten Drehmomentverlauf angeht: ich wollte nicht übertreiben (eifrige Leser kennen sowas ja), aber drei langjährige Kuhtreiber aus meinem Bekanntenkreis bestätigten mir meinen Eindruck nach Probefahrten.

  4. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    497

    Standard

    #4
    Dass man die Klappe beibehalten muss, finde ich doof. Sieht auch unschoen aus, so ein verrostetes Teil zwischen einer schoenen neuen SR Anlage.
    Also Du sagst ab 4500 Touren zieht Deine geschmeidiger durch....ist wahrscheinlich subjektiv. Eine Komplettanlage sollte man schon deutlich in jeder Lebenslage merken.
    Alleine fuer den gefuehlten Durchzug ab 4500 Touren muss ich mir das nochmal ueberlegen eine teure Anlage zu verbauen.

    Gruss Ferdi.

  5. Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    #5
    Hall Ferdi,
    Ich habe keinen Ausdruck vom Prüfstand. Deshalb ist meine Meinung auch ganz sicher subjektiv (Nomen est Omen).
    Ob man sowas macht oder nicht, muss jeder selber wissen. Ich merke und höre sie im gesamten Bereich. Die Klappe ist nicht verrostet und stört mich nicht.
    Eine Abgasanlage ist aber keine Wundertüte, welche aus einer Kuh einen Elefanten zaubert. Wenn Du Dir mal die Originalkrümmer innen am Flansch anschaust, begreifst Du aber schnell, wo ein wenig Leistung versteckt ist.

  6. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    497

    Standard

    #6
    Ich hatte damals eine 2006er ADV mit SR-Racing Komplettanlage, K+N, dickes Ansaugrohr und Wunderlich Performance Controller. Ich kann Dir sagen, das Motorrad konnte ich wenn ich wollte auf Sturm stellen. Die ging wesentlich besser als alle anderen ADV.
    Uebrigens ist die SR Kruemmeranlage sowieso dicker (groesserer Durchmesser) als die Originale.

    Gruss Ferdi

  7. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Ferdinand ADV Beitrag anzeigen
    Ich hatte damals eine 2006er ADV mit SR-Racing Komplettanlage, K+N, dickes Ansaugrohr und Wunderlich Performance Controller. Ich kann Dir sagen, das Motorrad konnte ich wenn ich wollte auf Sturm stellen. Die ging wesentlich besser als alle anderen ADV.
    Hallo,

    ja, es ist bekannt, dass die TÜ-Motoren mit kleinen Eingriffen (Auspuff, Luftfilter, PowerCommander) kaum zu Mehrleistung zu bewegen sind. Untenrum gehen sie ohnehin schon saugut, in der Mitte schwächeln sie dezent, obenraus bringen Luftfilter, PowerCommander und Auspuff dann laut Aussage der einschlägigen Tuner fast gar nix mehr. Erst mit nem anderen Satz Nockenwellen oder nem BigBoreKit (alles sehr teuer) geht sie obenraus bzw. insgesamt wesentlich besser.

    Am deutlichsten ragiert der MÜ-Motor auf die benannten Eingriffe. Mit SR-Komplettanlage und Abstimmung (evtl. PipercrossLuFi) sind dann so ca. 118 bis über 120 PS und ein Drehmoment von um die 130 Nm drin (per Ammerschläger-Rollenprüfstand auch vielfach dukumentiert).

    Das Loblied auf die SR-Komplettanlage kann ich aber nicht nachvollziehen. Auch ich habe sie verbaut und auch ich bekam meinen Hepco & Becker-Zylinderschutz dann nicht mehr verbaut. Warum hat SR-Racing die Lambdasonden versetzt, so dass keine Rohrbügel mehr passen? Ansonsten ließ sich die Auspuffanlage an einer MÜ dann aber wieder problemlos anbauen (zum Glück musste ich nicht noch andere Dinge versetzten/verlegen oder was auch immer).

    Gruß

    Martin


 

Ähnliche Themen

  1. SR-Racing Komplettanlage
    Von ElchQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 15:37
  2. SR - Racing Komplettanlage
    Von maclaro im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 19:26
  3. SR-Racing Komplettanlage
    Von GS-Raven im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 14:07
  4. SR-Racing Komplettanlage
    Von varaderopaul im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 11:34
  5. SR-Racing Komplettanlage
    Von 1100gs im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 15:56