Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Stehend fahren mit der GSA - unmögliche Haltung

Erstellt von Drachenstein, 25.11.2009, 17:34 Uhr · 30 Antworten · 4.623 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von bug Beitrag anzeigen
    wie heißt es schon so schön
    isch hab Knie und Rücken - beim Fahren in der Wüste ist alles vergessen
    Abba muß ne geile Tour durch Namibia sein, der Joachim ( Joeli ) hat hier Bilder reingestellt und kurz berichtet. Muß schon ein Traum sein

  2. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #22

  3. HP2Sascha Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von calliminator Beitrag anzeigen
    ...Diese Drehbaren Fußrasten braucht kein Mensch...
    Helfen aber ungemein beim stehend-Schalten mit STABILEN (Cross-) STIEFELN.
    Zur Verbesserung der Haltungsnote IM STEHEN hilfts weniger, richtig.

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #24
    Irgendwie sollten wir uns von den Fussrasten langsam wieder Richtung Lenker hocharbeiten, sonst gibt datt noch Mecker vom Fredschööööpfeeeeer

  5. Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #25
    Griaß di,

    habe bei mir eine Lenkererhöhung angebracht, die Fußrasten tiefer gelegt.
    Klappt prima.

    Fränki

  6. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #26
    Kleiner Tip am Rande zu den Fußrasten:

    Ich habe nach der ersten Daytona-90Euro-Fußsohlenreparatur die Gummiauflagen der 650er X-Country montiert, seitdem halten die Stiefel auch und man hat abseits des Teers nicht das schwammige Gefühl wie bei den Pivots.

    Gelände- und vor allem das Fahren im Sand hat auch was mit Lenken mit den Füßen zu tun, Kurven werden da durch "Drauftreten" gemacht. Geht auch mit den Pivot, da die nach vorne starr sind und nur nach hinten wackeln, im Gelände sind aber normale Rasten von Vorteil. Ich hab die fette Silberaddi (EZ 06/06) auf dem Weg nach Dakar oft genug im Sand versenkt, aufm Rückweg waren dann schon mehr "Erfahrungswerte" da...

    Über ne Lenkererhöhung hab ich bei meine Meterachtundachtzig allerdings auch schon nachgedacht, fahre aber mit dem schweren Motorrad mittlerweile nur noch Straßen, zum Spielen im Dreck habe ich mittlerweile ne kleine 125er Yamaha DT, die mit knapp 100 Kilo viel Spaß macht, nur an langen Steigungen fehlt halt Drehmoment und Leistung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pict4464a.jpg  

  7. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    393

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Irgendwie sollten wir uns von den Fussrasten langsam wieder Richtung Lenker hocharbeiten, sonst gibt datt noch Mecker vom Fredschööööpfeeeeer
    Jaaaawolll Hr. Oberlehrer!!

  8. Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    152

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    ... zum Spielen im Dreck habe ich mittlerweile ne kleine 125er Yamaha DT, die mit knapp 100 Kilo viel Spaß macht, nur an langen Steigungen fehlt halt Drehmoment und Leistung.
    Ja kein Wunder... so ein Gerät ist doch nur für höchstens 80 Kilo ausgelegt - Abnehmen oder etwas grösseres kaufen

  9. Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    152

    Standard

    #29
    Bei meiner Adv ist seit heute die Wunderlich Lenkererhöhung 2cm drauf.

    Als ich meine Q heute aus der Werkstatt geholt hatte, war das ESA auf Gepäck (statt wie bei mir sonst auf Soziusbetrieb) und dann waren neu noch die Alukoffer samt Halterungen dran; also die Kuh hinten viel tiefer als gewohnt.

    Ich kann Euch erzählen, ich kam mir von der Sitzhaltung (mit der tiefen Sitzbank dazu noch) vor wie Peter Fonda in Easy Rider


    ... dazu dann noch das ungewohnte Gefühl mit den TKC80 - also das war ja echt eine lustige Fahrt heute nach Hause, so wie auf Eiern bin ich ja schon lange nicht mehr gefahren, he he!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lenkererhoehung_wunderlich.jpg  

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #30
    Ja mit dem TKC fällt die Q ganz leicht in die Schräglage, wird aber trotzdem etwas unhabndlicher wegen der Neigung zum Geradeauslauf. Nach kurzer Zeit gewöhnst Du Dich aber da dran und es fällt Dir gar nicht mehr auf. Noch schlimmer ist der Metzeler Karoo 2T, den kriegst Du auf der Straße kaum noch um die Kurve, dafür ist er im Gelände deutlich besser als der TKC, auf Teer muss man das Mopped richtig mit Gewalt runterdrücken um rumzukommen.
    Einen Vorteil hat der TKC aber auch: wenn Du wieder zurückwechselst, kommt Dir egal welcher Reifen montiert wird, das Mopped vieeel komfortabler vor. Der TKC rumpelt wegen dem Reifenprofil schon arg... Dafür kann der TKC im Trockenen und erstaunlicherweise im Nassen wesentlich mehr, als man ihm zutraut!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stehend fahren - Einstellung von Bremse und Lenker
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 12:45
  2. Bitte um eigentlich unmögliche Ferndiagnose wegen Geräusch ...
    Von schalke im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 10:05
  3. Tankrucksack und stehend fahren
    Von joeli im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 21:56
  4. Artgerechte Q-Haltung
    Von winnie59 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 15:25
  5. Fahrtechnik: Stehend fahren
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 18:12