Hallo Gemeinde,
(sorry, Tippfehler im Titel, nicht mehr editierbar)

ich habe heute aus einem vorderen 1200er Stoßdämpfer mal die Feder entnommen. Er ist in beide Richtungen echt schwergängig - Zug und Druck. Ist das normal?

Ich kriege ihn eigentlich nur durch Druck an die Wand komprimiert. Er federt danach langsam wieder aus (offensichtlich Gasdruckpolster). Die Zugstufe kann ich mit meinen Kräften gar nicht schätzen, auf jeden Fall nochmals schwerer als Druck (was ja auch Sinn macht). Geräusche gibt's keine.

Mir fehlt da einfach das Vergleichs-Gefühl: ich kenne bisher nur ein hinteres Federbein von meiner 2V-GS. Das ließ sich ohne Feder deutlich leichter betätigen, obwohl es vergleichbare Gewichte zu dämpfen hat (Radlast leer 11xx-1200er vorne ~125 kg, 100GS hinten ebenfalls).