Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Stromanschluß Nautilus

Erstellt von Allgaeuer, 25.06.2011, 13:10 Uhr · 23 Antworten · 2.869 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    240

    Standard Stebel Montageort

    #11
    Hallo Herbert!

    Ich habe bei meiner GS (EZ 06/05) die o.g.Hupe an der gleichen Stelle wie das Original befestigt. Mit einem kleinen Halteblech - ich nahm das vom Original - passt es wunderbar.Bei Fragen - sprich mich per PN an!

    Gruß nullhiki

    P.S. zum Stromanschluss - um eine "fliegende" Sicherung kommt man NICHT herum! Der Stromfluss von ca. 18 A ist sonst nicht zu bewältigen - also bleibt eigentlich nor der Weg des Direktzugangs an/auf die Batterie!

  2. Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    167

    Standard

    #12
    ok,

    ich habe fertig. Die Nautilus ist drin und funktioniert, hehe. Gestern ist mir eine Katze vors Moped gelaufen, als die Nautilus ertönte, ist die einen halben Meter hoch gesprungen.

    Die Hupe ist dort montiert, wo in USA der Filter für den Tank sitzt. Den Plastikhalter habe ich etwas bearbeitet (ich gehe davon aus, dass den hier kein Mensch braucht). Ansonsten Relais, fliegende Sicherung und selbst angefertigte Haltebügel.

    War schon eine größere Bauerei. Dafür sieht man nix und wird gehört!

    Gruß Micha

  3. Mikra Gast

    Standard

    #13
    Hallo Micha,

    könntest Du nicht mal ein Bild davon machen? Möchte Sie mir bei meiner GSA auch anbauen nachdem ich mit der Nautilus sehr gute Erfahrungen bei meiner Aprilia gemacht habe.

    Gruß Micha

  4. Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    167

    Standard

    #14
    Hi,

    ich will sehen, was ich tun kann. Morgen, wenns wieder hell ist.

    Aber es ist schon relativ viel Arbeit, so mit Halter biegen usw.

    Gruß Micha

  5. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #15
    Ich habe wegen dem Montageort das Forum hier durchgeackert. Ein Kumpel hat sie, bei der normalen GS, rechts hinter der Seitenverkleidung untergebracht.
    Heute hat mich mein informiert, dass sie bei meiner neuen Adventure da nicht hinpasst, sie scheuert an der Gabel. Auch die Variante mittig zwischen den Zusatzlampen, wie hier schon irgendwo beschrieben, wurde verworfen, da die Gabel 210 mm eintaucht, bei Bergabfahrt bleibt da kaum Platz für die Hupe, so der und wenn es noch mehr einfedert und die Lenkung blockiert .... nicht prickelnd.
    Meine Variante ist rechts neben dem linken Zusatzscheinwerfer (in Fahrtrichtung) , da muss noch ein kleine Blechwinkel gebogen werden. Da der Montagepreis beim Mopped mit rausgehandelt wurde ... wenn sie dran ist, kann ich am Donnerstag gerne mal ein Bild einstellen.

  6. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    191

    Standard Nautilus

    #16
    Hallo Gemeinde,

    ich hätte auch großes Interesse an der Nautilus! Nur ist es leider so, daß bei der ADV mit ESA kein Platz da ist, ohne ESA würde es gehen!

    Wenn jemand Bilder (mit ESA) einstellen kann und wenn möglich noch einen "Bauplan" wäre ich sehr dankbar!

  7. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    205

    Standard

    #17
    Hallo Nautilus Gemeinde,

    ich habe die Nautilus an meiner 07er ADV schon etwas länger verbaut.
    Ich bin lange mit dem Teil vor dem Mopped gestanden,habe sie hier und dort hingehalten war aber nie richtig zufrieden,den Platz unterm Tank gibts ja bei der 07er nicht.
    Letzendlich habe ich mich dazu entschieden das Horn vom Kompressor zu trennen.
    Der Kompressor sitzt nun am Platz der original Hupe, zum befestigen habe ich einen Edelstahl-Winkel gebastelt,da mir das Befestigungs-Blech der Original-Hupe für das höhere Gewicht des Kompressors zu dünn erschien.
    Das Teil sitzt optimal und hat in jeder Situation genug Platz.

    Das Horn selbst habe ich unter der rechten Tankverkleidung untergebracht da das Teil kaum was wiegt kann man das Ding einfach mit Kabelbindern befestigt.
    Einen Schlauch vom Kompressor zum Horn ordentlich verlegt und gut ist.

    Für mich die beste wenn auch aufwändigere Lösung.

    Gruß
    Tom

  8. Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    167

    Standard

    #18
    ok, hier also die Bilder. Folgende Teile wurden angefertigt (Arbeitschritte dahinter):

    Halter für die Sicherung: einfaches Alu gebogen, hängt von der Sicherung ab
    Träger für die Nautilis: Alu 15*5 mm, gebogen, gebohrt, lackiert
    Stütze für den Träger: Alu 15*2 mm, gebogen, gebohrt, lackiert
    Halterung Relais: Alu 15*2 mm, gebogen, gebohrt
    Scheibe: Rand abgefeilt, Schlitz gesägt

    Material: Kabel 4 qmm, Bougierrohr, Kabelschuhe, Sicherungshalter, Sicherung 20A, Plastikschlauch innen 8 mm, Schrauben, Kabelbinder

    Die Halterung für den Aktivkohlefilter wurde so abgeändert, dass die Hupe bequem an der Stelle Platz findet. Dazu wurden im wesentlichen zwei Plastikkanten abgefeilt. Der Ansaugschlauch für die Hupe wurde nach hinten gezogen. Unbedingt darauf achten, dass das Schlauchende nach unten ragt, damit kein Wasser rein laufen kann.

    Die Hupe ragt etwas in den Ansaugkanal. Das ist jedoch wurscht, da der wirksame Querschnitt nicht beeinträchtigt wird.

    Fragen? PN.

    Gruß Micha
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken hupe-mit-halterung.jpg   sicherung.jpg   relais.jpg  

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Bild Nr. 3: Einen Schrumpfschlauch uebers Relais mit 3 cm Kragen unten, oben mit der Heissluftpistole drüber unten offen lassen.

    Ansonsten gut gemachte Arbeit!

  10. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    305

    Standard

    #20
    Bei der Monatge der Stebel werden viele Fehler gemacht. Ungeachtet des Einbauortes......

    Wer lange viel Freude (und Funktion) mit seiner Stebel haben möchte, kommt um folgende Vorgehensweise NICHT drumherum.

    Anzapfen der OEM Hupenleitung (Ich hab meine direkt abgeknipst).
    Diese beiden Kabel verlängern und damit ein "70A" Relais schalten. (Gibt es bei Connrad. ACHTUNG; Diese Relais brauchen 9.3mm Kabelschuhe).

    Dann von der Batterie ein 4mm² Kabel mit 30A absichern und direkt auf das Relais und dann die Stebel. Masse direkt auf die Battrie (auch 4mm²). Erfahrungsgemäss erhöht das Ausspritzen der Kontaktschuhe der Stebel mit Silikonkautschuk die Lebensdauer der Hupe weil weniger Korrosion. generell mag die Stebel keine Nässe.

    Mangelnde Amperes machen sich in geringerer Lautstärke bemerkbar.
    Was die Stebel wirklich drauf hat merkt Mann erst, wenn sie ungezügelte Amperes bekommt.

    Unerwähnt sollte nicht bleiben das auch die Marineversion der Stebel NICHT Wasserdicht ist und am besten einen spritzwassergeschützten Platz bekommt. Ebenso wie das Relais.

    Viel Spass beim Schrauben


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS Anlasserabdeckung mit Stromanschluß für 5€
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 11:10
  2. Stromanschluß Navi am CAN-Bus
    Von Leo-HOL im Forum Navigation
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 09:31
  3. Stromanschluß X-Modelle
    Von Jonni im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 09:18
  4. Aufgemerkt: 278er Stromanschluß
    Von Biji im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 18:26
  5. Zumo 550 Stromanschluß Can Bus
    Von Zorn-Inc im Forum Navigation
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 12:40