Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Stromverbraucher / Batterie leer

Erstellt von matze1200, 22.03.2010, 21:48 Uhr · 35 Antworten · 8.446 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #11
    Mal abgesehen davon, daß 0.08A/80mA einen fürchterlich hohen Verbrauchswert für moderne Elektronik im Stand-By darstellen, sollte eine neue, voll geladene Batterie (19Ah?) damit etwa 10 Tage leben können, nicht aber nur drei Tage (80mA stellen für den Akku eine nur geringe Belastung dar, die ein einfaches Teilen der nominellen Kapazität durch den belastenden Strom zur Ermittlung der "Lebenszeit" zulässt). Mein 19Ah-Akku hat gerade 179 Tage durchgehalten, mit zwischendrin gucken, ob denn noch Saft drauf ist, Alarmanlage eingeschaltet. Angesprungen gestern ohne Probleme, also nicht leer. Macht (Leere vorausgesetzt) ca. 4.4mA/0.0044A Belastung (die tats. Kapazität des Akkus ist bei derart geringer Last deutlich höher als die angegebenen 19Ah, die für eine 20stündige Entladung (~0.95A Entladestrom) berechnet wurde.
    Ergo sollte nach der Fehlerquelle, dem Verbraucher mit der "hohen" Stromentnahme gesucht werden.

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Matze, die neue Batterie hat die Probleme nicht beseitigt?

    Dann mess mal den Ruhestrom. Pluspol abklemmen und Multimessgerät zwischenklemmen. (Ein Multimessgerät bekommst Du für 10 bis 20€ überall) Und dann melde das Ergebniss hier.
    (Den Spruch von Deinem kannst Du wirklich vergessen..)

    Viel Erfolg ,
    Grafenwalder
    Kann mir einer mal einen tipp geben, wo überall ist?? Am besten nen link für eine Online-Bestellung.
    Danke

  3. FTC Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Kann mir einer mal einen tipp geben, wo überall ist?? Am besten nen link für eine Online-Bestellung.
    Danke
    Nun das hier wäre z.B. die weithin bekannte Onlineapotheke. Der Wunderlich der Bastler...

  4. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    29

    Standard Stromverbrauch

    #14
    Hi,

    Ich weiß nicht, ob es bei Dir auch so ist...

    Bei mir war es so, habe bei einer Tour mein Navi an die Steckdose unter der Sitzbank angeschlossen, bin den ganzen Tag gefahren, Abends Navi ab, aber nicht den Stecker aus der Dose. Morgens wollte ich starten, leider war die Batterie leer. Komischerweise war das nicht jedes mal der Fall, kam aber des öfteren so vor. Jetzt ziehe ich nach der Fahrt den Stecker von der Dose, starte das Motorrad nochmals kurz und mache dann die Kiste aus. Seit ich so vorgehe, hatte ich das Problem der leeren Batterie nicht mehr. Habe mein Motorrad letztes Jahr das letzte Mal im November gestartet, dann in die Garage ohne irgendetwas zu machen, Mitte Februar ist das Moped ohne Probleme angesprungen (Batterie ist 4 Jahre alt).

    Vielleicht hilft Dir das.

    Gruß

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #15
    Das Problem mit dem Navi liegt am Ladegerät des TomTom (ich nehme an so ein war es), denn das zeiht auch Strom, wenn das Navi nicht eingesetzt ist und sollte in Standzeiten immer vom Netz getrennt werden. Garmin-Ladegeräte haben das Problem nicht.

  6. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    ...Garmin-Ladegeräte haben das Problem nicht.
    Vorsicht, es doch darum wenn ein Gerät an einer GS angeschlossen ist, also nicht direkt an der Batterie !

    Hier gilt das bekannte Problem, dass bei einigen Ladegeräten die ZFE nicht ordentlich abschalten kann was sie eigentlich nach einer Minute tun sollte. Da ist auch Garmin von betroffen wie z.B. beim zumo660.


    matze1200, bleibe doch Bitte mal eine Minute am Motorrad stehen und kontrolliere ob nach dieser Minute kurz das Licht an geht. Das würde bedeuten, das die ZFE beim Abschalten der Verbraucher ein Problem hat. Wenn nicht, messe einfach ob Du nach einer Minute noch Saft an den 'Dosen' hast - dann konnte die ZFE auch nicht abschalten. Wenn korrekt abgeschalten, liegt das Problem 'davor' und kann u.a. auch eine Scheuerstelle gegen Masse sein.

    zu den drei Tagen:

    Die 80mA Ruhestrom sind viel da noch ein gewisse Selbstentladung (5–10% Monat) hinzukommt

    Bei rund 100mA Verbrauch muss man doch sehr vereinfacht so rechnen:

    (0,1A * 24h) = 2,4A/d * 3d = 7,2A auf 3Tage = 14A/h - 7,2A = 7,8 )

    ( auch live hier : da kommt man nach 70h auf 50% Restenergie des Akkus )

    Da bedeutet die Kapazität des Akkus ist nach 3Tagen weit unter 80%, was gefährlich wenn nicht sogar 'tödlich' auf Dauer für den Akku ist !

    Wenn Du den Fehler nicht findeast, solltest Du den von BMW suchen lassen. Ein Scheuerstelle am Kabel gegen Masse kann auch ganz leicht das Moped abfackeln.

    Gruß Micha

  7. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    ...
    zu den drei Tagen:

    Die 80mA Ruhestrom sind viel da noch ein gewisse Selbstentladung (5–10% Monat) hinzukommt

    Bei rund 100mA Verbrauch muss man doch sehr vereinfacht so rechnen:

    (0,1A * 24h) = 2,4A/d * 3d = 7,2A auf 3Tage = 14A/h - 7,2A = 7,8 )
    ..
    Gruß Micha
    ach, Du hast ja 0,08A geschrieben... das sind ja nur 8mA = also rund 10mA !

    Dann solltest du in 3 Tagen eigentlich kein Problem haben, außer einer evt. defekten Batterie

    Gruß Micha

  8. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #18
    0,08A sind aber 80 mA, und nicht 8......

    Gruss
    Martin

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von matze1200 Beitrag anzeigen
    Es ist weder ein Navi noch ein anderer Verbraucher angeschlossen.
    Eine neue Batterie wurde bereits eingebaut.

    Mein sagte, ich solle ein Ladungserhaltungsgerät
    anschliessen. Aber 3 Tage muss es doch auch ohne gehen! ?

    Vielleicht kennt von Euch einer das Problem?
    Freue mich auf Eure Antworten!

    Gruß
    matze
    Bei einer etwa 2 Jahre alten Batterie sind bei aktivierter Alarmanlage etwa 10 Tage drin (nachgemessen).

    Es hat sich herausgestellt, dass eine langfristige konstante Entnahme von Geringststroemen (wie die oben erwähnten 0,08 A) für eine Batterie sehr schlecht sind, die wird regelrecht müde.

    Kannst Du mal die Hecksteckdose abklemmen und nochmal messen?

    Wann wurde die neue Batterie eingebaut?

  10. Registriert seit
    10.01.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #20
    Hi,
    @ gorgo und ray charles:
    Es ist weder ein Navi noch ein anderer Verbraucher angeschlossen.

    @ micha:
    Habe nach ca einer Minute an der Steckdose 11,1 Volt gemessen.

    Gruß
    Matze


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS steht ständig (Batterie leer)
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 13:06
  2. R 1100 GS Wenn die Batterie leer ist ....
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 09:54
  3. Batterie leer?
    Von GSWolf1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:05
  4. Batterie nach 2 Wochen leer .....
    Von Marathoni im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 11:17
  5. Zusatzscheinwerfer saugen Batterie leer
    Von elektriker-2000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 20:15