Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Stromverbraucher / Batterie leer

Erstellt von matze1200, 22.03.2010, 21:48 Uhr · 35 Antworten · 8.448 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #21
    .

    Den geschriebenen Posts nach zu urteilen sind die Ausgangsvoraussetzungen nicht ganz klar.

    Nehme an die nach einer Minute gemessenen 11,1 Volt beziehen sich auf Motorstillstand, was schonmal auf eine nicht ausreichend geladene Batterie hindeutet.

    Da eine neue Batterie wie zu vernehmen nichts gebracht hat, stellt sich die Frage ob die Lichtmaschine richtig arbeitet ist - sprich stellen sich im Motorleerlauf mindestens 14 Volt ein, was auf einen ausreichenden Ladestrom schliessen lässt.

    Manchmal steckt der Teufel im Detail. Um sicherzugehen dass die neue Batterie tatsächlich in Ordnung ist, würde ich diese erstmal mit dem Ladegerät volladen.

    Die Ruhespannung eines Akkus in guter Kondition sollte zwei Stunden nach Volladung etwa 12.6 - 12,8 Volt sein und dann auch eine geraume Zeit auf diesem Niveau verharren.

    Ein dauerhafter Ruhestrom von 80mA ist sicher nicht tolerierbar da selbst eine vollgeladene Batterie nach spätestens drei Tagen auf etwa 50 % ihrer Nennkapazität entladen wäre und ein erfolgreicher Startvorgang nicht mehr sichergestellt werden kann. In diesem Fall ist bei Abwesenheit sonstiger Verbraucher von einem Steuergerätefehler auszugehen.

    Was hat denn die Ruhestrommessung auch über eine längere Zeitspanne ergeben ?


    Gruss aus Köln



    .

  2. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von gsisbest Beitrag anzeigen
    0,08A sind aber 80 mA, und nicht 8......

    Gruss
    Martin
    stimmt ..

    das ist halt so wenn nochmal schnell drüber liest und denkt 'Mist, was falsches geschrieben' .. es bleibt also bei dem was ich davor geschrieben hatte

    Gruß Micha

  3. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von matze1200 Beitrag anzeigen
    Hi,
    @ gorgo und ray charles:
    Es ist weder ein Navi noch ein anderer Verbraucher angeschlossen.

    @ micha:
    Habe nach ca einer Minute an der Steckdose 11,1 Volt gemessen.

    Gruß
    Matze
    Wenn die 11,1V an der Steckdose, also nicht an der Batterie gemessen sind - DANN schaltet die ZFE definitiv NICHT ab !

    Wenn Du nichts weiter irgendwo dran hängen hast, würde ich mal zu BMW gehen damit die das Diagnosegerät anklemmen - bei mir ging sowas immer über 'Freundlichkeit' ohne Kosten ab und dauerte nur 10Minuten.

    Nebenbei ist die Batterie, wie schon von RenegadePilot geschrieben, bei 11,1V fast dem Tode nahe ( 10,8V wäre Tiefentladen ).

    Gruß Micha

  4. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    10

    Lächeln Ruhestrom zu groß, ZFE defekt

    #24
    Hallo ,

    siehe hier http://www.powerboxer.de/4V-Defekte-...r-R1200GS.html , mit etwas Geschick kann man es selber reparieren.

    Gruß Michael

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von micha1666 Beitrag anzeigen
    Hallo ,

    siehe hier http://www.powerboxer.de/4V-Defekte-...r-R1200GS.html , mit etwas Geschick kann man es selber reparieren.

    Gruß Michael
    .

    Die Beschreibung könnte tatsächlich gut passen - wie auch immer BMW warnt selbst vor dem Anschluss früherer BMW-Ladegeräte (also nicht das aktuelle graue Gerät) mit der Folgemöglichkeit der Beschädigung der ZFE.

    Mithin auch ein klarer Hinweis die Werkssteckdose im Zweifel nicht in Kombination mit den üblichen Fremdgeräten (Optimate, IntelliCharger, etc.) zu nutzen, sondern direkten Batteriekontakt zu bevorzugen.



    Gruss aus Köln



    .

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Kann mir einer mal einen tipp geben, wo überall ist?? Am besten nen link für eine Online-Bestellung.
    Danke
    Hallo Angie,
    Louis verschickt es auch online. 13,90€ incl. Versand.

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von RayCharles Beitrag anzeigen
    Habe mein Motorrad letztes Jahr das letzte Mal im November gestartet, dann in die Garage ohne irgendetwas zu machen, Mitte Februar ist das Moped ohne Probleme angesprungen (Batterie ist 4 Jahre alt).

    Vielleicht hilft Dir das.

    Gruß
    Hallo,
    ich würde empfehlen die Batterie nicht einfach so in der Q überwintern zu lassen. Um die Belastungen der Batterie durch die permanente Ruhestromentnahme zu unterdrücken, empfiehlt es sich das Massekabel von der Batterie abzuklemmen. Dafür braucht man bei demontierter Sitzbank nur einen 10er Schlüssel und eine Minute Zeit. Mit dieser Maßnahme reduziert man das Risiko von Tiefstentladungen (mit einhergegeangenem Batterietod) um mindestens 99,99%...

    Als ich letztes Wochenende meine Q wieder frühlingsfit machen wollte, konnte ich es nicht fassen, dass ich es selbst vergessen hatte abzuklemmen. Meine Batterie gehörte zur 99,99% Risikogruppe....

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Kann mir einer mal einen tipp geben, wo überall ist?? Am besten nen link für eine Online-Bestellung.
    Danke
    .


    Alternativ hier ein Beispiel für ein modernes Multimeter mit automatischer Bereichwahl - dadurch einfacher und sicherer zu bedienen.
    Auch per online-Bezug.

    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...HOP_AREA_17622


    Gruss aus Köln



    .

  9. Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    6

    Standard ZFE

    #29
    Hallo,
    Ich bin der autor dieses bericht :

    Zitat Zitat von micha1666 Beitrag anzeigen
    Hallo ,

    siehe hier http://www.powerboxer.de/4V-Defekte-...r-R1200GS.html , mit etwas Geschick kann man es selber reparieren.

    Gruß Michael
    (nach deutsch ubersetzt by powerboxer)

    => wann es tatsechlich 80mA ruhestrom ist unb bleibt (auch nach einige minuten) dan ist es unbedingt den ZFE den nicht abschaltet. 80mA is was
    er braucht (n'n tip : leg mal dan ohr auf das ZFE > es piepst wen es arbeitet; man hort eine sehr schwache "pieeeeep"); bei meiner kan ich selbst hören mit das ohr dort wo das kopflager vom stuer sitst (den tank mus dan nicht ab...).

    Noch ne gute indication ist das warnblincklicht das direct abschlatet mit das schlusselcontact; soll normalerweise 1 minut an bleiben.

    Das problem mit das ZFE is dass einer der endstufen (electronische schlater/sicherungen) kaput ist.

    Zum reparatur : anders dan im document kan man auch die die ruckseite
    aus dem plastickteil austrennen (schleifen) um an dem electronic an zu kommen. Dan braucht man nicht den connector ab zu loten.
    (nur wenn sie sich auskennen mit schleifen, loten, dichtmachen, usw. !)

    Viele chance !
    Rob.

    (entschuldiging fur meine nicht so gutes deutsch...)

  10. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von ropp Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich bin der autor dieses bericht :


    (nach deutsch ubersetzt by powerboxer)

    => wann es tatsechlich 80mA ruhestrom ist unb bleibt (auch nach einige minuten) dan ist es unbedingt den ZFE den nicht abschaltet. 80mA is was
    er braucht (n'n tip : leg mal dan ohr auf das ZFE > es piepst wen es arbeitet; man hort eine sehr schwache "pieeeeep"); bei meiner kan ich selbst hören mit das ohr dort wo das kopflager vom stuer sitst (den tank mus dan nicht ab...).

    Noch ne gute indication ist das warnblincklicht das direct abschlatet mit das schlusselcontact; soll normalerweise 1 minut an bleiben.

    Das problem mit das ZFE is dass einer der endstufen (electronische schlater/sicherungen) kaput ist.

    Zum reparatur : anders dan im document kan man auch die die ruckseite
    aus dem plastickteil austrennen (schleifen) um an dem electronic an zu kommen. Dan braucht man nicht den connector ab zu loten.
    (nur wenn sie sich auskennen mit schleifen, loten, dichtmachen, usw. !)

    Viele chance !
    Rob.

    (entschuldiging fur meine nicht so gutes deutsch...)
    .

    Rob, vielen Dank für die Info, alles gut verständlich und auf jeden Fall sehr hilfreich um diesen Fehler richtig einzuordnen, unabhängig davon ob man sich die Reparatur am Ende selber zutraut.


    Gruss aus Köln




    .


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS steht ständig (Batterie leer)
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 13:06
  2. R 1100 GS Wenn die Batterie leer ist ....
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 09:54
  3. Batterie leer?
    Von GSWolf1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:05
  4. Batterie nach 2 Wochen leer .....
    Von Marathoni im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 11:17
  5. Zusatzscheinwerfer saugen Batterie leer
    Von elektriker-2000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 20:15