Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Stromversorgung für Navi bei TÜ (ab Bj 2010)

Erstellt von swissGerman, 12.01.2011, 11:12 Uhr · 48 Antworten · 12.644 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    ...Da macht der Hersteller mal einen extra Stromanschluß, welcher nach ca. 1 min. abgeschaltet wird und praktisch in der Nähe des Navis liegt. Simples "plug and play" wie es ein Marketingfuzzi beschreiben würde.
    Und da gibt es trotzdem einen Haufen Leute die es direkt an die Batterie oder an die Stromsteckdose fummeln. Und die fühlen sich dabei noch clever... (sorry)
    ...
    Es gab bei älteren mal einen Bug, dass der Stromanschluß nicht korrekt abgeschaltet wurde. Das wurde aber schon lange durch ein entsprechendes Update behoben. Alle neuen (etwa 3-4 Jahre?) funktionieren korrekt und alle älteren mit einem entsprechenden Update ebenfalls.
    genau meine Erfahrung.. es gibt wohl mehr Leute die morgens mit einer leeren Battiere da stehen WEIL sie das Navi direkt an der Batterie hängen haben und abends dann schlicht das Navi nicht abgeschalten hatten, also jene die 'noch' ein Problem mit BMW-ZFE vs. Garmin-Elektronik haben.

    Schuld war übrigends "nicht nur" die Software von BMW sondern eher auch die Elekronik des Garmin-Zumo660-Halters. Bis zum zumo660 gab es dieses Problem schlicht nicht ( ich hatte ein Quest und 60Csx ) . Erst mit dem zumo660 musste BMW dann irgend etwas an den ZFE's verändern damit die reibungslos in den 'Sleep-Mode' gehen kann.

    Wenn ich eine geschalteten Anschluss habe, nutze ich den auch. Anders schaut es natürlich für 'Großverbraucher' aus. Die kommen direkt an die Batterie...

    Gruß
    Micha

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Freiburger Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch nicht, warum zum Stromanschluß soviel gefaselt wird. Da macht der Hersteller mal einen extra Stromanschluß, welcher nach ca. 1 min. abgeschaltet wird und praktisch in der Nähe des Navis liegt. Simples "plug and play" wie es ein Marketingfuzzi beschreiben würde.
    Wobei plug and play wäre wenn die Idioten bei BMW endlich kapieren würden, dass die 1. Bordsteckdose in's Cockpit gehört und nicht unter den Sitz wo sie keiner braucht.

  3. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    #23
    Bis zum zumo660 gab es dieses Problem schlicht nicht
    Hallo Micha
    Die TomTom halterung hat wie gesagt schon immer das Problem mit der Entladung der Batterie gehabt . Und wenn sie eine Honda Batterie leer zieht macht sie es auch mit einer BMW.
    Wenn ich mich nicht Irre gibt es das Rider 1 schon etwas länger wie das 660 er Zumo. War kurz davor mir jetzt zum neuen Moped auch ein neues Navi zu gönnen aber das Zumo 660 wird im Navi- und auch Garmin-Forum gerade zu zerissen. Da bleibe ich mal vorerst noch bei meinem TomTom. Hat mich bis jetzt immer noch da hin gebracht wo ich hin wollte.
    Dank eines Links hier im Forum habe ich auch einen brauchbaren Halter bei Avalingo gefunden.

    Übrigens: 150 km gefahren bei tollem Sonnenschein und in Luxemburg getankt. Super 1,21€. Aber wird wohl noch eine Zeit dauern bis ich mich an die GS gewöhnt habe. Doch eine andere Fahrerei als mit nem Reiskocher.

    gruss
    Achim

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von wooper15 Beitrag anzeigen
    Die TomTom halterung hat wie gesagt schon immer das Problem mit der Entladung der Batterie gehabt . Und wenn sie eine Honda Batterie leer zieht macht sie es auch mit einer BMW.
    sollte eben die Batterie nicht Entladen wenn am BMW-Stecker und die Abschaltung durch die BMW-ZFE funktioniert. Ob es bei TomTom da ein ähnliches Problem wie bei Garmin gab, weis ich nicht - und wie es bei Honda ist auch nicht

    Übrigends hatte ich zwischen zeitlich, da an meiner 2006'er GSA das ZFE-Nicht-Abschalten-Problem vorhanden war, einfach einen Schalter zusätzlich eingebaut. War durch die Doppelschaltereinheit der Nebelleuchten einfach umzusetzen da ein Platz frei. Es wurde zwar die Batterie auch nach einer Woche nicht entleert, aber die GS machte eine Weile im Minutentakt immer mit "Lichtspielen" auf das Problem aufmerksam... an meiner 2010TÜ scheint das Problem nicht vorhanden zu sein.

    Zitat Zitat von wooper15 Beitrag anzeigen
    War kurz davor mir jetzt zum neuen Moped auch ein neues Navi zu gönnen aber das Zumo 660 wird im Navi- und auch Garmin-Forum gerade zu zerissen. Da bleibe ich mal vorerst noch bei meinem TomTom.
    Ja, lass es.. was beim zumo660 seitens Garmin abläuft, ist schlicht eine Frechheit.. wollte vor kurzem auf den TwoNav wechseln, kostet aber auch ne Menge Geld und für Versuche bzw. als Gerätetester zu arbeiten, habe ich einfach keine Lust mehr - das ist immer ein halber Urlaub der da in einem Navi verschwindet. Garmin hätte einfach die alte Software verwenden und neue Hardware einbauen sollen - mit dem aktuellen Schrott muss ich immer mein 60Csx noch zusätzlich mitnehmen nur um mal einen Campingplatz finden zu können - aber es wird Off-Topic

    Gruß
    Micha

  5. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    #25
    Hallo Leute

    Nach konstruktiver Kritik von Freiburger und Micha habe ich mich gestern entschlossen mein TomTom mit TT Stecker an die dafür Vorgesehene Anschlussbuchse zu hängen und was soll ich sagen:

    Ihr habt recht und ich hatte unrecht .

    Klappt ganz gut. Zündung an -- navi an
    Zündung aus-- navi nach einer Minute aus

    gruss
    Achim

  6. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #26
    Bravo. So soll es sein !

  7. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    3

    Standard Stromversorgung Navi

    #27
    Ich habe mir gerade eine R 1200 GS Tripel Black gekauft und wollte mein TomTom anschließen. Um das Moped nicht gleich mit irgendwelchen Kabeln zu versauen habe ich meinen freundlichen gefragt. Der hat nur in ein Fach im Lager gegriffen und mir für 9,00 € einen fertigen Stecker mit 2 Kabeln für die entsprechende Buchse im Kabelbaum beim Ölkühler in die Hand gedrückt. Kabel vom TomTom angelötet und fertig.

  8. Registriert seit
    24.12.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #28
    @clotto
    da ich auch das aktuelle modell und auch den tomtom habe, würde ich gerne von dir wissen ob
    du mal darauf geachtet hast, ob die stromzufuhr zum tomtom unterbrochen wird wenn du die zündung ausschaltest …..wenn ich hier alles richtig verstanden habe kann es da ja zu problemen kommen
    gruß micha

  9. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #29
    Hallo Jim-Bob,
    ich hab das gerade einmal ausprobiert. Der Strom wird nach ca. 1 Minute abgestellt. Funktioniert einwandfrei. Lediglich die Schutzkappe vom Stecker ist schwer zu entfernen, soll aber ja auch wasserdicht sein. Am besten vorsichtig mit einer Wasserpumpen- oder Kombizange herauswackeln. Die beiden äußeren Kontakte sind + und -. Wer was ist, bitte ausmessen. Das mittlere Loch einfach zukleben, dann ist das auch wasserdicht.
    Viel Spass

  10. Registriert seit
    24.12.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #30
    danke für die info!!
    dann werde ich mir auch mal dieses kabel besorgen


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung Navi
    Von Kompromiduese im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 19:09
  2. Stromversorgung Navi
    Von graythornWW im Forum Navigation
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 07:16
  3. Stromversorgung für Navi
    Von ha_pe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 12:42
  4. R 1200 GS Adventure Stromversorgung Navi
    Von ArcusMP im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 22:33
  5. Stromversorgung Navi
    Von mf1974 im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 10:28