Seite 11 von 37 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 362

Sturz wegen undichtem Kardanantrieb

Erstellt von biker01013, 07.11.2010, 21:27 Uhr · 361 Antworten · 48.481 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ich kann jedenfalls behaupten, daß der defekt und der Ölaustritt völlig überraschend war!
    Hi MacDubh,

    danke fuer die Bilder. Warum ist das Rad im Bereich der Radaufnahme auch auf der linken Seite so eingesaut? Ist das Oel durch die Hohlachse gelaufen? Oder hat es sich von der Felge aus weiter "wieder nach innen" verteilt?

    Oder war es der innere Simmering? Aussen sieht man auf den Bildern kein Oel.

    Gruss Bert

  2. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    Hi MacDubh,

    danke fuer die Bilder. Warum ist das Rad im Bereich der Radaufnahme auch auf der linken Seite so eingesaut? Ist das Oel durch die Hohlachse gelaufen? Oder hat es sich von der Felge aus weiter "wieder nach innen" verteilt?

    Oder war es der innere Simmering? Aussen sieht man auf den Bildern kein Oel.

    Gruss Bert
    Für mich als absoluter Laie: Der Äussere Simmerring wäre an dem schwarzen Kunststoffteil? Da war alles dicht... kein Öl.

    Das Öl kam zwischen Bremsscheibe und HAG raus und lief von dort wirklich überall hin.... die hintere Bremse funktionierte auch nicht mehr. Da ist mir zum ersten mal aufgefallen daß irgendwas nicht stimmt!

    Gruß

  3. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    Genau das war die Antwort, Danke.

    Das Wechseln des inneren (radseitig) Simmerings ist eine erheblich kompliziertere Bauerei als das Wechseln des auesseren Simmerings (nicht radseitig).

    Gruss Bert

  4. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    Es sollen auch schon ganze HAG´s abgebrannt sein..
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 425600721_lv4af-m.jpg  

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    Ein A380 Triebwerk, soso...

    Wie ist das denn passiert?

  6. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    206

    Standard

    Ich hatte meine Dicke ('07) diesen Frühling zur 20'000er Inspektion beim Händler abgestellt. Am Tag zuvor hatte ich sie noch ausgiebig gereinigt und mir ist nichts spezielles aufgefallen. Vor der Inspektion fuhr ich noch gemütlich ein paar 100km durchs Land. Als der Mechaniker die Dicke in Empfang nahm, fiel ihm sofort das Öl am Kardan auf und tippte auf einen defekten Simmerring. Eine Stunde später erhielt ich am Telefon die Meldung, dass der ganze Kardan defekt wäre. Das war glücklicher Zufall, dass das gleich vor der Inspektion passierte.
    Der Kardan wurde ohne Diskussion auf Garantie ersetzt. Naja, sollte auch etwas länger als 20'000km halten...

    Zum Thread: 4 Jahre ohne Inspektion halte ich schon für sehr mutig. Immerhin ist die GS keine alte .........s-BMW, die jeder Dorfschmied zusammenflicken konnte. Da muss einfach jedes Jahr eine fachkundige Person mindestens kurz über das Moped schauen und allfällige Teile, bzw. Flüssigkeiten ersetzen. Wenn die Garantie abgelaufen ist, heisst das ja nicht, dass man jedes Teil genau nach Service-Heft erledigen muss (v.a. Luftfilter u.ä. halten ja in der Regel länger), aber Inspektion muss halt schon sein. Alleine irgendwelche Gummiteile dürften nach vier Jahren Garage doch etwas spröde geworden sein oder die Bremsflüssigkeit... ich weiss nicht, es war auf jeden Fall ein mutiges Abenteuer!

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Heiße Kiste

    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Es sollen auch schon ganze HAG´s abgebrannt sein..

    Ein spannendes Foto... Selbst in der Mittagshitze von Dubai, dürfte sich das HAG (jedenfalls nicht so ohne Weiteres) auf Temperaturen von deutlich über 200°C aufheizen. Diese Temperatur wäre aber notwendig, um das Öl nicht nur zu entflammen, sondern auch weiter abbrennen zu lassen...
    Wie man erkennen kann, hat es in diesem Fall anscheinend das Kardanlager am Übergang zum HAG erwischt. Was mich interessieren würde:
    1.Was ist das für eine Flüssigkeit (neben der Öllache)?
    2.Wo ist die Kunstoffabdeckung des Simmerings abgeblieben?

    Als mögliche Erklärung bleibt vorläufig deshalb nur Photoshop, oder aber es hat jemand auf den heißen Endantrieb gepinkelt und dadurch die Entzündungstemperatur herbeigeführt (was zumindest theoretisch im Bereich des Möglichen liegt... wenn die Bauteile heißer als 100°C waren)

    Spannende Geschichte...

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Ich hatte meine Dicke ('07) diesen Frühling zur 20'000er Inspektion beim Händler abgestellt. Am Tag zuvor hatte ich sie noch ausgiebig gereinigt und mir ist nichts spezielles aufgefallen. Vor der Inspektion fuhr ich noch gemütlich ein paar 100km durchs Land. Als der Mechaniker die Dicke in Empfang nahm, fiel ihm sofort das Öl am Kardan auf und tippte auf einen defekten Simmerring. Eine Stunde später erhielt ich am Telefon die Meldung, dass der ganze Kardan defekt wäre. Das war glücklicher Zufall, dass das gleich vor der Inspektion passierte.
    Der Kardan wurde ohne Diskussion auf Garantie ersetzt. Naja, sollte auch etwas länger als 20'000km halten...

    Zum Thread: 4 Jahre ohne Inspektion halte ich schon für sehr mutig. Immerhin ist die GS keine alte .........s-BMW, die jeder Dorfschmied zusammenflicken konnte. Da muss einfach jedes Jahr eine fachkundige Person mindestens kurz über das Moped schauen und allfällige Teile, bzw. Flüssigkeiten ersetzen. Wenn die Garantie abgelaufen ist, heisst das ja nicht, dass man jedes Teil genau nach Service-Heft erledigen muss (v.a. Luftfilter u.ä. halten ja in der Regel länger), aber Inspektion muss halt schon sein. Alleine irgendwelche Gummiteile dürften nach vier Jahren Garage doch etwas spröde geworden sein oder die Bremsflüssigkeit... ich weiss nicht, es war auf jeden Fall ein mutiges Abenteuer!

    Habe ich ja schon mal geschrieben, das ist nix für Vielfahrer!

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Also wenn ich die ganzen Posts so Revue passieren lassen, komme ich nicht umhin, an das Pferd vor der Apotheke zu denken

    Da kommt der Biker01013 mit seinem ersten Fred, schmeißt einen Brocken hin und alle stürzen sich drauf und dann wird das Haar 1.000mal gespalten. Es kommt noch ein Statement, daß es den Klaus und den Sturz wirklich gibt und dann ist er nach Wolfsburg verschwunden

    Für mich ist diese Angelegenheit nicht ganz schlüssig. Ich kauf mir ein Moped, das seinen letzten Service vor 4 Jahren gesehen hat und mach mich gleich auf ne große Tour nach Südtirol, ohne vorher das Moped kennengelernt zu haben (wenn der Klaus in Steinach am Brenner wohnt, ists bestimmt kein Problem, die 5km nach Südtirol zu fahren ). Da muß ich nur an die Reifen denken, die sich 4 Jahre nicht bewegt haben, das sind Holzradl Nur durch Bewegung bleibt die Molekularstruktur der Reifen elastisch. An andere Teile, die als Funktion über die Zeit altern, will ich mal gar nicht erst denken

    Ist für mich ein klares no go.

    Wie kann z.B. in einer Linkskurve Öl von rechts auf den Reifen laufen? Ist der gute Klaus im Stehen um Kurve gekommen? Ansonsten wird das Öl durch die Zentrifugalkraft weiter auf der rechten Seite verteilt und macht bei Linkskurven keine Probleme. Eher vorstellbar sind diese bei einem versauten Reifen wie bei bei MacDubh in der Rechtskurve, allerdings auch nicht bei 30km/h. In dieser Schräglage ist wohl der Vektor Erdanziehung größer als der der Fliehkraft. Da hätts jeden geschmissen, auch ohne Öl - das nennt man dann wohl umfallen

    Wenn es dann noch so ist, daß Klaus 50% des Schadens von BMW erstattet bekommt, dann hat er doch Glück im Unglück, daß von den SBs keiner solche Gedankenspiele durchgeführt hat. Ich würde die Kohle nehmen und die halten und net großartig über die Qualität von BMW lamentieren.

  10. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Das mit den 4 Jahren Standzeit war mir auch aufgefallen aber ich wollte hier nicht so provokant auftreten. Meine 2010er GS EZ 06.10. hat die ersten 10000Km jedenfalls ohne Defekte überstanden


 
Seite 11 von 37 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kardanantrieb
    Von Fränkie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 12:45
  2. Kardanantrieb defekt mit 48000km
    Von adventure1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 21:57
  3. Lastwechselreaktionen Kardanantrieb
    Von Andy555 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 13:03
  4. EXPLOSIONSZEICHNUNG VON Kardanantrieb?
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 12:08
  5. Sturz
    Von Korbi01 im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 22:18