Seite 17 von 37 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 362

Sturz wegen undichtem Kardanantrieb

Erstellt von biker01013, 07.11.2010, 21:27 Uhr · 361 Antworten · 48.547 Aufrufe

  1. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    aber nur, wenn diese nicht korrekt montiert waren, von wem auch immer
    Diese unterschwellige Unterstellung solltest Du erläutern.

    Die Handprotektoren meiner 2007er GS haben jedenfalls keine Verdreh-Sicherung. Das Vedrehen wird durch die Befestigungsschrauben am Lenkerende bestenfalls erschwert, aber da die Protektoren aus Kunststoff sind, ist das keine nachhaltige Sicherung. Bei meiner GS reicht ein heftiges Anstubsen beim Rangieren, um den Handprotektor zu verdrehen, obwohl die Halteschrauben definitiv fest angezogen sind. Zudem ist eine Fehlstellung kaum zu erkennen, weil sich der schwarzer Bremshebel vor dem schwarzen Hintergrund kaum abzeichnet.

    Mit der Überarbeitung (MÜ) wurde eine stabilere Konstruktion eingeführt. Warum hat BMW das wohl geändert?

    Gruß
    Heinz

  2. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Du hast nichts verstanden von dem was ich sagte.
    Also habe ich Dich falsch verstanden, Du möchtest gar nicht zum Premium-Kunden ernannt werden?l

    Gruß
    Heinz

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Mit der Überarbeitung (MÜ) wurde eine stabilere Konstruktion eingeführt. Warum hat BMW das wohl geändert?
    ketzerisch gesagt: weil einige BMW-Fahrer/-Monteure zu blöd waren die Handprotektoren 'richtig' einzustellen.


    Vielleicht kannst du dich noch an die erste 12er-GS-Saison 2004 und mindestens die komplette Saison 2005 erinnern. Standen irgendwo, z.B. auf einem Parkplatz, zehn 12erGSn rum, waren bei mindestens acht die Protektoren nicht korrekt eingestellt und drückten - meistens war dies links - auf die Kupplungsleitung. Worauf sie auf der rechten Seite drückten, ist klar. Fast immer hat dies nur 'Geräusche' verursacht, worüber sich die Fahrer beklagt haben. Augen auf, wäre eine Empfehlung gewesen.


    Natürlich kann ich bei vielen Teilen sagen, dass die so konstruiert sein müssen, dass ein - z.B. Verdrehen - nicht möglich ist. Wo fängt man an, wo hört man auf? Kosten? Welche Nachteile entstehen ggf dadurch? Gewicht? Andere Teile oder Konstruktionen verschlechtern sich ggf? ???

    ...andererseits, wenn der Bauer nicht schwimmen kann.


    Und nein, so viel Mühe der Peter sich auch gegeben hat, die Abstimmung wird nichts bringen, genauso wenig wie dieser Beitrag; für einige.(?) Ist aber unterhaltsam.

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Also habe ich Dich falsch verstanden, Du möchtest gar nicht zum Premium-Kunden ernannt werden?l

    Gruß
    Heinz
    Ich weiß, Du streitest gerne. Aber ich heb den Handschuh nicht auf.

    Such Dir einen anderen.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    schön wie schnell es hier vom HAG zum Handschützer geht.... der liegt ja auch erheblich näher am Fahrer als dieses blöde Stück Metallguss am Hinterrad.....

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    ...Reifen hatten wir auch schon.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Vielleicht mit den Warnwesten zusammenlegen undganzschnellwäääääääääääääääch

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.049

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Vielleicht mit den Warnwesten zusammenlegen undganzschnellwäääääääääääääääch

    da bestand schon vor 5 Tagen kein Interesse daran, hatte diesen Verlauf auch schon prognostiziert

    deshalb: Mut zur Kette!, ich hab immer etwas Schmier auf der hinteren Felge, aber das ist kein Defekt

  9. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Ich weiß, Du streitest gerne.
    Sorry, wenn mein Posting bei Dir nur als Streitlust rüberkam. Eigentlich wollte ich Dich nur ermuntern, die Reparatur am HAG in Peters Umfrage mitzuteilen, auch wenn Du keinen Anlass siehst, mit BMW unzufrieden zu sein.

    Wenn der Simmering auf Garantie gewechselt wurde, dann sicherlich nicht aus Übermut. Die Werkstatt hat ihn beim ersten Anzeichen von Undichtigkeit gewechselt, was löblich ist, aber trotzdem sollte der Defekt in der in der Statistik berücksichtigt werden. In Peters Umfrage gibt es dazu den Punkt "Alle Kosten von BMW übernommen"

    Gruß
    Heinz

  10. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    langsam gleitet der Thread ganz schön ab, vielen Dank dafür ;-(

    Nochmal zum Defekt selbst: bei mir war nicht der äußere Dichtring sondern der innere Dichtring defekt => so ähnlich wie auf dem Bild von MacDubh im Beitrag #94. Es gab vorher auch keinerlei Andeutung von Ölnebel.

    Dann war da ein Beitrag mit der Aussage, Öl auf Reifen sei kein Problem. Ich sag's mal so: bei trockener Fahrbahn geht das vielleicht noch an, bei Nässe reichen Ölspuren zum Abfliegen. Trockene Seife hält auch besser als nasse Seife, einfach mal in der Dusche probieren.

    Soweit ich das sehe ist das Problem folgendes: bei Belastung wird das Öl im HAG heiß, dadurch dehnt es sich aus => Druckanstieg. Wellendichtringe sind nun leider überhaupt nicht druckfest. deshalb haben ja alle Getriebe, Motoren etc. eine Entlüftung. Technisch wäre es natürlich viel einfacher keine Entlüftung realisieren zu müssen.

    Ab ca. 2006 wurde die Ölfüllmenge von 230ml auf 180ml reduziert, möglicherweise um das Luftpolster zu vergrößern (d.h. Druckanstieg ist geringer). Leider wurden die Kunden darüber nicht informiert. Wer bei seiner 2004-2007er GS den Service selbermacht und die 230ml einfüllt könnte Probleme bekommen.

    Last but not least hat BMW bei den neueren Modellen eine Entlüftung eingebaut (und auch eine Ölwechselschraube). Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Zum Handprotektor möchte ich auch noch was sagen, da der bei mir nach dem Sturz auch total verdreht war und ich das erst später gemerkt habe: die Protektoren lassen sich mit geringer Kraft verdrehen. Einmal wo angelehnt und der Protektor ist verdreht. Es genügt eine geringe Verdrehung damit die Bremse betätigt wird, was dann zu einer Vollbremsung führen kann (vielen Dank an Bremskraftverstärker & Co).

    Es ist nicht Aufgabe des Fahrers da irgendwas einzustellen. Man sollte es als aufmerksamer Fahrer wohl bemerken, aber es wird auch immer wieder Fälle geben in denen es unentdeckt bleibt und eben zu Problemen kommt (Murpheys Law). Ich hab's nach meinem Sturz auch erst ein paar Km später gemerkt (stand noch etwas unter Schock).

    Ich habe interessehalber bei verschiedenen Motorrädern probiert ob die Protektoren (wenn welche dran waren) verdrehbar sind. Außer BMW habe ich keines gefunden, bei der das Verdrehen möglich war. Auch nicht bei meiner AT => die sind dort formschlüssig verdrehsicher.

    Interessant ist noch folgendes: an der R1200GS werden die alten Handprotektoren nicht mehr verbaut, das alte Teil ist auch als Ersatzteil für die 1200GS nicht mehr zu erhalten. Der verdrehsichere Ersatz kostet über 100 Euro. Für die Adventure gibt es jedoch noch die alten, verdrehbaren Protektoren diese kosten als Ersatzteil weniger als 10 Euro. Mich würde interessieren ob das KBA das weiß?

    Die 1200GS ist vom Konzept her ein tolles Motorrad, aber wie hat jemand in einem der ersten Threads gesagt (sinngemäß): wenn sie mal durchrepariert ist, dann geht sie auch. Da frage ich mich schon schön langsam wie leidensfähig man als BMW-Fahrer sein muß. Ich habe von dem Sturz körperliche Schmerzen davongetragen, ich will das nicht so einfach hinnehmen. Aus meiner Sicht geht dieses Thema ganz klar in Richtung Produktsicherheit.

    Grüße,
    Klaus


 
Seite 17 von 37 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kardanantrieb
    Von Fränkie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 12:45
  2. Kardanantrieb defekt mit 48000km
    Von adventure1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 21:57
  3. Lastwechselreaktionen Kardanantrieb
    Von Andy555 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 13:03
  4. EXPLOSIONSZEICHNUNG VON Kardanantrieb?
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 12:08
  5. Sturz
    Von Korbi01 im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 22:18