Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 98

TA: Lösung für massives ABS Problem...

Erstellt von vision1001, 10.06.2008, 10:05 Uhr · 97 Antworten · 9.537 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von topgun Beitrag anzeigen
    Ich hoffe meine Adi verliert nicht die Betriebserlaubnis wenn ich das Fadenkreuz entferne.
    Mama BMW läßt uns nicht hängen, gottlob!!!

    Es soll jetzt einen Aufkleber für das Cockpit geben mit dem Hinweis das man beim Anhalten die Füße von den Rasten nehmen muss um ein unkontrolliertes Umfallen zu vermeiden!

    Weiter so!!!
    Moin,
    ein Bekannter hat das echt mal vergessen und ist umgefallen. Er hat jahrelang eine Beiwagenmaschine gefahren und sich einmal eine Solomaschine geliehen.
    Leider hatte er keine Zuschauer ....

    Gruss Jan-Gerd

  2. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #72
    .

  3. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #73
    .

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #74
    Tja, ich verstehe das auch nicht. Aber vielleicht liegt das an mir. Also bitte versuchen nicht boese zu sein.

  5. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Erlkönig Beitrag anzeigen
    Und das kann ich mir jetzt auch nicht verkneifen: "... muß ich (...) nachziehen lassen."
    Und wenn sich das Ding in der Zwischenzeit noch mal verdreht, und keiner merkt's weil's Nacht ist oder es gerade pressiert, und dann was passiert, dann, ja dann sind die vermeintlichen "Fehlkonstrukteure" von BMW wieder schuld !

    Ja habt ihr denn keinen 5er Inbus* zur Hand??? Eine halbe Umdrehung und fest ist das ach so gefährliche Teil!

    Genau diese Einstellung find ich so zum ...!

    Hellmut
    ______
    *5er Inbus bei der 1150er, vermutl. auch bei der 1200er
    ...leider nicht... um das Verdrehen "einzudämmen" muss man den Riesentorx an den Lenkerenden nachziehen und den haben wohl die wenigsten. Wassn das für einer 60er oder so? Ich hab die einfach mim 4-Kant etwas nachgezogen bekommen.... aber so einen Torx hab ich auch ned und ich sagemal ich hab schon eine gute Hausgebrauch-Werkzeug-Ausstattung.

  6. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    #76
    Genau das isses, den Torx habe ich nicht, brauchte ich bisher auch nicht denn die Q läuft seit 9800 km problemlos. Den freundlichen habe ich direkt gegenüber meiner Arbeitsstelle, habe daher auch schnellen direkten Kontakt. Und mit Hilfswerkzeug fummel ich nicht an meinem Mopped rum.

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von vision1001 Beitrag anzeigen
    Naja... OHNE Bremsen, wird wohl Keiner fahren können. Ist die Rücklaufbohrung verschlossen, lösen die Bremsen nicht mehr richtig.

    Selbst wenn alles i.O. ist, faß mal nach einer 100km Runde die Bemsscheiben an... die werden schon ordentlich warm.

    Wenn jetzt die Bremsen nichtmehr 100%ig öffnen können, dann Rubbeln die Bremsklötze erstmal etwas heftiger, aber für den Fahrer nicht spürbar ... nur die Wäremeentwickling ist halt wesentlich höher.

    Welchen Wärmeausdehnungskoeffizient so Bremsflüssigkeit hat weiß ich aber auch ned.


    Ich kann das Problem, so wie es erklärt wurde nachvollziehen und halte es für glaubhaft.
    So ist es bei mir gewesen.
    Als es dann spürbar wurde hat die Dicke mitten im Beschleunigungsvorgang beim hochschalten recht fix angehalten.
    Viel Reaktionszeit blieb da nicht mehr, es hat nicht einmal mehr bis an den Straßenrand gereicht.
    Die Bremsflüssigkeit hatte sich übrigens nicht auf Grund eines Tauchsieders, sondern wegen einer Bergabfahrt erhitzt. Das hatte ich aber vorher auch schon geschrieben.
    Ansonsten ist dieses Thema jetzt für mich hier erledigt, inzwischen weiß ich ja worauf ich zu achten habe. Wie man im Thema Kupplungsrutschen nachlesen kann bin ich ja glücklicherweise dann bei der Nachschulung nicht alleine
    Wenn dieses Thema nur bei einem anderen Mopedfahrer dafür gesorgt hat, das ihm ein ähnliches Erlebnis erspart bleibt, dann hat es sich doch schon gelohnt es hier anzusprechen, auch wenn mich hier manche zwischenzeitlich als Trottel hingestellt haben.

  8. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #78
    .

  9. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    #79
    Also ich habe meine Dicke zum fahren und nicht zum Schrauben, bin ja schließlich kein gelernter Kfz-Mechaniker. Und da an meiner bisher noch gar nichts weiter war, hielt (..und halte) ich es auch nicht für nötig damit anzufangen. Für die Technik gibts andere, die sich (hoffentlich) damit auskennen. Ich will auch auf keinen Fall schlechtes über die GS sagen, ich bin super zufrieden. Ich wollte auch nur meine "Erfahrung" an andere weitergeben, könnte ja sein, dass es dem ein oder anderen hilft oder etwas aufmerksamer macht.

  10. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #80
    .


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS ABS II Wechselblinken und keine Lösung.
    Von TitoX im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 22:07
  2. Die Lautstärke-Lösung für den Leo !!
    Von Daynie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 10:23
  3. Flüssigkeistwechsel I-ABS DIE LÖSUNG
    Von Kompromiduese im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 16:44
  4. HP2 Seitenständer LÖSUNG !?
    Von sepwwurz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 08:41
  5. Lösung: Gummiauflagen für Adv. Fußrasten!
    Von vision1001 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 13:26