Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Tagfahrleuchten am motorisierten Zweirad: Nutzung ab dem 1. April 2013 erlaubt

Erstellt von Pumuckl3, 24.01.2013, 10:47 Uhr · 47 Antworten · 6.255 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #41
    Welche Variante nehmen - Mit oder ohne Positionslicht ???

    Nachdem ich gestern Nacht um die 2 Stunden in der Bucht am Surfen war,
    haben sich da für mich 2 Lager aufgetan.

    Die wohl ältere Variante strahlt permanent mit 100 % LED-Leistung als "echtes" TFL und muss ausgehen sobald
    Stand- Abblend- oder Fernlicht eingeschaltet wird.

    (Ich mit meinem beinahe Youngtimer habe ja noch einen Lichtschalter !!)


    Etwas preislich günstiger wird die "Neue Generation" angeboten, die an Stelle des Standlichtes angeschlossen wird und als Ersatz für dieses gilt.
    Nachteil ist, dass ich immer noch dunkel herumfahre sollte ich es mal vergessen haben das Standlicht auch einzuschalten.
    Und wenn es brennt, dann brennt -überflüssigerweise- Rücklicht und Armaturenbeleuchtung mit.
    Von Vorteil sehe ich das 50 %tige mitleuchten wenn der Hauptscheinwerfer gebraucht wird.
    Das dut der Andere, ordnungsgemäß verkabelte ja nich !


    Was würdet ihr denn anschrauben, wenn ihr an meiner Stelle währt ??


    Grüße aus Hessen ....

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    Nachteil ist, dass ich immer noch dunkel herumfahre sollte ich es mal vergessen haben das Standlicht auch einzuschalten.
    Wenn Du es richtig verkabelst, dann hast Du das:
    Stellung aus => Tagfahrlicht
    Stellung Standlicht => Standlicht
    Stellung Abblendlicht => Standlicht

  3. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Wenn Du es richtig verkabelst, dann hast Du das:
    Stellung aus => Tagfahrlicht
    Stellung Standlicht => Standlicht
    Stellung Abblendlicht => Standlicht
    das sind die Bisherigen

    Und jetzt die "Neue Generation" !!
    Hierbei wird ein Kabel als Dauerplus an die Batterie geklemmt,
    und eines an Standlicht. Das Standlicht wird hierbei deaktiviert.

    Bedeutet :
    Stellung aus => Tagfahrlicht ist aus !
    Stellung Standlicht => Tagfahrlicht hat 100 %
    Stellung Abblend- und Fernlicht => Tagfahrlicht hat mit 50% die Funktion einer Positionsleuchte (anstelle des deaktivierten Standlichtes )

    Aus meinem vorangegangenen Beitrag:
    "Nachteil ist, dass ich immer noch dunkel herumfahre sollte ich es mal vergessen haben das Standlicht auch einzuschalten.
    Und wenn es brennt, dann brennt -überflüssigerweise- Rücklicht und Armaturenbeleuchtung mit.
    Von Vorteil sehe ich das 50 %tige mitleuchten wenn der Hauptscheinwerfer gebraucht wird. "

    Hat schon mal jemand ausprobiert, ob das mit dem hin und herschalten der Leuchtkraft auch funktioniert ?

    Grüße
    Thomas

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #44
    Sei 'mal bitte Link

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #45
    Ich für meinen Teil habe mich entschieden.
    Die Teile mit Positionslicht -wie unten eingefügt- kommen mir nicht ans Moped oder Auto.

    Wenn ich erst einen Lichtschalter betätigen muss um ein Tagfahrlicht anzuschalten
    Im Falle vom Pkw - wer denkt im Sommer, wenn 7 Sonnen brennen ans Lichteinschalten damit ein TFL was diesen Schritt ja ersparen soll, auch brennt.
    Das ist, als wenn ich über eine Brücke möchte und ein Boot brauche um diese zu erreichen.

    Grüße
    Thomas

    tagfahrlicht-verkabelung.jpgtagfahrlicht-cover.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tagfahrlicht-cover.jpg   tagfahrlicht-verkabelung.jpg  

  6. matze.x Gast

    Standard

    #46
    Hallo,

    was noch gar nicht zur Sprache kam ist die Kennzeichnung der Leuchten. Aus dem Glas muss sich in jedem Fall ein E-Zeichen im Kreis befinden (die Zahl dahinter gibt an, in welchem Land die Zulassung erfolgt ist). Damit erübrigt sich auch jegliche Form von ABE oder TÜV-Gutachten.

    Für TFL muss sich dann noch die Buchstabenkombination "RL" auf dem Glas finden. Sonst ist es entweder kein TFL oder es hat keine Zulassung.
    Den Buchstaben für Standlicht weiß ich jetzt nicht, der muss aber bei der Variante "Standlichtersatz bei Abblendlicht" ebenfalls auf dem Glas zu finden sein.

    Die RL Kennung garantiert dann auch die nötige Helligkeit für den Tag - speziell bei LEDs interessant. Im Pkw-Bereich haben das viele nicht, die glauben mit TFL zu fahren. Das sieht man sofort, wenn man bei entgegenkommenden Fahrzeugen das Gefühl hat, das TFL ist zu schwach für den Tag.
    Beim Onlinekauf sollte das explizit in der Beschreibung stehen, sonst wirds schnell zum Reinfall.
    Ach ja und Geld kosten die echten RL´s natürlich auch. Nach meiner Beobachtung ca. 50,- aufwärts.

    Wenn die Leuchten keine Zulassung haben, erlischt nach meiner Information die ABE des Fahrzeugs mit allen Konsequenzen.

    Gruß

    matze

    - - - Aktualisiert - - -

    jetzt hab ich die Entschlüsselung der Buchstaben doch noch gefunden:

    Standlicht ist A

    http://www.code-knacker.de/kraftfahrzeugersatzteile.htm

  7. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #47
    p2191308.jpgp2191307.jpgDie Blender sind angekommen,

    beide Sorten von Tagfahrleuchten haben in meinem Keller mal zeigen können ob hier ein Licht aufgeht.
    Beide Sorten haben E4 und RL Zulassungen. Die mit Standlicht auch ein A . Beide sind im gleichen Preissegment.

    Die mit dem weiterleuchtenden Positionslicht waren von 29.99 € auf 19.99€ heruntergesetzt. (Zufallsfund beim Penny-Discounter)
    Die anderen waren regulär für 20€ in der Bucht zu haben.

    Die subjektive Blendprobe:
    Batterie anklemmen und Kellerlicht aus
    nachdem die Augen an die Dunkelheit gewöhnt waren Gucke gegange !!

    Also, die TFL mit Positionslicht (die im ursprünglichen VKP 10 € teurer waren) beginnen nach dem anschließen mit 100% Leuchtkraft, und schalten nach ca. 15 Sekunden auf "Standlicht" 50% zurück. Nur im Fahrbetrieb (durch LiMa Differenzspannung) und ohne Hauptscheinwerfer dürfen 100% leuchten.
    Die Anderen bleiben hell ohne Rückschaltung.

    Als Ergebnis kann ich Kund tun dass die Pennyleuchten vor ihrer Rückschaltung dermaßen hell waren dass mir die Augen schmerzten.
    (do konnst nit ennin gucke) Nachdem sie auf 50% zurückgeschaltet hatten, war es dann erträglich.
    Und die anderen ? Enttäuschend !
    Diese sind nur vergleichbar hell, wie die 50 % nach der Rückschaltung - jedenfalls nicht grell schmerzend.

    Also die grellen ans Moped die anderen an meine Blechdose.
    Ich hoffe mal nur das das Spannungshochschalten mit der im Scheinwerfer integrierten Leuchtkraftregelung auch funktioniert. Leider läßt sich das nicht durch einen 4. Anschlußdraht von außen verkabeln.

  8. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #48
    der Drops ist gelutscht !

    p2201314.jpgp2201317.jpg


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. April 2013, Rumänien-Tour, Mitstreiter gesucht!
    Von Theo.Turnschuh im Forum Reise
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 07:00
  2. Containerplätze frei Chile März/April 2013
    Von gummiqboy im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.2012, 18:00
  3. Info zu Tagfahrleuchten u. Nebelscheinwerfern
    Von Scrat im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 12:37
  4. Militärische Nutzung in Leipzig?????
    Von Doro im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 08:16
  5. Nutzung von Forst- und Wirtschaftwegen
    Von Rattenfänger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 07:02