Ergebnis 1 bis 9 von 9

Tank demontieren bei GSA

Erstellt von ktmbert, 16.11.2009, 08:54 Uhr · 8 Antworten · 2.030 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    8

    Frage Tank demontieren bei GSA

    #1
    Moin,

    ich bin dabei die Zusatzscheinwerfer von W... an meiner 08er GSA zu montieren. Am elegantesten lassen sich die zwei Kabelstränge unter dem Tank verlegen. Das ganze Abdeckgeraffel ist bereits ab. Ich habe also den schwarzen Tank vor mir.

    Jetzt trenne ich noch: Links zwei Stecker und eine Schlauchkupplung, rechts eine Schlauchkupplung und dann noch die beiden Überlauf-/Entlüftungsschläuche vom Einfüllstutzen.

    Dann sehe ich, dass der Tank vorne auf zwei Gummirollen geschoben ist und im hinteren Bereich rechts und links jeweils einmal verschraubt ist.

    Wie geht es jetzt weiter? Schrauben raus, schon klar. Ist der Tank dann frei und muss nur noch abgezogen werden oder habe ich was vergessen? In welche Richtung zieht man den Tank ab? Hinten, hinten oben, mehr oben als hinten.....?

    Das Forum durchsucht habe ich, aber wahrscheinlich mit den falschen Begriffen . Deshalb hier die Frage.

    mfg
    Norbert

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #2
    Hi Norbert

    is schon richtig, vorne die Schlaeuche trennen, die vorderen Schrauben (Gummirolle) lockern, die hinteren raus und dann Tank nach hinten abziehen.

    mfg tweise

  3. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    #3
    Danke für die Info, tweise.

    Dann werde ich mal schrauben und ziehen....


    mfg
    Norbert

  4. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #4
    Hi zusammen,

    ich hole Norberts Thread noch einmal aus der Versenkung, da auch ich mich an den Einbau zweier Zusatzscheinwerfer entschlossen habe.

    Bevor ich etwas mit Gewalt vernichte, frage ich lieber bei einem bestimmten Schritt bei euch nach (auch wenn`s bestimmt super Lächerlich klingt!)

    Meine GS ist komplett entkleidet und ich kann den Tank schon leicht anlupfen.

    Um ihn komplett abzunehmen muss man noch 2 Stecker und 2 Schläuche trennen, siehe Bild hier:

    1.jpg

    Mir geht es um die hier beschriebenen "Kraftstoffdruckleitungen" - wie bekomme ich die ab?!

    Habe schon mittelsanft dran rumgedreht und die Metallöse mit einer Zange zusammengedrückt, da ich sonst keine Lösung gefunden habe.

    Hab ich schon was zerstört?

    Oder muss man mit noch mehr Zangendruck auf die Öse einwirken um den Schlauch abzubekommen?

    Hoffe ihr versteht wo ich hänge und habt nen guten Tipp für mich - wenn es unklar erklärt ist oder das Bild nicht zu erkennen bitte melden!

    Danke für jede Hilfe!!

  5. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #5
    Bin sehr gespannt, wie man die Kraftstoffdruckleitungen richtig auseinanderbekommt!

    Anbei eine wie ich finde sehr hilfreiche Anleitung, die eigentlich alles - bis auf das "WIE" beim Lösen der Kraftstoffdruckleitungen - sehr genau beschreibt: http://www.bohling-eisele.de/PDF_Dow...GS_ab_2008.pdf

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #6
    ..und nicht vergessen den Schnorchel vom Luftfilter entfernen , sonst geht garnix

  7. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #7
    Jo, ist wie gesagt sonst ALLES ab!

  8. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    345

    Standard

    #8
    Habe heute mittag zufällig die gleiche Arbeit gemacht :-) die spritleitungen gingen bei mir ganz einfach ab. Bei mir war ein kleines Blech das man zum Schlauch hin schieben, dann konnte man den Schlauch ganz leicht abziehen. Achte darauf das du beim zusammen bauen die Entlüftungsleitungen nicht klemmst. War nem Kollegen passiert und durch das Vakuum ging sie dann aus und dann hieß es auf der Strecke auseinander bauen.
    Gruß

  9. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #9
    Hey Zischke,

    und vielen Dank!! Du hast mir den entscheidenden Tipp gegeben. Es sind so kleine polierte Bleche an den Steckern der Kraftstoffleitungen die man drücken muss (wie man einen Knopf drückt) und schwupps waren die Leitungen ab...

    Oh mann, ich Horst hab mich an den festinstallierten Klemmen abgemüht und bin froh, dass die wohl für die Ewigkeit gebaut wurden. Die haben sich - zum Glück - keinen Milimeter bewegen lassen...

    Danke nochmal und "case closed"!


 

Ähnliche Themen

  1. Schalthebel demontieren
    Von crimefight im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 20:32
  2. R 100 GS Krümmer demontieren
    Von thenils im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 15:49
  3. Schnabel demontieren
    Von Tomax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 10:08
  4. Tank demontieren
    Von baddikasino im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 20:52
  5. R 1200 GS Tank demontieren
    Von nenimausi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 18:37