Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Tank und "Winterschlaf"

Erstellt von Ralle75, 24.10.2010, 18:20 Uhr · 18 Antworten · 2.484 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    181

    Standard Tank und "Winterschlaf"

    #1
    Hallo,

    spiele so langsam mit dem Gedanken, meine 09er 1200 GS in den Winterschlaf zu wiegen (Saisonkennzeichen bis 10).

    Fahre ja noch eine Street Triple, die einen Blechtank hat. Mache diesen immer randvoll, bevor ich diese in den Winterschlaf versetze.

    Wie ist es bei der BMW ????
    Kunststofftank auf voll machen, oder reichen da ein paar Liter ????

    Habe heute die Batterie ausgebaut und geladen. Mache dieses alle 3-4 Wochen, bis ich wieder fahren darf.

    Danke euch

    Viele Grüße

  2. LGW Gast

    Standard

    #2
    Schaden kann's nicht, aber nützen sollte es bei einem Kunststofftank natürlich auch eigentlich nicht. Selbst bei einem Metalltank würde ich mir nur für die Winterpause im Temperierten Umfeld nicht mal die Mühe des Auftankens machen, so schnell rostet's da nun auch nicht. Problematisch wird's natürlich bei feuchten Lagerbedingungen oder sehr langer Standzeit...

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #3
    Hi,

    ich denke, dass die komplette Befüllung bei dem Kunststofftank nicht notwendig ist.
    Aber ich würde den Freundlichen fragen, was noch so zu beachten wäre.
    Ich selber laße meine angemeldet und so kann ich auch in den schönen Wintertagen mal ne Runde drehen

    LG Matti

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41

    Standard

    #4
    Hallo!
    Was gibt es eigentlich sonst noch alles zu beachten um das gute Stückin den Winterschlaf zu bringen? Ist ein Ölwechsel erforderlich???
    Gruß Bundieman

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #5
    Moin,

    - Kunststofftank muss nicht mit Benzin gefüllt werden. Mach ich, aber wer weiss, wie die Spritpreise nach einer Ölprei5explosion über die Wintermonate im Frühling aussehen, Metalltank würde ich immer befüllen.
    - Alle erforderlichen Öle vor der Winterpause wechseln. Motoröl wechsel ich grundsätzlich 1x jährlich vor der Winterpause. Die Laufleistung beträgt dabei 9- 12tkm. Da überziehe ich lieber 2tkm, bevor ich 2tkm gebrauchtes Öl in die Winterpause schicke. (Wahrscheinlich ist beides sche..ssegal)
    - Bremsflüssigkeitswechsel, sofern erforderlich, würde ich erst nach der Winterpause durchführen- mit dieser Meinung lasse ich mich aber gerne belehren
    - Batterie immer (zumindest am Minuspol) abklemmen und wenn möglich 2- 3 mal über die Winterpause laden.
    - Vorher gründlich waschen, Brems- Kupplungsgriff und Ständer fetten und dann.... wech mit dem Schätzchen....

    Kommt alle gut durch den Winter, wünscht Grafenwalder

  6. Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    63

    Standard

    #6
    Als überzeugter Ganzjahres- und bei Allwetterfahrer kann ich dir nur raten das Saisonkennzeichen durch ein ganz normales zu ersetzen den Kühe brauchen auch im Winter regelmäßig Bewegung an frischer Luft. Das beugt Standschäden vor und manche Fragen, wie z.B. mit vollem oder leerem Tag überwintern oder wie oft die Bateerie geladen werden soll stellen sich dann gar nicht. Merke: Wer rastet der rostet gilt auch für die Q.

    Gruß

    Alex

  7. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.359

    Standard

    #7
    Ich stell die Q in die Tiefgarage, wie sie ist (naja, wenigstens vom gröbsten Dreck gesäubert) und hole sie Anfang März wieder raus ( Es sei denn, es gibt was zu basteln ).
    Einzige Vorbereitung: Batterie wird abgeklemmt und kurz vor Saisonstart ggf. neu geladen.
    Habe ich auch nie anders gemacht und geschadet hat es nie!
    Meine alten Hondas mußten früher sogar draussen überwintern - die haben dann immerhin etwas Sprühöl auf die rostempfindlichen Stellen bekommen.

    Kompletter Flüssigkeitenwechsel, Wäsche und Öltröpfchen an diversen Stellen schaden natürlich auch nicht .

    Benzin altert übrigens bei längerer Lagerung. Ist der Tank nicht voll, ist er im Frühjahr schneller leergefahren .

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Ich stell die Q in die Tiefgarage, wie sie ist (naja, wenigstens vom gröbsten Dreck gesäubert) und hole sie Anfang März wieder raus ( Es sei denn, es gibt was zu basteln ).
    Einzige Vorbereitung: Batterie wird abgeklemmt und kurz vor Saisonstart ggf. neu geladen.
    Habe ich auch nie anders gemacht und geschadet hat es nie!
    Meine alten Hondas mußten früher sogar draussen überwintern - die haben dann immerhin etwas Sprühöl auf die rostempfindlichen Stellen bekommen.

    Kompletter Flüssigkeitenwechsel, Wäsche und Öltröpfchen an diversen Stellen schaden natürlich auch nicht .

    Benzin altert übrigens bei längerer Lagerung. Ist der Tank nicht voll, ist er im Frühjahr schneller leergefahren .
    Moin, moin,
    also was jetzt machen
    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    Tank leer lassen und im Frühjahr frischen Sprit rein. Aber eigentlich ist es egal

  10. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    393

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Moin,

    - Kunststofftank muss nicht mit Benzin gefüllt werden. Mach ich, aber wer weiss, wie die Spritpreise nach einer Ölprei5explosion über die Wintermonate im Frühling aussehen, Metalltank würde ich immer befüllen.
    - Alle erforderlichen Öle vor der Winterpause wechseln. Motoröl wechsel ich grundsätzlich 1x jährlich vor der Winterpause. Die Laufleistung beträgt dabei 9- 12tkm. Da überziehe ich lieber 2tkm, bevor ich 2tkm gebrauchtes Öl in die Winterpause schicke. (Wahrscheinlich ist beides sche..ssegal)
    - Bremsflüssigkeitswechsel, sofern erforderlich, würde ich erst nach der Winterpause durchführen- mit dieser Meinung lasse ich mich aber gerne belehren
    - Batterie immer (zumindest am Minuspol) abklemmen und wenn möglich 2- 3 mal über die Winterpause laden.
    - Vorher gründlich waschen, Brems- Kupplungsgriff und Ständer fetten und dann.... wech mit dem Schätzchen....

    Kommt alle gut durch den Winter, wünscht Grafenwalder
    Bremsflüssigkeit kann man natürlich mit wechseln. Diese zieht Feuchtigkeit durch die bei der Bremsung entstehenden Wärme! Also altert sie erst mal nicht durchs Stehen!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  3. "Normale" Benzinpumpe in ADV-Tank
    Von AndreasXT600 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 21:46
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Original "ADV" 30l Tank in Silber für 1150 GS
    Von eric1 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 20:03