Ergebnis 1 bis 8 von 8

Tankanzeige leicht depressiv

Erstellt von Marcus ZH, 25.04.2006, 23:29 Uhr · 7 Antworten · 1.707 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    12

    Standard Tankanzeige leicht depressiv

    #1
    Mein Tankanzeige scheint leichte Depressionen zu durchleben. Füllt man den Tank bis zum Kragen auf zeigt sie - wenn man Glück hat- einen vollen Tank an... das hält dann ungefähr 500 m an.... und geht's den ersten Tacken abwärts.... wenn der Tank noch halbvoll ist zeigt sie noch grade mal einen Strich über Reserve an.
    Der BC hingegen scheint recht genau zu arbeiten.
    Ergeht es Euch mit Euren Tankanzeigen genauso?

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard Re: Tankanzeige leicht depressiv

    #2
    Zitat Zitat von Marcus ZH
    Mein Tankanzeige scheint leichte Depressionen zu durchleben. Füllt man den Tank bis zum Kragen auf zeigt sie - wenn man Glück hat- einen vollen Tank an... das hält dann ungefähr 500 m an.... und geht's den ersten Tacken abwärts.... wenn der Tank noch halbvoll ist zeigt sie noch grade mal einen Strich über Reserve an.
    Der BC hingegen scheint recht genau zu arbeiten.
    Ergeht es Euch mit Euren Tankanzeigen genauso?
    Kenne mich mit der 12GS nicht so gut aus und weiss deshalb nicht ob die Informationen hier einfach uebertragbar sind, aber bei der 1150 ist fuer diese "Spinnerei" oftmals ein defektes Poti des Tankgebers verantwortlich. Hier der Link: http://forum.gs-forum.de/ftopic3644.html

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard Re: Tankanzeige leicht depressiv

    #3
    Zitat Zitat von Marcus ZH
    Ergeht es Euch mit Euren Tankanzeigen genauso?
    Nein. Abgesehen davon, daß die Tankanzeigen bis zu ca. 1/3 Restbenzin nur in Stufen funktioniert (wurde ab 2006er verbessert???) kann man/ich mich darauf verlassen. Die Rest-KM-Anzeige stimmt genau.

    Gruß

  4. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    209

    Standard Re: Tankanzeige leicht depressiv

    #4
    Zitat Zitat von Marcus ZH
    Mein Tankanzeige scheint leichte Depressionen zu durchleben.
    da würde ich sagen: ab zum

    ich kenne solche zickigkeiten nicht. das volltanken ist zwar immer eine wissenschaft für sich (die letzten 2-3 liter wollen am liebsten teelöffel-weise eingefüllt werden, seit ich die GS habe, muss ich nicht mehr nur am pissoir gut zielen 8)) und an die tankanzeige, die erst bei der hälfte einen verbrauch anzeigt, musste ich mich auch gewöhnen. ist aber alles nicht schlimm, schließlich nutze ich den tages-kilometerzähler und bin seit je her motorräder ohne tankanzeige gewohnt, wo man nach gefühl bzw. reserve-schalter fahren muss.
    die rest-km-anzeige ist aber supi, weil man dann wirklich die reichweite ausnutzen kann (trotz "nur" 20 liter, bin 28 von der tenere gewohnt ;-))

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Re: Tankanzeige leicht depressiv

    #5
    Zitat Zitat von qtreiber
    Nein. Abgesehen davon, daß die Tankanzeigen bis zu ca. 1/3 Restbenzin nur in Stufen funktioniert (wurde ab 2006er verbessert???)
    Nein - war imo aber auch nicht nötig.

  6. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    65

    Standard Re: Tankanzeige leicht depressiv

    #6
    Hallo juniorberater,

    Zitat Zitat von juniorbear
    das volltanken ist zwar immer eine wissenschaft für sich (die letzten 2-3 liter wollen am liebsten teelöffel-weise eingefüllt werden
    das Problem habe ich etwas entschärfen können. Habe den Gummistopfen in der Tanköffnung entfernt, etwas gekürzt und dann wieder eingesetzt. Nun fängt das "langsam Tanken" erst bei 1 bis 1,5 Liter an...

    Gruß
    Kommander

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #7
    Moin,
    habe den Gummistopfen ganz entfernt. Tanken geht schnell und einfach. "Dicht" ist der Deckel ebenfalls. Hat nichts mit dem Gummi zu tun.

    Gruß

  8. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    209

    Standard

    #8
    also ich weiß zwar seit kurzem, dass frauen auch beschnitten sein können (das mag ich mir gar nicht vorstellen *grusel*), das will ich aber meiner gunhild nicht antun (bin kein fan von wegschnippel/-sägen/-brechen, zumindest nicht an maschinen aller art, aber DAS thema vertiefen wir jetzt NICHT, sonst red ich mich wieder in einen strudel rein... LOL), da nehm ich mir lieber ne minute mehr auf der tankstelle ;-)
    aber man könnte vielleicht mal mit einem umgebogenen strohhalm (zur entlüftung) versuchen, den tank randvoll zu füllen (was an heißen sommertagen aber eh keine soooo gute idee ist, wenn man nicht gleich ein paar liter wieder verfährt....)


 

Ähnliche Themen

  1. Tankrucksack zum leicht mitnehmen
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 13:14
  2. Leicht-Enduro Suzuki DR 350
    Von pässefahrer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 18:46
  3. Reifensparen leicht gemacht
    Von Schlonz im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 17:39
  4. Sturzbügel leicht verbogen wie
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 18:00
  5. Leicht undichter Faltenbalg
    Von Kelle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 10:34