Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

technische Vorteile wassergekühlter Boxermotor?

Erstellt von trostpower, 14.03.2012, 05:09 Uhr · 65 Antworten · 10.729 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Sorry für den Kommentar, aber wenn du wie Michael Martin in der Wüste unterwegs bist kannst du auch den Kühler wieder vollpinkeln...so nen Liter wirst du ja wohl in der Blase haben..
    MM hat doch Begleitpersonal dabei. Wußtest du das nicht?

  2. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Andreas hat aber auch ein Diagnosekabel und die Software dabei um jederzeit die Fehlercodes auslesen zu können
    USB-Kabel und Power Commander um das Mapping von "Tour" auf "Normal" umstellen zu können. Dafür habe ich keinen CAN-Bus sondern einen Bus-Scheinwerfer.

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Stöchiometrie ist nur eine Baustelle, über höhere Verdichtung (Thema adiabatische Gasarbeit) lässt sich genauso an der Effizienz feilen (bei Luftkühlern halt nur wesentlich begrenzter), Lagerreibung und Temperaturspitzen an hochbelasteten, kleiner dimensionierten Bauteilen ist ebenso ein Thema.

    Das Kolbenradialspiel kann wesentlich kleiner ausfallen, ebenso der Squish.

    Grundsätzlich ist es mit Wasserkühler einfacher, allles zu optimieren, nur vom Grundaufbau (Stichwort Bauenrmotor) ist der Luftkühler einfacher gestaltet.

    Bei der LC ist aber nur der Kopf Flüssigkeit gekühlt, der Zylinder wie bisher mit Luft und ÖL

  4. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #54
    Also ich habe auch in einer der letzten Motorradzeitschriften gelesen, dass die Entwicklung des Wasserboxers mehreren Faktoren geschuldet ist, da das aktuelle Luftboxerkonzept an der Grenze der Leistungs- und Entwicklungsmöglichkeiten angelangt ist. Um also auch weiterhin mit der Konkurrenz konkurrieren zu können (objektiv) führt kein Weg um den Wassrboxer herum:

    - ständig steigenden Abgasanforderungen (objektiv)
    - der Markt verlangt nach ständig leitungsstärkeren Motoren (subjektiv und objektiv - ich brauch nicht noch mehr als jetzt)
    - Verbrauch von fossilen Brennstoffen (objektiv)

    Ich wage mal zu behaupten, dass BMW den Luftboxer sicher nicht von heute auf morgen einstellen wird. Aber so, wie heute niemand mehr nach einem Röhrenfernseher verlangt, wird sich die technische Entwicklung sicher auch bei allen Fahrzeugherstellern durchsetzen. Da kann man dann irgendwann froh sein, wenn man im Besitz eines noch fahrbaren Fahrzeugs mit luftgekühltem Motor ist. Allerdings macht einem dann sicher auch die bis dahin noch verschärftere Oldtimer-Zulassungs-Regel einen Strich durch die Rechnung. Meine 2011er GS würde nach heutigen Maßstäben eventuell keine Oldtimerzulassung erhalten......

    Gruß
    Tobias

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #55
    Natürlich stellen die den luftgekühlten sehr schnell ein, zwei parallele Produktionslinien sind teuer und der wassergekühlte kommt schneller auf Stückzahl.

  6. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von blntaucher Beitrag anzeigen
    Ich wage mal zu behaupten, dass BMW den Luftboxer sicher nicht von heute auf morgen einstellen wird. Aber so, wie heute niemand mehr nach einem Röhrenfernseher verlangt, wird sich die technische Entwicklung sicher auch bei allen Fahrzeugherstellern durchsetzen. Da kann man dann irgendwann froh sein, wenn man im Besitz eines noch fahrbaren Fahrzeugs mit luftgekühltem Motor ist.
    Gruß
    Tobias
    Hallo Tobias,
    ich gebe Dir nur bedingt recht, weil wie man heute schon weis ist der Gesetzgeber die treibende Kraft. (Hersteller werden an Co² und Geräuschemission festhalten)
    Es ist aber nicht klar definiert das ein moderner Motor automatisch weniger verbraucht.
    Das spiegelt sich in der LKW Branche deutlich ab, die Euro5 Motoren brauchen wg. diverser Neuerungen mehr Sprit als die vorher geltenden Euro4 und der LKW blieb der gleiche.

    Ich will nicht altmodisch sein, aber verars..... lass ich mich ungern vom Staat und Herstellern die Ihr Spiel drehen. (Altmodisch heißt nicht automatisch keine Innovationen einzusetzen)

    LG
    Tom

  7. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Andreas hat aber auch ein Diagnosekabel und die Software dabei um jederzeit die Fehlercodes auslesen zu können

    jo das ist korrekt und falls keinem aufgefallen ist wo ich die ADV fahre hier eine Zusatzinfo: im Umkreis von 1800 km gibt es genau 4 Haendler mit Diagnosegeraet:

    einen hier in SIN, der mich mit dem Paralellimport nicht an seinen Stecker laesst,
    2 in KL(400 km wech) wovon einer die Mutter des singaporianischen Dealers ist und deshalb auch ausscheidet

    und der letzte in Bangkok (ca. 1800 km wech).

    Notebook ist wegen Mapsource eh bei Touren dabei, da kann das kleine GS911 Tool mit usb kabel auch noch in der Aludose einen Platz finden.
    Helfen wird es hoehstwahrscheinlich nicht. Die Kreditkarte oder Cash fuer einen Pickup sind wohl eher die Mittel der Wahl, wenn die Q im Busch liegen bleibt.

    Entspannt bin ich aber trotzdem siehe www.akhzander.de

    Gruesse Andreas

  8. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Tom123 Beitrag anzeigen
    Hallo Tobias,
    ich gebe Dir nur bedingt recht, weil wie man heute schon weis ist der Gesetzgeber die treibende Kraft. (Hersteller werden an Co² und Geräuschemission festhalten)
    Es ist aber nicht klar definiert das ein moderner Motor automatisch weniger verbraucht.
    Das spiegelt sich in der LKW Branche deutlich ab, die Euro5 Motoren brauchen wg. diverser Neuerungen mehr Sprit als die vorher geltenden Euro4 und der LKW blieb der gleiche.

    Ich will nicht altmodisch sein, aber verars..... lass ich mich ungern vom Staat und Herstellern die Ihr Spiel drehen. (Altmodisch heißt nicht automatisch keine Innovationen einzusetzen)

    LG
    Tom
    Hi Tom,

    weder die Hersteller noch eine Mehrheit der Kunden schaut auf CO2 oder Geraeuschemissionen, wuerde ich mal schaetzen....wir (Deutsche in Deutschland, die politisch korrekt sein wollen) reden drueber aber am Ende entscheidet Leistung und Gefallen. Und wenn Ihr nicht mehr vom Staat in Puncto Umwelt verarscht werden wollt, hoert auf die Oekoterroristen in alle Parlamente zu waehlen..... aber das gehoert nicht hier hin.

    Ein /8 von 73 mit dem 2 liter Diesel und 60 PS ist ein bildschoenes Auto und ich freue mich immer, wenn ich ihn hier noch fahren sehe aber wie viele Kaeufer wuerden den Wagen einem 220 CDI mit 170 PS vorziehen, wenn sie ein Neufahrzeug kaufen?

    Die gleiche Frage stellte sich bei dem Wechsel von 2V zu 4V und nun demnaechst bei der Umstellung von AC zu LC.
    Die Bandit hat es durch und es ueberzeugt.
    Der Boxer wird es auch ueberleben und mit hoffentlich runden 130 PS voll im Mittelfeld der Grosstourer oder Nacked Bikes landen und seine guten Zulassungszahlen bestaetigen.
    Fuer die Nostalgiker wird es sicher noch eine Weile luftgekuehlte Boxer geben, bis die Nachfrage so gering ist, dass die Produktion sinnfrei geworden ist. Siehe R850R.

    Gruesse Andreas

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    snip ...
    Die Kreditkarte oder Cash fuer einen Pickup sind wohl eher die Mittel der Wahl, wenn die Q im Busch liegen bleibt.

    Entspannt bin ich aber trotzdem siehe www.akhzander.de

    Gruesse Andreas
    Ich hatte Batterie-, Ringantennen- und Benzinpumpen Kontroller Ausfall, bei allen drei Vorfällen hier in Singapur liegen geblieben - glücklicherweise - wurden zügig durch den hiesigen Dealer "behandelt". Andere Dinge wie z.B. ein undichter Kupplungsnehmerzylinder (ein Magura Produkt) und ein leckender Simmerring am Getriebeausgang wurden beim regälerem Service bemerkt und beseitigt. Alle diese Dinge sind in der Szene ausreichend bekannt und diskutiert.

    Das muss aber nicht sein, und auf die Hilfe am Wegesrand möchte ich gerne verzichten. Ganz besonders in Malaysia.


    =============================================

    Ok nun zurück zu den Emissionen und moderne Motoren. In der Vergangenheit war es möglich sich innerhalb von 30 Minuten in der Garage zu töten. Einfach das Tor zumachen, den Spalt abkleben und den Motor einschalten. Heute würde man in dieser Situation verhungern, denn bis eine entsprechenden Menge giftigem Abgas produziert ist dauert es ca. 2 Wochen. In einigen chinesischen Städten sind die Abgase eines Euro 5 Fahrzeuges sauberer wie die Umgebungsluft. Daraus kann man auch sehen, wenn Europa mit seine führenden Autoproduzenten in dieser Hinsicht nichts täten, dann killten die sich am Ende selber.

    Das nur mal als kleine Anekdoten am Rande. Vielleicht ist das vielen Motorradfahrern kaxxegal, aber Tatsache ist: da hat sich wirklich was getan. Und zwar in diesem Fall nichts schlechtes. Ausserdem: so gut wie die 1200-er lief der Boxer nie, trotz Euro 3. Warum BMW das bei der 1250 schlechter hinkriegen sollte sehe ich nicht.

  10. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Ein /8 von 73 mit dem 2 liter Diesel und 60 PS ist ein bildschoenes Auto und ich freue mich immer, wenn ich ihn hier noch fahren sehe aber wie viele Kaeufer wuerden den Wagen einem 220 CDI mit 170 PS vorziehen, wenn sie ein Neufahrzeug kaufen?
    Ich !
    Der /8 ist stabil wie eine Trutzburg, bin mit ihm aufgewachsen.
    Das er nur eine Geschwindigkeit im Bereich der Kontinentalverschiebung zulässt sei dahin gestellt, er läuft jedenfalls minimum 600.000 Kilometer.

    Nur mit den 60 PS bin ich nicht sicher, ich denke es waren nur 55.


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie breit ist der Boxermotor?
    Von cub im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.2017, 21:54
  2. Info Boxermotor 1200
    Von CBR im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 18:28
  3. R 1200 GS Wie den Boxermotor richtig einfahren?
    Von Guy Incognito im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 20:18
  4. GS Boxermotor vibriert sehr stark
    Von motobill im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 11:19
  5. Boxermotor
    Von FrankS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 17:33