Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Tempomat für GS

Erstellt von Mark.Foo, 19.06.2006, 22:17 Uhr · 54 Antworten · 12.722 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #31
    Mit den Gasgrifffeststellern müsst ihr echt aufpassen und vor allem nie mit gestreckten Armen fahren. Wenn man da beschleunigt zieht es einem nach hinten und die Hand rollt aus, normalerweise kannst du den Gasgriff loslassen, die Maschine bremst und du kommst problemlos wieder zum Lenker, wenn der Gasgriff fixiert ist, und du nur noch mit den Fingern am Gas hängst hast du während der Beschleunigung keine Change mehr das Gas zurück zu drehen und im ungünstigsten Fall fliegst Du ab. Ich spreche da leider aus Erfahrung, ist mir in meiner Jugendzeit bei einer Crossmachine genau so passiert. Sicher, wenn du es weisst passt Du auf aber es geht einfach wieder eine Stufe Sicherheit verloren, dessen muss man sich bewusst sein.....

  2. Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    570

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von joebar70 Beitrag anzeigen
    Mit den Gasgrifffeststellern müsst ihr echt aufpassen und vor allem nie mit gestreckten Armen fahren. Wenn man da beschleunigt zieht es einem nach hinten und die Hand rollt aus, normalerweise kannst du den Gasgriff loslassen, die Maschine bremst und du kommst problemlos wieder zum Lenker, wenn der Gasgriff fixiert ist, und du nur noch mit den Fingern am Gas hängst hast du während der Beschleunigung keine Change mehr das Gas zurück zu drehen und im ungünstigsten Fall fliegst Du ab. Ich spreche da leider aus Erfahrung, ist mir in meiner Jugendzeit bei einer Crossmachine genau so passiert. Sicher, wenn du es weisst passt Du auf aber es geht einfach wieder eine Stufe Sicherheit verloren, dessen muss man sich bewusst sein.....
    Erinnert mich irgendwie an Bullriding.

  3. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von adventureedi Beitrag anzeigen
    Erinnert mich irgendwie an Bullriding.
    Ja? Dann zieh' mal beim Bullen die Kupplung.............

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #34
    Jemand mit einem Throttle Rocker fuhr gegen ein Felsbrocken. Im Normalfall hätte ihm das wahrscheinlich den Lenker aus der Hand geschlagen. So schlug sein Handballen gegen den Flügel und er wurde samt Moped gewissermaßen gegen einen Zaum geschleudert. Totalschaden, zwei Wochen Krankenhaus.

    Ich wehre mich genauso wie der Gerd strickt dagegen sowas "Cruise Control" oder "Tempomat" zu nennen. Wer schlampig spricht der denkt auch schlampig.

    Ich habe übrigens auch so ein Teil.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.002

    Standard

    #35
    Hab das Dingen auch wieder abgerissen nach einem AHA-Erlebnis (ein Auto auf der Abahn schert vor mir ein und latscht voll in die Eisen, weil er in eine Ausfahrt möchte)

    Hab zwar gleich gebremt, aber der Motor hat halt weiter gedrückt.

    Die Bremse war zwar stärker, aber trotzdem waren die Auswirkungen (Mopped weiter am Gas ) verdammt eklig.....

    Sowas brauch ich nicht noch mal.

    Wenn bei einem Unfall mal so richtig was passiert und die Rennleitung oder der Gutachter entdeckt das blockierte Gas....

  6. Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    11

    Standard

    #36
    Ich bin der Meinung ,man sollte beim Motorrad nicht auf alle möglichen Hilfsmittel zurückgreifen,da kann ich ja gleich mit dem Auto und Vollautomatisch fahren. Gruß Iburger

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Iburger Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung ,man sollte beim Motorrad nicht auf alle möglichen Hilfsmittel zurückgreifen,da kann ich ja gleich mit dem Auto und Vollautomatisch fahren. Gruß Iburger
    wen meinst du mit "man"?

    ich für meinen teil wäre bei etlichen spielereien nicht abgeneigt.

  8. Spätzünder Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Iburger Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung ,man sollte beim Motorrad nicht auf alle möglichen Hilfsmittel zurückgreifen,da kann ich ja gleich mit dem Auto und Vollautomatisch fahren. Gruß Iburger
    An meiner 12er RT hatte ich auch den werksmäßigen echten Tempomaten dran. Fährt sich Autobahn echt entspannt . Fehlt mir jetzt bei der Signora ein wenig, aber mit der bin ich ja auch viel weniger auf der Autobahn unterwegs .

    Zitat Zitat von Larsi99
    ich für meinen teil wäre bei etlichen spielereien nicht abgeneigt.
    Ich auch nicht, manche Sachen sind recht sinnvoll und auf so fast schon lebensgefährlichen Quatsch wie diese Feststeller kann ich gerne verzichten. Manches ist schon sinnvollerweise nicht zugelassen.

    Gruß

    Stefan

    @Larsi99, weiterhin gute Besserung

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #39
    Also zurück zur Ausgangsfrage der Thread-Eigners..
    Die R 1200 GS hat keine Gasgrifffeststellung als original Zubehör. Das was als Cruise Control oder dergleichen bei allen Ausrüstern angeboten wird ist nichts anderes als eine Gasgrifffeststellung welche den Gasgriff in der gewünschten Stellung arretiert. D.h. die Drosselklappen und damit die Motorleistung bleibt konstant solange die Arretierung nicht manuell gelöst wird...leider auch beim Kuppeln und Bremsen.
    Anders jedoch die elektonischen Cruise Controller und Speed Limiter wie sie von BMW z.B. in der K1600GT verbaut sind. Dort läßt sich ein Speedlimit bzw. eine Dauergeschwindigkeit(Cruise Speed) elektronisch über das Handrad am Gasgriff einstellen. Diese Einstellungen werden jedoch bei Betätigung der Kupplung bzw. der Bremse (Hand oder Fuß) sofort außer Kraft gesetzt, d.h die Motorleistung wird direkt komplett bis auf Standgas zurückgenommen (drive by wire http://de.wikipedia.org/wiki/Drive-by-Wire ).
    Bei langen Autobahnfahrten mit Geschwindigkeitsbegrenzung und gleichmäßig fließendem Verkehr z.B. in Frankreich, Belgien, Holland , USA etc. ist so etwas schon ganz nützlich...d.h. die Gashand schläft nicht ein da die Hand bewegt werden kann ohne das die Maschine gleich an Leistung und Geschwindigkeit verliert. Ebenso ist das Speedlimit interessant welches einmal eingestellt die Maschine nicht schneller laufen läßt egal wie weit man den Gasgriff (Potentiometer) aufdreht..sicherlich sinnvoll für die unter uns die bereits ein volles Rabattmarkenheftchen in Flensburg haben

    Wenn es die Q mit drive by wire gäbe würde ich mir dieses Feature leisten wollen...kommt bei der Wasser-Q
    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #40
    ... und man wird sich wundern, wie wohltuend sich das auf den Spritverbrauch auswirken kann.

    Ich glaube so mancher wird seine Meinung revidieren, sobald mal ein echter Tempomat dran ist.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tempomat für die 1200er ADV
    Von gs-sports im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 12:41
  2. Tempomat
    Von weiße Q im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 08:37
  3. Tempomat bei GS..?
    Von Balu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 12:42
  4. Tempomat
    Von GS-Angie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 13:19
  5. K1200RS, schwarz, Tempomat u.v.m.
    Von Elektroniker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 19:27