Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

tiefergelegte r1200gs avd

Erstellt von Fischi, 02.04.2014, 04:21 Uhr · 24 Antworten · 3.519 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    307

    Standard tiefergelegte r1200gs avd

    #1
    Hallo .
    Wie Fahrt sich eine um 50 mm tiefergelegte
    avd by12.
    Der Nachlauf beträgt 89mm,ist eigentlich Handlich 'wenn man vom hohen Gewicht absieht.
    Die Sitzhöhe ändert sich dann auf 84 bzw 86 .
    Wird sie durch die Tieferlegung noch Handlicher oder wird sie plumber ,bei einen trocknen Gewicht von 256 kg'drueckt sie durch die Tieferlegung zu stark auf den vorder Reifen.
    Kann jemand eine sinnvoll Aussage geben.
    Gruss Walter

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Fischi Beitrag anzeigen
    ...bei einen trocknen Gewicht von 256 kg'drueckt sie durch die Tieferlegung zu stark auf den vorder Reifen.
    ...
    Wieso? Weil durch die 5cm näher am Boden die Erdanziehungskraft höher geworden ist?

  3. Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    445

    Standard

    #3
    Es gibt auch Leute die einen SUV tiefer legen, warum nicht einfach eine normale GS kaufen, die ist von Haus aus niedriger ist. Vielleicht noch einen Golf GTI drosseln oder Breitreifen verschmälern? Langsam wird es kindisch.

  4. Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    738

    Standard

    #4
    Super hilfreiche Kommentrare

    Er will halt eine ADV, genau wie ich. Anstatt zu helfen gibts wie so oft hier nur Doofy-Kommentare... Es zeigt sich wieder mal, dass es keine dummen Fragen gibt, aber sehr wohl dumme Antworten

    Meine ADV habe ich nicht tiefer gelegt, aber dafür den normalen GS Sattet genommen und den nochmal ca. 2 cm ausnehmen lassen. Mittlerweile habe ich den jetzt aber auf die hohe Stellung positioniert.
    Ich glaube nicht, dass sich die Tieferlegung negativ auf den Schwerpunkg auswirkt, denke eher es wird einfach zu kontrollieren, vor allem im Stand. Aber wissen tue ich nicht, reine Vermutung. Desweiteren wird bei einer Tieferlegung um doch beachtliche Werte die Schräglagenfreiheit verkleinert, sollte das ein Kriterium sein so würde ich darüber nachdenken obs wirklich schlau ist.

    Oder dann doch eher einen anderen Töff wählen...

  5. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #5
    Bevor ich anfange das Fahrwerk tieferzulegen würde ich erstmal versuchen die Sitzbank niedriger zu bekommen. Mit einem tiefen Fahrwerk hast du weniger Schräglagenfreiheit und vor allem weniger Federweg - dadurch auch weniger Komfort und Reserve im Fahrwerk.

    Warum aber der Druck aufs Vorderrad durch die Tieferlegung (vorausgesetzt vorne und hinten wird jeweils gleich viel Federweg gekappt) verstärken soll reduziert sich auch meiner Kenntnis.
    Da sich der Radstand um ein paar Millimeter verkürzt sollte die ADV dann theoretisch handlicher sein, ich denke aber dass man diesen Unterschied nicht merken kann.

    Allerdings schon eine berechtigte Frage: Bevor ich die ADV 5cm tiefer hole dann doch lieber eine GS (von Haus aus um 2cm tiefer), extra niedrige Sitzbank drauf, ADV Windshield montieren und fertig. Oder wird die Reichweite von 600km für eine exotische Reise benötigt? Ich persönlich halte auch die ADV für das bessere Moped, aber meine Haxen sind zum Glück lang genug.

  6. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #6
    vielleicht mal hiermit probieren...


    und vorm eisgeschäft macht sich so eine Adventure halt besser ...

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Sie wird etwas "ungelenker" weil der Schwerpunkt um einen weniger grossen Hebel kippt, hat etwas weniger Schräglagenfreiheit (die GS ist von Haus aus niedriger, hat also ebenfalls weniger Freiheit). Interessant wird es wenn man die Tiefergelegte mit Öhlinsbeinen ausrüstet (die sind weniger schlaff als die Originale und drücken die Fuhre hoch) oder mächtige Sturzbügel dranzimmert (schränken die Schräglage noch weiter ein).
    Insgesamt verstehe auch ich nicht weshalb das Ego eine GSA braucht wenn die Beine ungeeignet sind, doch mache ich mir darum schon länger kaum noch Gedanken. Miene Haxn sind für eine 1000RR ungeeignet. Geht eben nicht!
    gerd

  8. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.282

    Standard

    #8
    ja, ja, die Herren Ingenieure bei BMW haben sich bei der Wahl der Maße durchaus etwas gedacht. Das merkt
    man, wenn man etwas verändert:
    Mit meinen 1,73 m Körpergröße und relativ dicken Oberschenkeln, die es mir im Stand nur bedingt erlauben,
    die Beine eng am Motorrad auf die Erde zu bringen, habe ich mir für meine einfache GS (sie heißt Lisa und
    ist ein bisschen scheu) sowohl eine Tieferlegung des Fahrwerks als auch den tiefergelegten Fahrersitz von
    Kahedo gegönnt. So kann ich an der Ampel fast mit beiden Beinen auf den Hacken stehen.
    Der Nachteil der Sitzbank ist 1. deren Härte (fahr mal 1000 km am Stück, dann weißt Du zum Schluss nicht
    mehr, wie Du sitzen sollst), 2. der Abstand von Fußrasten zu Sitzfläche ist kleiner geworden, man muss die
    Knie stärker anwinkeln.
    Der Nachteil der Tieferlegung des Fahrwerks ist 1., dass das zumindest der Seitenständer gekürzt werden
    muss, damit die Q stabil steht. Das ist noch ohne großen Aufwand durch einfaches Kürzen des Ständerrohres
    zu machen. 2., müsste aber auch der Mittelständer gekürzt werden, weil die Q nach Tieferlegung über einen
    relativ höheren Verkniehungspunkt gehievt werden muss. Ich habe das gleichwohl nicht gekürzt, weil ich es
    selbst mit Gepäck noch "reißen" kann. 3., nimmt, wie Gerd schon sagt, die wunderbare Kurvenwilligkeit der
    Q ab (bleibt aber noch geil). 4., setzen die Fußrasten in der Tat etwas eher auf (nimm Dir nachts um 3:00
    Uhr einen Verkehrskreisel und taste Dich langsam an die kritische Querneigung heran, macht einen Sauspaß!
    Meine Frau hält mich in Motorraddingen jetzt für partiell geschäftsunfähig).

  9. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Rubberduckxi Beitrag anzeigen
    Super hilfreiche Kommentrare

    Er will halt eine ADV, genau wie ich. Anstatt zu helfen gibts wie so oft hier nur Doofy-Kommentare... Es zeigt sich wieder mal, dass es keine dummen Fragen gibt, aber sehr wohl dumme Antworten

    Recht hat er !

    Meine ADV habe ich nicht tiefer gelegt, aber dafür den normalen GS Sattet genommen und den nochmal ca. 2 cm ausnehmen lassen. Mittlerweile habe ich den jetzt aber auf die hohe Stellung positioniert.
    Ich glaube nicht, dass sich die Tieferlegung negativ auf den Schwerpunkt auswirkt, denke eher es wird einfach zu kontrollieren, vor allem im Stand. Aber wissen tue ich nicht, reine Vermutung. Desweiteren wird bei einer Tieferlegung um doch beachtliche Werte die Schräglagenfreiheit verkleinert, sollte das ein Kriterium sein so würde ich darüber nachdenken obs wirklich schlau ist.

    Oder dann doch eher einen anderen Töff wählen...
    Vorteile:
    - durch die Tieferlegung wird die GS erst handlicher, niedrigerer Schwerpunkt.
    - die Federweg verringert sich, was auf Landstraßen bei sportlicher Fahrweise von Vorteil ist
    - Wenn Du Vorne stärker als hinten absenkst, bekommst Du mehr Druck auf das Vorderrad, erhöht ebenfalls die Handlichkeit durch Verkürzen des Radstandes und gibt mehr Gefühl fürs Vorderrad.

    Nachteile:
    - Du setzt früher auf, die Schräglagenfreiheit ist ja bei der normalen GS nicht allzu hoch
    - Kosten
    - seltsame Optik (Geschmacksfrage)

  10. Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    738

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    ...(nimm Dir nachts um 3:00
    Uhr einen Verkehrskreisel und taste Dich langsam an die kritische Querneigung heran, macht einen Sauspaß!
    ...
    Das geht aber nur links rum


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbank R1200GS AVD
    Von willyoldtimer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 14:27
  2. Kaufberatung BMW R1200GS
    Von AlexanderGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 00:32
  3. An alle aus dem r1200gs-Forum (und alle anderen)
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 09:56
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:23
  5. Modell R1200GS blau gesucht ! Maßstab 1:18 o.ä.
    Von Santo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 19:13