Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Tieferlegung BMW R1200 GS

Erstellt von BQ8, 03.02.2005, 19:41 Uhr · 16 Antworten · 18.577 Aufrufe

  1. BQ8
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    8

    Standard Tieferlegung BMW R1200 GS

    #1
    Hy @ all,

    mich würde interessieren, ob von euch schon jemand Erfahrungen mit einer tiefergelegten R1200GS hat.

    Ich bin grad dabei, mir ein Fahrwerk zuzulegen und schwanke zwischen 3 Herstellern:

    1. Fa. Wilbers ca. 1070.- Euro
    vorne Typ 630, Emulsionsdämpfer, Zugstufe 22-fach, Federvorspannung
    hinten Typ 640, Emulsionsdämpfer, Zugstufe 22-fach, hydr. Federvorspannung per Handrad

    2. Fa. WhitePower ca. 1230.- Euro
    vorne Emulsionsdämpfer, Zugstufenverstellung, Federvorspannung
    hinten Emulsionsdämpfer, Zugstufenverstellung, hydr. Federvorspannung per Handrad

    3. Fa. Öhlins ca. 1440.- Euro
    vorne Typ 46ER, Emulsionsdämpfer, Zugstufenverstellung, Federvorspannung
    hinten Typ 46DRS, deCarbon-Dämpfer, Zugstufenverstellung, hydr. Federvorspannung per Handrad


    Worin liegt der Vor/Nachteil zwischen Emulsionsdämpfer und deCarbon-Dämpfer? Ansonsten scheint ja alles gleich zu sein.

    Ist außer dem Preis ein großer Qualitäts-Unterschied zwischen den Herstellern? Ist evtl. von einem Hersteller direkt abzuraten? Die GS hat ja ein super Fahrwerk und ich möchte nicht grad einen Haufen Kohle ausgeben, damit ich nachher eine Schaukel auf Rädern hab.


    Vielen Dank für die hoffenlich vielzähligen Berichte, ciao, Günter

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #2
    Moin,
    persönlich habe ich die Wilbers genommen, wie einige andere hier auch. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist da am besten und im Test haben sie auch gut abgeschnitten. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wilbers - im Gegensatz zu den Öhlins - nicht im Brief eingetragen werden müssen. Spart Zeit + Geld.
    Bei den Preisen seh' Dich mal etwas um; einige Prozente sind da schon machbar.

    Gruß

  3. BQ8
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    8

    Standard

    #3
    Hy qtreiber,

    danke für deine schnelle Antwort ...

    ... und, wie bist du zufrieden damit?
    Wie lange hast du die schon drin?
    Welches Krad hast du?
    Was hast du dafür bezahlt?
    Fährst du eher allein oder zu zweit / Gepäck?

    vieleviele Fragen

    ciao, Günter

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #4
    Moin,
    versuche mal zu antworten:

    - nach den ersten Tests sehr gut. Federbeine sprechen sensibel an
    - eingebaut ca. 2 Monate, gefahren ca. 200 KM
    - na, welches wohl - sieht man doch; GS1200
    - 10% unter Listenpreis
    - beides; Feder habe ich auf MEIN Gewicht bestellt

    Gruß 8)

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #5
    Hi Jungs,
    Ich habe meinen Fahrbericht sowie Fahrwerkseinstellbericht aus dem 1200 Forum gerettet.
    Leider kann ich diese nicht hier reinstellen
    Wenn Interesse besteht sagt mir wie???????
    LG Peter
    Deshalb meine Frage wegen dem Webspace!!!!!!

  6. Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    107

    Standard Re: Tieferlegung BMW R1200 GS

    #6
    Zitat Zitat von BQ8
    mich würde interessieren, ob von euch schon jemand Erfahrungen mit einer tiefergelegten R1200GS hat.
    Hi Günter,
    die meisten hier haben wohl Erfahrungen mit Höher- und nicht mit Tieferlegung gemacht. Deswegen sind die Erfahrungen vielleicht nicht so ohne Weiteres zu übertragen. Korrigiert mich, wenn ich etwas Falsches gesagt habe.
    Gruß
    Matthias

  7. BQ8
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    8

    Standard Re: Tieferlegung BMW R1200 GS

    #7
    Zitat Zitat von Lester Burnham
    Zitat Zitat von BQ8
    mich würde interessieren, ob von euch schon jemand Erfahrungen mit einer tiefergelegten R1200GS hat.
    Hi Günter,
    die meisten hier haben wohl Erfahrungen mit Höher- und nicht mit Tieferlegung gemacht. Deswegen sind die Erfahrungen vielleicht nicht so ohne Weiteres zu übertragen. Korrigiert mich, wenn ich etwas Falsches gesagt habe.
    Gruß
    Matthias
    Hy Matthias,

    klaro, aber es wäre auch schon mal hilfreich, wenn ich etliche Ansichten hätte, egal ob höher oder tiefer. Wenn ein Hersteller bei höher Sch..... baut, dann wird es bei tiefer nicht recht viel anders aussehen.

    Ciao, Günter

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #8
    Hallo,
    da ich nun etliche Anfragen wegen der Testfahrt erhalten habe,könnte Tobias den Test untendranhängen.
    Peter

  9. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #9
    Auf Wunsch von Peter, hier ein Beitrag von Ihm:

    Die Wilbers sind montiert! <
    Habe die Teile,wie oben erwähnt,Samstag eingebaut.Die Gedanken über die Einstellerei bei der am Sonntag geplanten Testfahrt ging mir auch teilweise im Schlaf noch nach.
    Sonntags morgens halb acht aufs Bike.Schon die ersten paar Meter und paar Kanaldeckel weiter hatte ich den ersten pos.Eindruck.Die harten Schläge der org.
    Elemente waren weg.Da ich ca.5km von der AB entfernt wohne,auf den Highway,Geradeauslauf bei Topspeed perfekt,wie vorher auch.Querrillen kaum noch spürbar.Beim ersten Parkplatz raus.Die Zugstufe hinten etwas verstellt,Heck kam etwas zu schnell raus.Die Highspeed Druckstufe etwas weicher gestellt.(Das hintere Federbein hat eine Highspeed sowie eine Lowspeed Schraube für die Druckstufe)Nach KA auf der AB,Bad Herrenalb,dann in den Schwarzwald rein.Richtung Forenbach.Gleich nach Herrenalb ne gute Strasse mit viel Grip.Kurz vor ner tollen Linkskurve ist eine Querfuge,die mich vorher immer versetzt hatte.
    12er bleibt total ruhig.Mit ca.120km/h in die Linkskurve,
    wie immer.Wo ist die Strasse?Stiefelspitze etwas nach unten-immer noch keinen Bodenkontakt.Danach gehts in den Wald.Holprige Strecke,lasse es vor einer Linkskurve lange stehen,ziehe dann voll die Vorderradbremse.Das aufmachen der Bremse bleibt dieses mal aus.Das hätte ich nicht erwartet.Oben am Kioskparkplatz rumgedreht,Strecke wieder zurück.
    Nochmals ab Herrenalb.Diesmal noch eine Schippe nachgelegt.Die grösste Überraschung, wieder die Bremse.
    Das Bike federt einfach viel besser,die vorhandenen Federwege werden ausgenutzt,vorne gehts nicht auf Block.Dadurch bleibt die 12er hinten unten.
    Was natürlich auch mit dem feiner abgestimmten Federbein hinten zu tun hat.
    Und wenn das ABS arbeitet,dann nur für einen Bruchteil
    um dann sofort wieder zu verzögern.
    Genauso sollte es sein.
    An diesem Sonntag morgen bin ich 400km gefahren
    und habe wirklich versucht die Federelemente an die Grenzen zu bringen-ging nicht.
    He Leute,wenn von Euch mal jemand ne Testfahrt mit
    meiner Giraffe machen will,null Problemo.
    Übrigens,Ich will Euch nichts verkaufen.
    Was natürlich Affengeil aussieht ist das Finish der Elemente sowie der Ausgleichbehälter,der an den linken
    Gitterrahmen geschraubt wird.
    Was mir sehr Pos.auffieler Metzeler verträgt noch mehr Schräglage-hohe Aussentemperaturen
    haben keine Auswirkungen auf den Grip.
    Peter

  10. BQ8
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    8

    Standard wilbers drin

    #10
    hy @ all,

    habe am wochenende die wilbers eingebaut, ein traum.

    falls jemand noch genauere infos oder inbautips braucht, bitt extra mleden, CU Günter


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tieferlegung ESA
    Von toronto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 15:51
  2. BMW Tieferlegung
    Von sk1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 22:32
  3. Suche Tieferlegung
    Von Biting Cock im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 08:56
  4. Tieferlegung
    Von adschi99 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 18:27