Ergebnis 1 bis 5 von 5

Tipps zur Sitzbank

Erstellt von Moschaper, 21.04.2010, 15:58 Uhr · 4 Antworten · 1.663 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    7

    Standard Tipps zur Sitzbank

    #1
    Nachdem ich mich nun 5000km über die unvorteilhafte Sitzbank meiner 09er GS geärgert habe hier meine preiswerte Lösung für alle die unter schmerzenden A...Backen und Steißproblemen leiden.
    Das Problem ist eigentlich die Form und eher geringer die Polsterung (sagt mein Sattler). Der Hintern schiebt sich durch die Form zum Rücken hin und verursacht nach längerer Fahrt bei mir die Schmerzen.
    Bevor ihr nun für hunderte von Euros eine neue Bank kauft versucht vorher mal die originale Bank am Tank hohe Stellung und zum Heck niedrige Stellung. Damit erreicht ihr eine gerade flache Sitzform. Bei mir sind so keine Schmerzen mehr aufgetreten (auch bei richtigen Tagestouren) und die Rückenschmerzen waren auch weg da ich nun gerade sitze. Einziges Manko - laut Anleitung kann es sein, dass die Bank so nicht richtig einrastet! Zudem sind die Beine, durch die Bankbreite am Tank, für mich zu weit gespreizt was a) bei länger Fahrt schmerzhaft ist und b) die Möglichkeit zur Bewegung beim Fahren einschränkt.

    Mein freundlicher Sattler hat nun die Sitzbank im hinteren Bereich etwas abgepolstert und den Beinschluss schmaler gestaltet. Optional könnte auch ein Gelpolster nach Maß eigelegt werden (für die ganz Empfindlichen).
    Ergibt eine gerade Sitzbank bei Rastung auf gleicher Höhe wegen der Sicherheit. Der Sitzkomfort ist aus meiner Sicht identisch mit einer Bagster Sitzbank und kostet halt nur ca. 90-100€ da der Originalbezug erhalten bleiben kann (habe getestet!). Gelpolster kann bei Bedarf noch für ca. 60€ nachgerüstet werden.

    Da sicher viele von Euch ähnliche Probleme haben sollte dies nur ein Tipp sein etwas zu testen ohne gleich 300-500€ auszugeben ohne den Erfolg garantiert zu bekommen.

  2. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #2
    ist der Sitzbezug nicht mit dem Polster verklebt?

  3. Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    601

    Standard

    #3
    moin, ich stimme dem voll zu. habe zwar erst 500km mit der neuen gsa gefahren, aber selbige probleme. hinzu kam noch das die sitzbank ganz einfach auch zu hoch war. also hab ich mich in diversen foren schlau gemacht und bei zwei grossen zubehörspezialisten probegefahren. dann noch bei einem sitzbankumbauer in kiel vorgesprochen und mir so ein paar tricks zeigen gelassen. zum guten schluss hab ich mir gesagt was soll schon schiefgehen bis auf das ich die sitzbank die eh nicht passt versaue und mir dann eine neue kaufe. gesagt getan die klammern unterm sitz ringsherum entfernt, nur die hinteren nicht, damit ich nicht das gefummel habe den bezug wieder gerade zu bekommen. dann den bezug von vorne nach hinten abgezogen und hinten hängen lassen. der bezug ist übrigends nicht verklebt. in die mitte der bank mit filzstift einen geraden strich gezogen, ebenfalls die seiten angezeichnet so wie die form werden sollte. alles immer von der mitte (mit rollmassband) messen, sodas jede seite identisch ist. danach kam das brotmesser zum einsatz. drandenken ... was weg ist das ist weg...also immer schön langsam nach unten arbeiten. in dieser art und weise habe ich im hinteren teil ca 3cm und im vorderen teil ca 1,5cm abgetragen. zwischendurch immer mal wieder auf augenhöhe die gleichmässigkeit kontrolliert. zum schluss habe ich mit normalem sandpapier, 60iger körnung, alles glattgeschliffen und die kanten schön abgerundet. man darf nicht zu doll aufdrücken sonst rubbeln sich löcher rein. bezug wieder schön straff von hinten her nach vorne überziehen und unter der bank festtackern(habe einen elektrotacker mit edelstahlklammern verwendet). den bezug weiter als er vorher war unter die bank tackern sonst flattert er oben. ich habe auch zwischendurch immer mal probegesessen. es ist eine schei....arbeit und ne riesen sauerei , weil der schaumstoff so ziehmlich an allem kleben bleibt wenn man ihn abträgt. es hat sich aber gelohnt denn nach ungefähr 4 stunden war alles erledigt , ich habe dafür keinen euro bezahlt und bin mit dem ergebniss bis jetzt mehr als zufrieden. was noch zu testen ist ob es wirklich langstreckentauglich ist. bilder habe ich leider keine gemacht, sonst würde die kamera wohl auch unter schaumstofffussellei leiden.

    bis bald

  4. Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    33

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GSA2010 Beitrag anzeigen
    ...sitzbankumbauer in kiel..
    ich gehe mal davon aus das du Schauland meinst die meine alte (Yamaha) Bank auch schon 2x umgepolstert haben, die letzte Variante mit einem Gel-Kissen hat mir super gut gefallen (Urlaubsreise Gardasee / Dolomiten ca. 2.600 Km), längste Tour ca. 9.5 Stunden.

    Ich werde (hoffentlicht) in den nächsten Tagen stolzer Besitzer einer funkelnagelneuen 2010 GS und werde vielleicht auch mal die 'wunderlichen' / 'touratechen' Bänke testen, aber ich gehe schon mal davon aus das die 'persönliche' Anpassung vor Ort doch gewinnt ;-)

  5. Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    312

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von vau zwo Beitrag anzeigen
    ist der Sitzbezug nicht mit dem Polster verklebt?
    Nein


 

Ähnliche Themen

  1. Tipps zum Wintergarten?
    Von Chris_tian im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.03.2017, 10:21
  2. Vielen Dank für die Tipps zur TT Sitzbank
    Von Elfriede im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 18:53
  3. Tipps für den Spessart
    Von touband im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 09:52
  4. Suche Tipps für neue Sitzbank
    Von HawaiiBen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 12:02
  5. Kaufentscheidung GS - Tipps?!
    Von willi64 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 09:54