Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Totalausfall

Erstellt von schmiedebums, 13.09.2015, 17:20 Uhr · 16 Antworten · 3.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    11

    Standard Totalausfall

    #1
    hallo in die Runde,

    ich hatte heute ein gravierendes Problem: meine 2006er GS 1200, ca. 50tkm, ist während eines Überholvorganges auf der Landstraße komplett ausgegangen. Nicht nur der Motor, sondern das komplette Management einschließlich Info-Display, Stromversorgung, natürlich funktionierte der Bremskraftverstärker und die Warnblinker auch nicht mehr.
    Das ganze mit Sozia und Reisegepäck. Ich konnte Richtung Straßenrand ausrollen, es ist kein Unfall passiert. Auf der Autobahn möchte ich so etwas nicht erleben.
    Nachdem ich die Zündung aus- und wieder angeschaltet hatte, konnte ich wieder starten, nach ein paar Metern Fahrt war wieder Alles aus.
    Ein mitreisender Freund riet mir, die Batterie abzuklemmen und einen Moment zu warten (Hausfrauenreset). Der Bordcomputer hatte nichts zu vermelden!! Danch bin ich ohne weitere Probleme (mit einem unguten Gefühl) die restlichen ca. 200km bis nach Hause gefahren.
    Ist jemandem schon mal so etwas passiert?

    über Hinweise und Tipps würde ich mich freuen,

    liebe Grüße,
    der Schmiedebums

  2. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard

    #2
    Hallo,

    waren die Pole der Batterie fest?

    ...ich hole mir schon mal Chips und Cola............

  3. Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    541

    Standard

    #3
    Hallo,

    ist mir passiert .

    Aber mit der Batterie ist eine gute Idee. Ich hatte ein zwei Wochen später die Elektrik neu angeschlossen.
    Die Bastelarbeiten von meinen Vorbesitzer entfernt und durch meine ersetzt.
    Seitdem ist es nicht wieder vorgekommen .

  4. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.682

    Standard

    #4
    Könnte auch plötzlicher Batterietod sein,
    spielte sich bei mir einmal ähnlich ab, ging zuerst während der Fahrt aus, fing sich dann wieder.
    Beim nächsten mal abstellen und Startversuch war dann endgültig Schicht.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    445

    Standard

    #5
    Hallo,

    bei dem Baujahr gab es öfters mal Probleme mit dem Schalter vom Zündlenkschloß bzw. dessen Kabel (Kontakt und/oder Kabelbruch). Ein ganz banale Ursache könnte aber auch sein, daß zuviel Zeugs am Zündschlüssel hängt und dieses bei ungünstiger Gelegenheit auf "Aus" stellt. War damals auch öfters der Fall. Später wurde dann die Rasterung verstärkt.

    Gruß
    Klaus

  6. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    85

    Standard

    #6
    Aus eigener leidvoller Erfahrung: Auf K 75 bei Überholvorgang auf der BAB, Totalausfall! Sch......,Sch........,Sch.......
    Gleich nach gelungenem Startversuch zum Freundlichen gefahren, zufällig den Kabelbruch am Zündschloss entdeckt. Getauscht und alles gut !
    Ich würde mal auf gut Glück an allen Kabeln wackeln, viel Glück und Gruß hebi

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von camper24 Beitrag anzeigen
    ...
    waren die Pole der Batterie fest?
    ...
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Könnte auch plötzlicher Batterietod sein, ...
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei dem Baujahr gab es öfters mal Probleme mit dem Schalter vom Zündlenkschloß bzw. dessen Kabel (Kontakt und/oder Kabelbruch). ...
    diese punkte würde ich auf jeden fall klären, bevor größere geschütze aufgefahren werden.

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    95

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei dem Baujahr gab es öfters mal Probleme mit dem Schalter vom Zündlenkschloß bzw. dessen Kabel (Kontakt und/oder Kabelbruch).
    Gruß
    Klaus
    Hatte ich mit meiner 2006er damals auch: Unterer Teil des Zündschlosses völlig korrodiert, wurde beim Freundlichen kostenlos getauscht gegen neu, Problem war damit behoben.

    Gruß Klaus

  9. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    717

    Standard

    #9
    Ist mir auf der Autobahn passiert, nicht so toll.

    Bei mir war's der Seitenständerschalter. Der wird mit einem Sicherungsring auf einer kleinen "Achse" gehalten. Der Sicherungsring hatte sich verabschiedet und der Schalter ist weggerutscht. Irgendwann drehte sich der Schalter an die Grenze zwischen "an" und "aus". Das führte bei mir zu den unkalkulierbaren Ausfällen. Auf dem Standstreifen sprang sie wieder an.

    Workaround: Schalter ganz von der Achse abziehen und auf "An"-Position drehen. Dann kann man weiterfahren.

    Der Freundliche hat den Schalter mit einem neuen Sicherungsring wieder befestigt.

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von bdr529 Beitrag anzeigen
    Bei mir war's der Seitenständerschalter.
    Da ist dann aber "nur" der Motor ausgegangen, die Elektrik hat weiter funktioniert, oder?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Elektrik Totalausfall
    Von gerd080662 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 21:30
  2. Totalausfall
    Von Kuhjote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 12:33
  3. Totalausfall
    Von 1200gshans im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 18:22
  4. Totalausfall bei 6000 km
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 18:52
  5. Totalausfall GSA
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 23:00