Ergebnis 1 bis 10 von 10

Touratech Sitzbank-Kontouren unterschiedlich?

Erstellt von RunNRG, 10.08.2011, 19:37 Uhr · 9 Antworten · 1.328 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard Touratech Sitzbank-Kontouren unterschiedlich?

    #1
    Heute habe ich bei Procar in Köln Frechen auf einer TÜ Adv gesessen, die mit Touratech-Bank für Fahrer und Sozius ausgerüstet war.
    Es handelte sich um die ganz schwarze Variante ohne grauen Absatz oder Keder. (sind ja eh alle von Kahedo, oder?)

    Die Bank war nicht nur hart (damit habe ich gerechnet) sondern im vorderen Bereich auch genau so schmal wie die Serienbank. Das sitzen war schon für eine Minute recht unangenehm.

    Nun bin ich aber der Meinung schon öfers an Qühen mal Touratech-Bänke gesehen zu haben, die vorne schön breit waren....oder täuscht das vielleicht, ich hatte ja nicht drauf gesessen.

    Sind die Kontouren so unterschiedlich zwischen der schwarzen, der High-End und der atmungsaktiven? Ich suche für meine übliche Sitzposition (ziemlich vorne am Tank) und Schrittbogenlänge (gute 2 Meter ) eine Bank, die vorne genügend Auflage für meinen Allerwertesten bietet, also deutlich mehr als die dort schmale weiche Serienbank.

  2. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    169

    Standard

    #2
    ...bei deiner beschreibung hoffe ich mal ganz stark, das du auch richtig rum auf der gs sitzt !?



    ich hab die highend atmungsaktiv. kann aber nicht behaupten das die zu schmal oder unpassend wäre vorn. ist irgendwie genau richtig, besonders, weil ich öfter auch stehend fahre. ich wüsste aber auch jetzt nicht, wie ich weiter vorn sitzen könnte... du musst wohl komplett anders gebaut sein als ich! ich habe vorne ein natürliches hindernis, das verhindert, das ich weiter vor kann!

    gruß und gute fahrt

  3. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Es gibt 2 Versionen der normalen TT Bänke.

    Die Schwarz/Graue hat den Sitzbezug am Schaumstoffkern angeklebt.

    Die komplett Schwarze hat den Sitzbezug NICHT am Schaumstoffkern festgeklebt.Der sitzt also lockere über der Bank.Diese Bank kommt optisch schmäler und höher raus.
    Das soll mehr komfort bieten.
    Ich hab damals die schwarze genommen.

    Maße und Härte der beiden Bänke sind aber identisch.

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von din_gs Beitrag anzeigen
    ...bei deiner beschreibung hoffe ich mal ganz stark, das du auch richtig rum auf der gs sitzt !?



    ich hab die highend atmungsaktiv. kann aber nicht behaupten das die zu schmal oder unpassend wäre vorn. ist irgendwie genau richtig, besonders, weil ich öfter auch stehend fahre. ich wüsste aber auch jetzt nicht, wie ich weiter vorn sitzen könnte... du musst wohl komplett anders gebaut sein als ich! ich habe vorne ein natürliches hindernis, das verhindert, das ich weiter vor kann!

    gruß und gute fahrt
    Ich sitze nicht mit dem Arsch in Fahrtrichtung, falls Du das meinst.

    Und das ich recht weit vorne hocke, heißt, das ich prinzipiell noch riesig weit zurückrückrutschen kann, bevor die Bank zu Ende ist. Dort hinten ist sie ja auch schön breit, doch da sitze ich eben recht selten.

    Und mit den ...... bekomme ich vorne auch keine Probleme trotz diesbezüglich sehr ausgeprägter Physiognomie.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Es gibt 2 Versionen der normalen TT Bänke.

    Die Schwarz/Graue hat den Sitzbezug am Schaumstoffkern angeklebt.

    Die komplett Schwarze hat den Sitzbezug NICHT am Schaumstoffkern festgeklebt.Der sitzt also lockere über der Bank.Diese Bank kommt optisch schmäler und höher raus.
    Das soll mehr komfort bieten.
    Ich hab damals die schwarze genommen.

    Maße und Härte der beiden Bänke sind aber identisch.
    O.k. die GSA von gestern hatte defintiv den losen Bezug, das konnte man am Sozius-Sitz schön sehen, weil der Bezug oberhalb der Kuhle ziemlich weit abstand.

    Von der Ergonomie war die zugehörige Fahrersitzbank eine Katastrophe, hart und schmal, Ho.enqual!

    Und ich dachte, mit einer Kahedo-"Komfortsitzbank" meinen Langstreckenkomfort anheben zu können.

    Für 1-2 Stunden ist das Original ja garnicht mal so verkehrt, aber darüber wirds halt ungemütlich und die Rutscherei geht los.

  6. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #6
    Hallo RunNRG,

    ich denke Dir fehlt noch die Erfahrung. Bist du eventuell "Neu-Einsteiger" beim Motorrad ??

    Das mit dem Motorrad-Sitz ist wie beim Rennrad. Je härter desto besser auf langen Etappen. Natürlich sollte es kein Holzsattel sein

    Also ich habe auch den Kahedo Sattel in schwarz und kann Dir nur sagen: TOP.

    Schön hart, aber nicht zu hart. Auf langen Etappen einfach super. Natürlich auch auf kurzen Etappen. Bei meinen ersten 100 km dachte ich auch erst "ups da merke ich aber mein Steißbein". Kurz danach alles bestens............

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #7
    Hallo, ob ich Neuling auf dem Motorrad bin....kommt auf die Sichtweise an....

    Für einen 70-Jährigen Weltenbummler vielleicht....


    Ich fahre seit 31 Jahren Motorrad, die GS ist meine sechsundzwanzigste Maschine.

    Hatte vorher 5 Jahre u. a. einen 1000er Supersportler, Japaner, dessen Sitzbank war richtig breit, recht fest, aber ließ Tagestouren von 600 km locker zu ohne brennenden Arsch.

    Parallel eine KTM-Sumo mit Serien-Holzbank, da brachte die breitere Enduro-Gelsitzabank des Herstellers (sowas kostet als Originalteil von KTM für Fahrer und Beifahrer um die 150 Euros!! ) eine wesentliche Verbesserung.

    Aber bei BMW....isses schwierig...

  8. Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    126

    Blinzeln

    #8
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    O.k. die GSA von gestern hatte defintiv den losen Bezug, das konnte man am Sozius-Sitz schön sehen, weil der Bezug oberhalb der Kuhle ziemlich weit abstand.

    Von der Ergonomie war die zugehörige Fahrersitzbank eine Katastrophe, hart und schmal, Ho.enqual!

    Und ich dachte, mit einer Kahedo-"Komfortsitzbank" meinen Langstreckenkomfort anheben zu können.

    Für 1-2 Stunden ist das Original ja garnicht mal so verkehrt, aber darüber wirds halt ungemütlich und die Rutscherei geht los.
    Ergonomie

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Es gibt 2 Versionen der normalen TT Bänke.
    Die Schwarz/Graue hat den Sitzbezug am Schaumstoffkern angeklebt.
    Die komplett Schwarze hat den Sitzbezug NICHT am Schaumstoffkern festgeklebt. ... snip
    Danke für die Info. Darum sind die Corbins immer so hart, Bezug ist grundsätzlich verklebt.

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.989

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Motorradsitz Beitrag anzeigen
    Ergonomie
    Was will uns der Verfasser mitteilen, etwa, das die Ergonomie nicht stimmt?


 

Ähnliche Themen

  1. Lenkergewichte von '04er zur TÜ/MÜ unterschiedlich?
    Von WorldEater im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 08:26
  2. ESD R1200GS Bj.05 gleich oder unterschiedlich zum Bj.09???
    Von Q-Treiber81 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 07:19
  3. Sitzbank unterschiedlich hoch vorne/hinten - Problem?
    Von leiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 12:03
  4. Krümmer laufen unterschiedlich an - Wer weiß woran es liegt?
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 21:06
  5. Bremsbeläge unterschiedlich dick???
    Von Bigfatmichi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 09:08