Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 86

Transport von 12er GS auf Hänger?

Erstellt von Speed, 07.03.2009, 19:24 Uhr · 85 Antworten · 21.910 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #51
    Mann muss Euch langweilig sein, solche Dispute endlos auszutragen - wenn ihr statt dessen in der Zeit mit der Q euer Ziel anfahren würdet, müsstet ihr sie nicht auf einen Anhänger packen...

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #52
    Mann muss Euch langweilig sein, solche Dispute endlos auszutragen -
    nee, nicht langweilig, nervös. Ich fahre am 28. von München über den Brenner, OHNE Hänger, und das Scheißwetter wird und wird nicht besser - das gibt bös Mecker von der Sozia wenn wir bis zum Gardasee durch's Schneetreiben brummen

  3. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    nee, nicht langweilig, nervös. Ich fahre am 28. von München über den Brenner, OHNE Hänger, und das Scheißwetter wird und wird nicht besser
    Ostern am Gardasee war immer schon ein Glücksspiel... da kann man schön eingehen... Glücklicherweise hat man da dann nicht mehr ganz so weit zum Meer... Ich wünsch dir jedenfalls ne gute+unfallfreie Reise

    Gruß
    Günni

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #54
    1. Nix gardasee, Provence
    2. Ostern muss ich wieder zurück sein, hab Termin zum Eier suchen in Hechlingen

  5. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #55
    Wenn ich von München aus zum Gardasee fahren wollte, würde ich auch keine Zeit mit dem Gedanken verbringen, wie meine Q auf dem Hänger fest bekomme. Unser einer muß ja noch gute 700-800km BAB überbrücken. Wenn ich über Land in die Alpen wollte, müsste ich eine Woche mehr Urlaub haben. Und über die Bahn mit der GS.... .....da brauchte man wieder ne Woche um den wieder Rund zu bekommen. Und wenn ich wieder in den Norden fahre, dann habe ich ihn zu Hause wieder eckig. Ne, ne lass mal. Dann lieber im Bulli verzurren. Ich trinke lieber nen Kaffe in meinem Komfortsitz, höre etwas Lala aus dem Radio und genieße die ...... in den anderen Autos, wenn man im Stau steht. So beginnt für mich der Urlaub völlig entspannt.

  6. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #56
    Wir zurren unsere Moppeds immer in die Federn, draufsitzen und los gehts.....

    siehe Anhang
    Gruß
    Torsten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc02625.jpg  

  7. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von fwgde Beitrag anzeigen
    Und um zurückzukommen zur Physik:
    Ich denke dass eine Last, wenn sie sich bewegen kann, eher zu einem unruhigen Fahrverhalten des Hängers führt als eine völlig fixierte Last. Ich fahre jedes Jahr mit vier Boxern auf dem Hänger in den Urlaub und will nicht wissen in welchem Alpental ich heute läge, wenn da jede Maschine fröhlich vor sich hin federn kann.
    Deshalb meine Devise: In die Federn ziehen bis der Gurt ächzt.

    Gruß
    Frank

    Um bei der Physik zu bleiben,
    die Hersteller geben unmengen von Geld aus um die "ungefederte Masse" so gering wie möglich zu halten. Wenn Du jetzt aber dein Moped in die Federn ziehst bis die Gurte ächzen erhöst Du die ungefederte Masse des Hängers dementsprechend. Deshalb bin ich der Meinung man soll beim Hängertransport die Federung des Mopeds, wo immer möglich, ausnutzen, also Gurte durch den unteren Gabelholm.

    Meine Kumpel hat sein K auf dem Hänger so richtig fest verzurrt, damit sich ja nichts bewegen kann. Damit ist er dann in die Toskana gedüst. Das der Hänger bei 100km/h auf den italienischen Autobahnen mal die Bodenhaftung verliert kann sich ja jeder vorstellen.

    Mein Hänger ist dagegen wunderbar ruhig hinten nachgelaufen, nur die GS hat hin und wieder genickt.

    Gruß Franz

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #58
    Ist auch nebenan Thema, da wird komplett frei schwingend transportiert

  9. Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    77

    Standard

    #59
    Tach

    Warum wird in den Transportkisten an Höhe gespart ....... das Windschild abgebaut und in die Federn gezogen ??

    Um Ladekapazität beim Spediteur zu sparen , jeder Raummeter kostet Geld , und wenn man so 2 übereinander je Lademeter auf den Lkw bekommt ist schonmal ein Platz eingespart. Das sehe ich als Grund fürs in die Federn ziehen.

    WENN eine Freischwingende Last so schwerwiegend wären für die Sicherheit des Anhängers/Transporters , dann wäre jeder PKW oder Lkw der zum Händler transportiert wird eine rollende Zeitbombe , sei es auf einem Anhänger oder Lkw.

    Schaut euch mal die Pkw Transporte ala Hödlmayr usw. an , da schwingt alles froh und munter , und alles kommt heile an

    Meine Meinung ........

    Reini

  10. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #60
    Ungefederte Masse ist alles was am Stoßdämpfer hängt, also Räder Bremsen, Stoßdämpfer.
    Rest ist gefederte Masse, also der ganze Aufbau.
    Ladung ist also gefederte Masse, egal ob sie auf dem Aufbau schwingen kann oder nicht.
    Ladung sollte immer fest verzurrt sein, also die Q ordentlich befestigen und etwas in die Federn drücken.


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transportkiste für Hänger?
    Von norbert im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 16:55
  2. Fixierung der GS auf'm Hänger
    Von wadadli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 17:25
  3. Motorrad auf Hänger
    Von XXL-KUH im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 09:07
  4. BUS oder HÄNGER ??
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:25
  5. Suche Suche Hänger
    Von scubafat im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 13:54