Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Trotz Temperaturkompensation schwankt die RDC

Erstellt von Salem, 20.08.2012, 13:46 Uhr · 41 Antworten · 2.785 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #11
    Genau, diese Mini-Differenzen sind doch völlig unwichtig.

    Der "Druckausgleich" soll, soweit ich weis, ja auch nur den Höhendruck-Unterschied, Anzeigemäßig, ausgleichen.
    Wenn man durch Berg und Tal, oder über Passstraßen pfeffert, die Reifen beim Päuschen wieder abkühlen usw., sind kleine Anzeige-Unterschiede völlig normal.

    Ist genau so "unsinnig" wie 0,1 Liter Öl nachzufüllen. (bei einem Gerät, welches 4 Liter drin hat).

    Gruß Rolf

  2. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von sommer00 Beitrag anzeigen
    Ich habe diesbezüglich auch ein Problem.

    meine RDC zeigt 2.1/2.3 aber an der Tankstelle mit der Pumpmaschine habe ich 2.3/2.5

    Was soll ich machen. Auf die RDC vom Motorrad gehen oder auf das Pumpgerät von der Tankstelle?

    Und wovon ging BMW aus als sie das Handbuch geschrieben haben?
    Schau mal hier: Richtiger Reifenfülldruck
    Gruß
    Dirk

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    die reine Physik funzt hier ja auch nicht, dazu müsste das Volumen konstant bleiben, und das tut's bei einem Reifen wohl nicht labormäßig.Sonne Anzeige ist ein Hinweis auf die tatsächlichen Verhältnisse, mehr nicht.

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #14
    Die Kompensation rechnet den Druck auf Temps von 20° um. Sie kann aber nicht den erhöhten Luftdruck durch die Reibwärme der Reifen umrechnen, da der RDC Sensor nur den Druck in den Reifen misst und nicht auch noch Temperatur im Reifen. Der Luftdruck im Reifen kann also schon um 0,1 bar beim Fahren ansteigen, 0,2 bar schaffste nur wenn Du richtig flott unterwegs bist. Da der Luftdruck durch die Fahrweise steigt muß dies auch angezeigt werden, stimmt also dein RDC. Diesen erhöhten Druck rechnet das RDC wieder in einen Druck bei 20° um

    Das RDC rechnet immer den augenblicklichen Druck zur Aussentemperatur auf einen Wert von 20° Aussentemperatur um.


  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Falsch, sie muss nicht immer den gleichen Wert anzeigen sondern immer zur Umrechnung die gleiche Bezugstemperatur (20°C, Umgebungstemperatur mit dem Bordcomputer Termoelement gemessen, nicht mit dem Reifendrucksensor, gemäß BHB) heranziehen. Wenn der Druck im Reifen aufgrund einer strammen Fahrweise (immer umgerechnet auf 20°C) steigt wird natürlich dieser Druckanstieg auch über das RDC im Bordcomputer angezeigt.
    Ich habe vorne 2,4 bar..bei strammer Kurvenhatz steigt der Druck auch mal auf 2,5 bar an und wird auch so angezeigt.

    Also es ist nichts an deinem RDC kaputt.
    siehe auch folgende Thread: Richtiger Reifenfülldruck

    Gruß
    Dirk
    Deine Begründung stimmt nicht (behaupte ich jetzt mal ganz provokant!!! Also nicht böse oder abwertend gemeint)

    Mein Gedanke dass die Anzeige keine Veränderung anzeigen darf ergibt sich daraus, dass eine isovolume Zustandsänderung auftritt. Also das Volumen im Reifen nehme ich JETZT als konstant an. Dann ergibt p2/p1=T2/T1. Danach muss die Anzeige konstant bleiben.

    TATSÄCHLICH aber wird sich das Volumen des Reifens wahrscheinlich auch ein wenig ändern bei der Erwärmung und damit ist meine isvolume Zustandänderung hinfällig und es kann tatsächlich eine Änderung der Anzeige auftreten.

    Ich denke mal, so wirds sein und das könnte die Begründung sein.

  6. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #16
    @ Salem,
    Deine Technisch_Mathematische Begründung hat aber wenig mit Deinem Motto
    “ Sag doch einfach: Wir fahren GS " zu tun.

    Gruß Rolf

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Deine Begründung stimmt nicht (behaupte ich jetzt mal ganz provokant!!! Also nicht böse oder abwertend gemeint)

    Mein Gedanke dass die Anzeige keine Veränderung anzeigen darf ergibt sich daraus, dass eine isovolume Zustandsänderung auftritt. Also das Volumen im Reifen nehme ich JETZT als konstant an. Dann ergibt p2/p1=T2/T1. Danach muss die Anzeige konstant bleiben.

    TATSÄCHLICH aber wird sich das Volumen des Reifens wahrscheinlich auch ein wenig ändern bei der Erwärmung und damit ist meine isvolume Zustandänderung hinfällig und es kann tatsächlich eine Änderung der Anzeige auftreten.

    Ich denke mal, so wirds sein und das könnte die Begründung sein.
    Unter allen physikalischen Randbedigungen...aber lassen wir die wissenschaftliche Betrachtung..
    Fakt ist das sich das LuftVolumen duch Erwärmung ausdehnen möchte und daher bei konstantem Behältnisvolumen (Reifen) der Druck noch mehr als angezeigt ansteigen müsste...tut er aber nicht da sich der Reifen ( bzw. dessen Kammervolumen) duch die Erhitzung / Erwärmung ebenfalls ausdehnt/ vergrößert.
    Der Druckanstieg der also vom RDC (umgerechtnet auf die Bezugsumgebungstemperatur von 20°C) angezeigt wird würde bei konstantem Kammervolumen des Reifens (Idealzustand) bedingt durch die Erwärmung des Luftvolumens im Reifen zu einer Drucksteigerung führen die über derer im Display (Anzeige) liegen müsste...

    Gruß
    Dirk

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #18
    Hi :-)

    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    @ Salem,
    Deine Technisch_Mathematische Begründung hat aber wenig mit Deinem Motto
    “ Sag doch einfach: Wir fahren GS " zu tun.

    Gruß Rolf
    Doch, ich will mien Moped verstehen. das gehört zum Motto.

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #19
    Hi Andreas:-)
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Das RDC rechnet immer den augenblicklichen Druck zur Aussentemperatur auf einen Wert von 20° Aussentemperatur um.
    Im Handbuch steht, es wird die Reifentemperatur gemessen und es wird immer auf 20° Reifentemperatur umgerechnet und angezeigt.

    Ansonsten klingt das sehr schlüssig für mich was Du schreibst, wenn die RDC die Außentemperarur als Bezugsgrundlage nehmen würde..

  10. Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    #20
    Spark hat vollkommen recht.

    Es wird im Handbuch aber auch extra darauf hingewiesen, dass der angezeigte Druck immer bezogen auf 20°C gilt.
    Also - da es gerade sehr warm draußen ist - Möppi zum Fleischer ins Kühlhaus bringen und 20°C am Kühlhaus einstellen. Wirst sehen, dann passt´s. Auch wird darauf hingewiesen, dass die Prüfgeräte der Tankstellen zwar geeicht, aber eben nicht temperaturkompensiert sind. Sie zeigen also den echten, gerade vorhandenen Druck an. Und da die Reifendruckempfehlung des Herstellers sich halt auf einen Druck bei 20°C bezieht, rechnet unser RDC das eben um. Also sehr fein eigentlich.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Naß trotz GORE TEX
    Von Hermann Carbon im Forum Bekleidung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 18:56
  2. Quitschen trotz Riementausch
    Von TitoX im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 23:51
  3. R100 GS PD - Tacho schwankt wie verrückt
    Von toyo73 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 12:50
  4. Leerlaufdrehzahl schwankt
    Von BoGSer-Rüde im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:22
  5. Trotz Kick nix los
    Von Ingmar im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 14:39