Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103

Was tun gegen die katastrophale Sitzbank der Adventure?

Erstellt von mj_, 23.08.2010, 17:23 Uhr · 102 Antworten · 16.350 Aufrufe

  1. mj_ Gast

    Standard Was tun gegen die katastrophale Sitzbank der Adventure?

    #1
    Die Sitzbank der R1200GS Adventure ist eine mittelschwere Katastrophe. Das finde ich nur ich so, sondern auch meine Frau, die auf dem Soziuspolster drauf Platz nimmt. Nach spätestens zwei bis drei Stunden brennt uns beiden der Hintern, mehrere Tage in Folge auf dem Mopped fallen vermutlich unter die Definition von Folter und stellen einen Verstoß gegen die Genfer Menschenrechtskonvention dar. An unserem Gewicht kann es nicht liegen, denn wir sind mit 81kg und 56kg vermutilch im Vergleich zum durchschnittlichen BMW-Fahrer arg untergewichtig. Auf die Tatsache, dass BMW überhaupt ein Fernreisemotorrad mit einer derartigen Folterbank verkauft gehe ich an dieser Stelle lieber nicht ein.

    Da wir noch nicht so ganz überzeugt sind ob wir das Mopped nachdem es abgezahlt ist überhaupt behalten wollen (überall Rost, Service und Kundenfreundlichkeit von BMW sind das einzige was noch katastrophaler ist als die Sitzbank) wollen wir logischerweise so wenig Geld wie möglich ausgeben. Eine Zubehörsitzbank kommt also nicht in Frage, ebensowenig wie das Aufpolstern beim Sattler. Letzteres haben wir 2009 für die Sitzbank der Tenere gemacht (270 Euro), leider hat das Maschinchen kurz danach das Zeitliche gesegnet. Die Sitzbank war allerdings grandios, selbst nach drei sehr langen Tagen im Sattel hatten wir beide keinerlei Beschwerden.

    Kurz gesagt: wir sind auf der Suche nach einer kostengünstigen Mögilchkeit den Sitzkomfort auf zumindest halbwegs erträgliches Niveau zu steigern. Dass wir dabei nicht an das Niveau einer individuell vom Polsterer angepassten Sitzbank kommen werden ist klar. Diesen Schritt werden wir erst gehen sobald die Entscheidung pro BMW gefallen ist, wobei ich aktuell eher dabei bin mir schon mal Alternativen zur Adv. zu überlegen... im Idealfall sollte die Lösung für das aktuelle Problem also auch auf andere Motorräder übertragbar sein.

    Wie dem auch sei, mir fallen akut eigentlich nur drei kostengünstige Möglichkeiten ein:


    1. Airhawk. Liegt bereits im Schrank, wurde mir 2009 von einem anderen Adventure-Fahrer geschenkt der sich beim Sattler eine Sitzbank hat anfertigen lassen. Hab ich bereits getestet und scheidet für mich persönlich aus, da es sehr rutschig ist und mir beim Bremsen hin und wieder die edelsten Teile einquetscht. Bequem ist es allerdings, nach einem ganzen Tag darauf war zumindest das Popometer noch im Grünen bereich. Meine Frau hat es ebenfalls getestet und mag das Gefühl bei Kurven nicht - man schwimmt regelrecht darauf und eiert ziemlich rum, fühlt sich ein wenig an wie auf einem Wasserbett. Das Airhawk scheidet also aus wenn wir für die zwei Probleme keine Lösung finden.
    2. Radlerhose mit Geleinlage. Liegen auch bereits im Schrank, zwei Stück. Sind an sich auch ok, nur leider sind es Radlerhosen für Radler, das Gelpolster ist also nicht unbedingt an der für Motorradfahrer am besten geeigneten Stelle. Kurzum: wir sitzen auf der Kante, was die Fahrt noch unbequemer macht. Auf dem Fahrrad sind die Dinger allerdings eine Offenbarung!
    3. Schaffell. Hatten wir auf der Tenere ehe wir uns die Sitzbank haben neu aufpolstern und verlängern lassen. War auch saubequem und hat den Komfort der Sitzbank deutlich aufgewertet. Nachteil: Regen.

    Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten die den Preisrahmen von sagen wir ca. 50-100 Euro nicht überschreiten?

  2. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #2
    Hi,

    mit Schaffell habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, schwierig bloß wenn es ständig regnet.

    Ich wundere mich aber über die derartig schlechte Beurteilung der Sitzbank, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe schon öfters mit Sozia > 10h am Tag aof dem Bock gesessen und es war ok, insbesondere aus Sicht meiner Frau. Die KTM und Africa Twin Fahrer waren auch immer neidisch, ich hatte auch noch nie eine bessere Sitzbank.

    Gruss Bert

  3. mj_ Gast

    Standard

    #3
    Vielleicht wurde die Sitzbank der MÜ auch gleich mit überarbeitet? Ich hab die MÜ EZ 11/2009 (nicht das 2010er Modell!), du hingegen die prä-MÜ von 2007. Evtl. macht das ja den Unterschied, rein von der Optik haben wir uns auch von der Sitzbank täuschen lassen, denn sie sieht - im wahrsten Sinne des Wortes - arschbequem aus.

    Wir sind uns aber einig: absolute Katastrophe. Da war selbst die 17 Jahre alte Sitzbank der Tenere bequemer. Vor dem Aufpolstern wohlgemerkt.

  4. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #4
    Hi,

    du hast sehr hohe Anforderungen und das zum möglichst niedrigen Preis.
    Ob sich so das Problem lösen wird, mag ich zu bezweifeln......

    In einem gebe ich dir aber Recht. Die Sitzbank ist sowohl für den Fahrer als auch den Sozius ein Zumutung.
    Bisher dufte ich noch keine 2 oder 3 Stunden am Stück sitzen. Kann ich mir allerdings auch bei der Problematik nicht vorstellen.
    So stelle ich mich zwischendurch schon mal hin und fahre dann ein wenig im Stand ( vorsicht Brücke ).
    Ich werde wohl oder übel in der nächsten Saison was anders kaufen und es gibt ja auch eine Firma in Sinzig! Dort kann man sich die Sitzbänke mal ausleihen kann bzw. auch Probe fahren.
    Sicher kann ein Hersteller nicht jeden Ars....gerecht werden. Doch sollte ein Moped in der Preiskategorie was anders bieten!
    Ich hoffe, dass ihr was pasendes findet und wäre mal gespannt ob sich eine Lösung unter 100 Euro findet?

    LG Matti

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    So unterschiedlich ist das, ich finde die Bank super und mein Weib auch. Den Arsch trainieren hat mir geholfen

  6. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    So unterschiedlich ist das, ich finde die Bank super und mein Weib auch. Den Arsch trainieren hat mir geholfen
    Genau - am Besten mal die Massstaebe neu kalibrieren und 8h DR Big oder Honda Dominator oder irgendeine KTM fahren; hinterher ist die ADV Bank super

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #7
    .. verstehe die Kritik an der Orig ADV auch nicht so recht.. wir reissen damit 400 km Etappen runter..

    Meine Sozia hat eine Transalp 700, da sitzt man zu zweit "schlecht" - nach 100 km ist absteigen pflicht

    Ansonsten kommst du evtl nicht um eine Tausch Sitzbank rum?

    Ich hätte eine "Jungblut" Fahrer Bank übrig, aber manche schwören auf Wunderlich, manche auf Touratach und manche auf Bagster Bänke (mit gel?)

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    am Besten mal die Massstaebe neu kalibrieren und 8h DR Big oder Honda Dominator oder irgendeine KTM fahren; hinterher ist die ADV Bank super
    So ist es. Verwöhntes Volk

  9. mj_ Gast

    Standard

    #9
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass meine Ansprüche zu hoch sind. Immerhin hatte ich davor eine XT600Z Tenere von 1989 und bis 2007 die Originalsitzbank, die ich dann gegen eine gebrauchte Zubehörsitzbank von Kahedo getauscht habe! Offensichtlich bin ich ja auch nicht der einzige der mit der Originalsitzbank unzufrieden ist. Und eine Ersatzbank kommt aus Geldgründen wie gesagt erstmal nicht in Frage, ich tendiere aktuell zum Schaffell.

    Wie sieht's eigentlich mit diesen Fahrradsattel-Gelauflagen aus? Die kann man für wenige Euronen im Fachhandel erwerben, hat jemand schon mal sowas auf die Originalsitzbank geschnallt? Die Größe dürfte ja ungefähr passen, evtl. ließe sich das mit einem dünnen Schaffell kombinieren.

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #10
    Für mich war die GSA Bank auch eine Katastrophe.
    Mein Mädel konnte auf ihrer GS ebenfalls nicht sitzen.

    Die Lösung war supereinfach...wir haben beide unsere Bänke nur vorn hochgestellt und seitdem sitzt es sich ganztägig nahezu perfekt.

    Das sieht zwar nicht so arg schön aus weil nun zwischen der Sitzbank und dem Tank eine Lücke ist, aber dafür ist es nun eine Wonne für den Schinken und die Bällchen

    Auf meiner 1150 hatte ich ein Bagster mit Gel.
    Superkomfort!
    Dann war ne Falte drin und rein aus optischen Gründen hab ich das beim Hersteller ubern Winter neu machen lassen. Danach war die Bank unfahrbar. Erst übelste Schmerzen nach 20 Minuten und danach alles taub. Ich hab keine Ahnung was die da gemacht haben. Angeblich nur nen neuen Bezug. Gott sei Dank kam 2 Monate später meine 1200.

    Beste Grüße


 
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1150 Adventure Sitzbank niedrig gegen hoch
    Von motorradfahrer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 09:10
  2. Tausche Tasche Sitzbank gs 1150 adventure niedrig gegen normal
    Von Tobi`s_gs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2015, 15:07
  3. Tausche GS 1150 Adventure: Tausche niedrige Sitzbank gegen normale oder erhöhte Sitzbank
    Von Fredo-ii im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 20:44
  4. Katastrophale Speichen Felgen an der Adventure
    Von GS-Neuling im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 17.05.2014, 23:29
  5. GS gegen adventure sitzbank?!?
    Von bill im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 04:36