Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

twinmax

Erstellt von Gerd2, 12.07.2010, 17:51 Uhr · 21 Antworten · 3.600 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard GS 911

    #11
    Hallo,

    der GS-911 kostet auch nur 325 Euro. Habe mir das Teil vor kurzem bei TT gekauft. Scheint aber wirklich reht gut zu sein und es kann deutlich mehr als nur die Synchro.

    VG
    Andreas

  2. Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    140

    Standard

    #12
    Hallo Andreas,
    hast du von TT auch die Anleitung und Software auf Deutsch bekommen, MFT als Direktimporteur vertröstet die User des GS911 schon seit 4 Jahren mit einer angeblich in Kürze erscheinenden Deutschen Soft.

    Ach ja aus ganz interner Quelle, eine Deutsch Soft ist seit kurzem in Arbeit, nur nicht von TT oder MFT.

  3. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard GS-911

    #13
    Hallo,

    bei den GS-911 welches ich bei TT bezogen habe lag nur das Gerät und ein Anschlußkabel bei. Keine Software. Diese musste ich per Download direkt von Hexacode beziehen. Die Software ist in Englisch, stellt aber kein großes Problem dar.

    Viel lieber hätte ich gerne eine Anleitung wo erklärt wird wie man eine Synchronisation mit dem Gerät richtig vornimmt. Würde mir etwas mehr Sicherheit geben.

    Viele Grüße

    Andreas

  4. Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    140

    Standard

    #14
    Die Vorgehensweise für die Syncro ist auf der RepRom beschrieben, alle einzelnen Schritte wie das Feststellen des Leerlaufstellers usw.

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Kiksid Beitrag anzeigen
    Die Vorgehensweise für die Syncro ist auf der RepRom beschrieben, alle einzelnen Schritte wie das Feststellen des Leerlaufstellers usw.
    .

    Das hört sich schlimmer an als es ist und sollte eigentlich auch ganz gut ohne die RepRom funktionieren. Das Fixieren der Stepper in ihrer jeweiligen Position soll unterbinden, dass diese den (ausschliesslich) an der rechten Einstellschraube vorgenommenen mechanischen Ausgleich der Gaszuglängen nicht gleich wieder kompensieren.
    Die linke versiegelte Einstellschraube bleibt unangetastet, weil hier der einmal werkseitig kalibrierte Bezug Drosselklappenposition zur Potistellung für die Anfangsöffnung Leerlauf nicht verändert werden soll.



    Gruss aus Köln




    .

  6. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #16
    Hi,

    das erscheint mir nicht logisch. Warum soll man nicht auch links den Gaszug verstellen koennen? Was hat das mit dem Poti zu tun? Soll ich dann ins Werk, wenn ich mal den Gaszug wechseln muss weil er kaputt ist? Nebenbei bemerkt, habe ich bei mir keine Versiegelung gesehen.

    Verstellt werden dürfen die Anschläge nicht, dass ist klar.

    Gruss Bert

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #17
    .

    Meine Überlegung dabei ist, dass das Poti die Übermittlung der Stellung der Drosselklappe an die Motorsteuerung auf der Basis einer Referenzspannungslage gibt.

    Von dem vorgesehenen Leerlaufdrehzahlbereich bis Vollgasstellung entsprechen den gleitenden Spannungswerten korrespondierende Steuerungsparameter des Mappings.

    Anders als bei den meisten PKWs beispielsweise hat die Motorsteuerung hier ausser über die Drosselklappenposition keine Rückmeldung über die Ansaugdruckverhältnisse
    (manifold)

    Mittels Verstellung beider Seiten könnte aber die Leerlaufdrehzahl in Grenzen nach oben oder unten verschoben werden.


    Gruss aus Köln

  8. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #18
    Hi,

    das mit dem Poti und der Drosselklappe ist mir schon klar. Der Leerlauf wird aber nicht über die Seilzüge eingestellt, zumindest sollte er das nicht. Es sollte bei gechlossenem Gasgriff immer Spiel im Gaszug sein, so dass die Drosselklappe an ihren (werksseitigen) Anschlägen ruht.

    Gruss Bert

  9. Momber Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Berte Beitrag anzeigen
    so ist das leider. Ohne dieses Geraet geht es meines Wissens nicht.Gruss Bert
    OHSHIT!
    Braucht man das GS-911 auch für alte 11er GS oder nur für die Eletronikluder?

  10. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #20
    Nur für die "Elektronikluder".
    Bei der 11xx an den Unterdrucknippeln anschließen und ein bisschen goldene Handarbeit.
    Voila


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges TWINMAX
    Von matte im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 08:07
  2. Suche Twinmax Synchrontester
    Von gs850 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 20:45
  3. Suche Twinmax
    Von Klausi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 12:36
  4. Suche TWINMAX
    Von AndreasXT600 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 18:41
  5. Synchro mit TWINMAX
    Von flyinggs im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 16:25