Ergebnis 1 bis 2 von 2

Überarbeitete GS 1200 (+ ADV)

Erstellt von monsterkuh.net, 07.11.2007, 08:59 Uhr · 1 Antwort · 5.756 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard Überarbeitete GS 1200 (+ ADV)

    #1
    Hi,

    hier die ersten Informationen die ich gefunden habe:

    ...Presseaussendung von Wunderlich

    R 1200 GS- & Adventure-Facelift

    Eigentlich passt BMW erst im sechsten Baujahr die laufenden Serien mit einem Facelift auf die aktuellen Bedürfnisse an. Die R 1200 GS bekommt jetzt schon für die kommende Saison ein edleres Outfit und den erstarkten Motor aus der R 1200 R, um den Abstand zur F 800 GS zu wahren.
    Ein in der Seitenansicht geänderter Schnabel, Seitenverkleidungen mit VA-Blenden und eine Motorleistung von nun 105 PS sind als dezente Modifikation zu bezeichnen und geben der GS den Feinschliff, ohne das Rad neu erfinden zu wollen. Warum auch - sie ist schon nahezu perfekt gewesen und bleibt es dank der zurückhaltenden Veränderungen auch.
    Unter dem schicken Kleid tut sich aber doch mehr als erwartet: Ein neuer Rahmenvorbau und eine leichtere Verkleidungshalterung drücken das Gewicht, was sich wohl auf die Agilität und Handlichkeit auswirkt. Kommen wir jetzt dem versprochenen Gewicht laut Prospektangaben näher?
    Das überarbeitete Getriebe lässt sich leichter und weicher schalten und ist mit vergrößerten Lagern und geänderter Schaltmechanik noch robuster ausgelegt. Die Maximaldrehzahl wurde auf 8000 U/Min angehoben und die Gesamtübersetzung ist nun endlich insgesamt optimiert und verkürzt, so dass die Kraft sich in allen Lagen spontaner entwickelt und über einen wesentlich größeren Drehzahlbereich zur Verfügung steht. Die Preise werden wohl weitgehend stabil bleiben.

    Die Veränderungen im Detail:
    • 105 PS bei 7500 U/Min und 115 Nm Drehmoment bei 5750 U/Min
    • Maximaldrehzahl auf 8000 U/Min angehoben
    • Geänderte Getriebe- und Sekundärübersetzung
    • Wahlweise kürzeren ersten Gang (nur Adventure)
    • Verbessertes, verstärktes Getriebe
    • Elektronische Federbeineinstellung (ESA) lieferbar
    • Höhere Lagerböcke und flacherer Alu-Lenker
    • Größerer Messbereich der Tankanzeige
    • Höhere Lichtmaschinenleistung
    • Geändertes, edleres Design an Schnabel und Seitenverkleidungen
    • Farbvarianten: titansilber metallic, schieferdunkel metallic matt, namibiaorange uni, tansanitblau uni
    • Erweitertes Zubehör-Angebot

    ...das mit dem endlich wieder kürzeren 1. Gang ist eine sehr gute Nachricht :-).

    Ciao,

    Jakob

    PS: Gibt auch news zur F 800 und F 650 GS..

    Die neuen F 650 und 800 GS sind da!
    Längst war es ein offenes Geheimnis, dass BMW eine neue Baureihe auf Basis des im Jahr 2006 vorgestellten F 800-Triebwerks entwickelt.
    Beide Maschinen verfügen über den kraftvollen Twin, den wir schon von der F 800 S kennen. Die F 650 GS hat ebenfalls 800 ccm, soll jedoch durch die tief gestapelte Modellbezeichung die Erfolgsgeschichte des bis dato produzierten Einzylinders fortschreiben. Gleichzeitig ist sie mit einem Einstandspreis von wahrscheinlich unter 8000 Euro schon als Schnäppchen zu bezeichnen.
    Beiden Fahrzeugen ist jedoch eines gemein: BMW kreierte wahre Spaßmaschinen, die die große Lücke zwischen G 650 und R 1200 GS schließt. Mit Rückbesinnung auf konventionelle Fahrwerkstechnik hat nun auch BMW eine Reiseenduro mit richtigen OffRoad-Eigenschaften im Angebot. Der Kettenantrieb ermöglicht zudem eine individuelle Anpassung an alle Herausforderungen.
    Das Triebwerk wurde „Enduro tauglich" auf eine harmonische Leistungsentfaltung, einen kräftigen Antritt aus dem Drehzahlkeller und gute Durchzugswerte getrimmt. Dank geänderter Steuerzeiten erreicht die F 800 GS 85 PS und die F 650 GS 71 PS, wobei die F 650 GS mehr auf Wirtschaftlichkeit und Durchzug abgestimmt wurde.
    Mit dem gigantischen Lenkeinschlag von 42 Grad und Federwegen von 230 mm vorne und 215 mm hinten, qualifiziert sich die F 800 GS ganz klar für den harten Einsatz und als Reiseenduro, die mit jedem Gelände fertig wird. Das geringe Gewicht von nur 178 kg trocken bzw. 207 kg fahrfertig erlauben freches Kurvenräubern sowie maximale Kontrolle auf jedem Terrain.
    Noch mal 8 Kilogramm leichter kommt da die F 650 GS daher, die technisch auf der F 800 GS basiert, sich jedoch im Wesentlichen durch das kleinere Vorderrad (19 statt 21 Zoll), das geänderte Design und die Gussräder unterscheidet - die Einstiegsenduro mit Allround-Eigenschaften.

    ...Das mit dem 21 Rad vorne ist auch was schönes :-).

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #2
    schaust Du z.B. hier: Modellpflege R1200GS

    und überhaupt im Verlauf des ganzen Freds gehts um bnix anderes


 

Ähnliche Themen

  1. R 1200 RT vs. R 1200 GS oder: Warum ich meine GS so lieb habe
    Von jens43 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 08:24
  2. wanted: touarech LDC R 1200 EXTRA low seat R 1200 gs
    Von Dirk De Groote im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:08
  3. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  4. Überarbeitete G650Xcountry
    Von MP im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 21:05