Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Überproportionaler Absatzrückgang bei GS

Erstellt von Aurangzeb, 02.08.2009, 10:45 Uhr · 38 Antworten · 4.470 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #11
    Hallo,
    alle hier genannten Theorien für den Absatzrückgang scheinen mir nicht stichhaltig. Zu hohe Preise bei zu bescheidenem Qualitätseindruck und teilweise mäßig begeisterungsfähige Händler gibt es nicht erst seit diesem Jahr.
    Logischer erscheinen mir andere Erklärungsversuche wie zum Beispiel die Möglichkeit, dass vielleicht doch einige GS-Fahrer zur 800er abgewandert sind. Oder die Variante, dass das Facelift nicht gefällt.
    Wie auch immer: vielleicht hat die Entwicklung wenigstens den Effekt, dass BMW sich nächstes Jahr ausnahmsweise mal eine Preiserhöhung verkneift. Wenn auch schweren Herzens natürlich.
    Gruß

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    Mich wundert, dass niemand seinen Mund aufmacht. Liest einer das Original?

    "Überproportionaler Absatzrückgang bei GS" wie in der Themenueberschrift ist aus dem Zusammenhang gerissen, bzw. das hat der Kuenheim so nicht gesagt. Im Gegenteil, er aeusserte sich angesichts der Krise eher insgesamt noch zufrieden über den Verkauf im oberen Preissegment.

    ZITAT FAZ.NET

    Frage: Gibt es im BMW-Modellprogramm Fahrzeuge, die von der Krise weniger betroffen sind als andere? Beispielsweise das Dauer-Erfolgsmodell R 1200 GS?
    Zum Thema

    Kuenheim: Die GS ist dieses Jahr deutlich weniger nachgefragt, als wir es erwartet haben. Allerdings kommen wir auch von einem Rekordniveau im letzten Jahr. Es war klar, dass man das extrem hohe Absatzniveau nicht halten konnte. In den ersten Monaten war der Absatzrückgang bei der GS überproportional, aber er hat sich inzwischen wieder eingependelt. Das Überraschende ist, dass gerade hochpreisige Motorräder weiterhin gut gehen. Wir haben ja die K-Serie überarbeitet und Anfang des Jahres eingeführt. Die K 1300 R, S und GT verkaufen sich toll. Da sind wir ausverkauft und haben von einigen Märkten sogar Anfragen, ob wir nicht mehr produzieren können.

  3. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #13
    Ich vermute, viele stören sich an den 105 PS der neuen GS.
    Ich habe mir bisher alle 1,5 bis 2 Jahre eine neue GS gekauft, aufgrund der geänderten PS Leistung werde ich das dieses mal nicht machen. Die Vollkasko ist beim 105 PS Modell etwa doppelt so teuer, und wofür???

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von smarthornet64 Beitrag anzeigen
    Ich vermute, viele stören sich an den 105 PS der neuen GS.
    Ich habe mir bisher alle 1,5 bis 2 Jahre eine neue GS gekauft, aufgrund der geänderten PS Leistung werde ich das dieses mal nicht machen. Die Vollkasko ist beim 105 PS Modell etwa doppelt so teuer, und wofür???
    Und im Jahr 2008 haben sich daran so wenig Käufer gestört, dass die GS wegging wie geschnitten Brot? Das ist doch Quatsch, mal völlig davon abgesehen, dass es ja spezielle Versicherungstarife dafür gibt. Auch dass den Kunden plötzlich das MÜ-Design nicht gefällt, ist doch eher an den Haaren herbeigezogen.

    Allgemeine Absatzrückgänge + Rückgang nach einem Rekordjahr + ???? (wenn es überhaupt noch einen zusätzlichen Grund gibt)

    Grüße
    Steffen

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #15
    vielleicht sind auch einige Nicht-Kunden dabei denen es geht wie mir, sie haben 2007 BMW noch mal ne 2. Chance gegeben, nach mehr als 3 Produktionsjahren müssten die Kinderkrankheiten ja raus sein - waren sie aber nicht. Batterie, Wegfahrsperre, gammelige Schrauben, billige Komponenten - alles Kleinigkeiten, aber ärgerlich, unnötig und in dem Preissegment mehr als unschön. Zudem gibt's hier in Berlin keine vernünftige Vertragswerkstatt. Vor meiner nächsten Kaufentscheidung gebe ich anderen Marken zumindest eine echte Chance.

  6. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    618

    Standard

    #16
    Zitat: In den ersten Monaten war der Absatzrückgang bei der GS überproportional, aber er hat sich inzwischen wieder eingependelt.

    Ist der Rückgang überhaupt noch überproportional? Wenn nicht, braucht man nicht nach Gründen suchen.

    Falls doch:
    Die 105 PS sind es nicht. Seit ein paar Monaten kann man die 98 PS ohne Aufpreis bekommen.
    Für meinen Geschmack haben die Händler dieses Jahr wesentlich weniger GSen im Schauraum stehen. Vielleicht war der Absatz Ende letztes Jahr auch wegen guter Rabatte so hoch.

  7. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    126

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Burmi Beitrag anzeigen
    Einfach die Qualität auf das hohe Preisniveau anheben! Produktion in BRD wurde ja schon gesagt.
    Ich denke auch, dass das der richtige Weg ist. Bei allem Verständnis für den höheren Aufwand, den (im Vergleich zum Auto) geringe Stückzahlen erfordern: Was da teilweise bei BMW verbaut wird, ist gruselig. Wenn ich auf einige Feinheiten (besser gesagt: Grobheiten) an meiner R1200 GS schaue - Schrauben, lausige oder fehlende Abdeckungen, nicht mal ein Spritzschutz fürs Hinterrad etc. - dann ärgere ich mich immer wieder aufs Neue darüber.

    Ich hab auch mal einen Blick auf die F800 GS geworfen, weil sie (meiner Meinung nach) das mit Abstand bestaussehendste Mopped ist, das bei BMW im Schaufenter steht. Ich sehe das Preisschild, ich sehe die Fußrasten, die Schrauben, ein paar andere Details - das paßt einfach nicht zusammen. Soll das wirklich die Zukunft von BMW sein? Wenn die in die gleiche Richtung weitermarschieren, kommt meine nächste GS aus Italien.

    EStz

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #18
    In den ersten Monaten war der Absatzrückgang bei der GS überproportional, aber er hat sich inzwischen wieder eingependelt.

    Ist der Rückgang überhaupt noch überproportional? Wenn nicht, braucht man nicht nach Gründen suchen.
    Absatzrückgang ist Absatzrückgang egal ob überproportional oder genau so wie bei den Anderen. Wer aufhört nach Gründen zu suchen weil's den Anderen auch nicht besser geht hätte wohl nicht die richtige Einstellung zum Geschäft.

  9. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Mich wundert, dass niemand seinen Mund aufmacht. Liest einer das Original?
    Wundert mich auch Peter.
    Wie sagt er so treffend: "Das Glas ist halb leer..." und siehe da wie Recht er hat.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Absatzrückgang ist Absatzrückgang egal ob überproportional oder genau so wie bei den Anderen. Wer aufhört nach Gründen zu suchen weil's den Anderen auch nicht besser geht hätte wohl nicht die richtige Einstellung zum Geschäft.
    Ja, aber man sollte auch die Kirche im Dorf lassen und vor allem nicht wieder prompt in das übliche Gemecker über schlechte Qualität, miesen Service etc. verfallen. Für den einen oder anderen Nichtkäufer mögen diese Punkte ja ein Grund sein, eine GS nicht zu kaufen, aber den Rückgang in seiner Gesamtheit erklärt es nicht annähernd. Und erst Recht nicht den überproportionalen Rückgang bei den Asiaten oder bei HD.
    Darüber wird man sich bei BMW schon den Kopf zerbrechen, alles andere wäre fahrlässig und unprofessionell.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte