Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Überwintern

Erstellt von Amigo61, 27.09.2013, 08:46 Uhr · 31 Antworten · 3.025 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #21
    wenn du die Abdeckung etwas umdrehst siehst du wie das Kabel von unten kommend an die Steckdose rangeht, da mußt du schauen.......

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    Wenn das Motorrad sicher, luftig und trocken steht, muss man dann Konservieren oder kann man sich die Arbeit sparen?
    Wenn Du das Moped nächstes Jahr wieder fahren willst, kannst Du Dir Konservierungsmaßnahmen sparen. Wenn Du es richtig gut machen willst, packst Du vor dem Mittelständer einen Wagenheber und bringst das Vorderrad noch in die Luft. Aber müssen musst Du nicht.

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #23
    Danke maxquer,

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Wenn Du das Moped nächstes Jahr wieder fahren willst, kannst Du Dir Konservierungsmaßnahmen sparen.
    hoff das war keine Ironie... Kann das anscheinend nicht mehr so im Forum einschätzen...

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Wenn Du es richtig gut machen willst, packst Du vor dem Mittelständer einen Wagenheber und bringst das Vorderrad noch in die Luft. Aber müssen musst Du nicht.

    Gruß,
    maxquer
    Alle 3 - 4 Wochen drehe Ich das Vorderrad an meinem Winterstellplatz etwas herum, da es dann immer wieder wo anders steht und so die standschäden vermieden werden. Ansonsten hat mein Onkel noch eine gute Lösung für seine alte 1100 GS gehabt. Im Boden unter dem Hinterrad eine Schelle hin gebaut und die GS einfach runtergebunten, das beide Reifen in der Luft sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Microbi Beitrag anzeigen
    wenn du die Abdeckung etwas umdrehst siehst du wie das Kabel von unten kommend an die Steckdose rangeht, da mußt du schauen.......
    der Stecker sieht so ähnlich wie Nr. 3 aus326.png und hier am der Dose ist auch 368.png bei 1 der Rastpunkt zu sehen der das einfache abziehen verhindert

  5. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #25
    Hallo Microbi,
    und wie geh ich da jetzt ran! Bitte nicht genervt sein-aber ich bin eine Frau-zwar nicht blond-aber trotzdem leider nicht ganz
    technisch versiert.
    Also die Dose ist klar -ist auch einfach zu erkennen wie komme ich nun an diese steckverbindung?
    von oben durch die Dose?
    vorab schon mal danke.
    lg
    karin

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #26
    nein, nicht durch die Dose, von unten an der Dose dran, du hast doch die Abdeckung schon ab,sprich lose in der Hand oder?

  7. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #27
    Hi.
    Nein eben nicht, un die abdeckung zu lösen und somit zur batterie zu kommen soll ich gem. Betriebsanleitung die 4 schrauben lösen (getan) und die steckverbindung an der steckdose trennen.
    Lg
    Karin

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Bernde_DGF Beitrag anzeigen
    Danke maxquer,



    hoff das war keine Ironie... Kann das anscheinend nicht mehr so im Forum einschätzen...



    Alle 3 - 4 Wochen drehe Ich das Vorderrad an meinem Winterstellplatz etwas herum, da es dann immer wieder wo anders steht und so die standschäden vermieden werden. Ansonsten hat mein Onkel noch eine gute Lösung für seine alte 1100 GS gehabt. Im Boden unter dem Hinterrad eine Schelle hin gebaut und die GS einfach runtergebunten, das beide Reifen in der Luft sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF
    Ich schrieb das schon mal, das meine 1100 etliche Jahre im freien überwinterte. No prob und kein grosser aufwand nötig. Bei der 12er ist dann auch nur die Batterie schwächer, also mal evtl. nachzuladen.
    Der vorteil, wenn man all den aufwand weglässt: hat man tolles wetter, kann man einfach aufsteigen und losfahren...

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    339

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von KarinGabelsberger Beitrag anzeigen
    Hi.
    Nein eben nicht, un die abdeckung zu lösen und somit zur batterie zu kommen soll ich gem. Betriebsanleitung die 4 schrauben lösen (getan) und die steckverbindung an der steckdose trennen.
    Lg
    Karin
    Sicher das es nur 4 Schrauben waren, ich glaube rechts und links vom Lenkkopflager waren noch 2 die die schwarze Abdeckung halten?

  10. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #30
    Guten Morgen,
    ja sicher es sind nur 4 Schrauben!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Überwintern - Batterie
    Von s62j69 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 21:30
  2. Überwintern
    Von ackibu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 20:02
  3. die kuh überwintern
    Von ssimon im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 17:38
  4. Überwintern???
    Von jora im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 08:51
  5. Batterie überwintern
    Von nERgie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 13:03