Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Umbau auf K&N Luftfilter schwierig?

Erstellt von zephyrtom, 22.02.2011, 14:54 Uhr · 17 Antworten · 8.763 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    28

    Standard Umbau auf K&N Luftfilter schwierig?

    #1
    Hi GS Gemeide,

    wollte meiner 12er GS nach Sportschalldämpferumbau einen K&N gönnen. War so naiv und habe ihn über ebay gekauft und jetzt ersteinmal nachgeschaut was alles abzubauen ist um ihn zu wechseln!
    Ich habe die Batterie draußen, habe aber das Gefühl der Tank muss auch noch weg...
    Ist es so? Wer kann helfen?

    Danke
    Tom

  2. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #2
    Häh ? :-)

    Die Batterie muss doch nicht raus....Und der Tank kann auch da bleiben wo er ist....
    Also rechts die Tankverkleidung runter dann siehst Du da schon wo der Schnorchel im Mopped verschwindet... Da ist der Luftfilter untergebracht.. Die Box öffnen... alten Lufi raus..neuen rein... vorher die Ecken vom Lufi mit diesem Zeug einschmieren was bei dem K&N dabei ist... Box wieder zu machen...Verkleidung wieder dran.. Und losfahren ;-)

    edit: Achso..Ich fahre ja ne ADV aber ich denke mal bei der "kleinen" 1200er dürfte das ähnlich sein....

    Gruß
    Christian

  3. Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    526

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von zephyrtom Beitrag anzeigen
    Hi GS Gemeide,

    wollte meiner 12er GS nach Sportschalldämpferumbau einen K&N gönnen. War so naiv und habe ihn über ebay gekauft und jetzt ersteinmal nachgeschaut was alles abzubauen ist um ihn zu wechseln!
    Ich habe die Batterie draußen, habe aber das Gefühl der Tank muss auch noch weg...
    Ist es so? Wer kann helfen?

    Danke
    Tom
    Tom setzt die Batterie wieder ein und lass die Finger vom Tank!

    Rechte Seitenverkleidung runter, (3 Schrauben) dann siehst Du den "Schnorchel" - Luftansaugstutzen - der ist am Luftfilterkasten mit 2 Steckclips
    befestigt. Diese lösen/herausziehen und Du kannst den Schnorchel abziehen und schon siehst Du den Luftfilter. Alten raus - neuen rein, aber vorher den K&N überprüfen ob er auch sauber und geölt ist und die beiliegende Dichtcreme auf die Auflagefläche auftragen.
    Ich denke mal damit kommst Du klar - oder?

    Gruß
    Jean

    P.S. Wenn dein K&N neu ist dann ist er bereits geölt!


    Edit: Christian war schneller!

  4. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    #4
    hi Chris hin Jean,

    vollbracht. Batterie ist wieder drin...

    Aber auch das Luftfilterchen. Jetzt mal unter uns, ich dachte nur die Japse bauen scheiß Schraubverbindungen...das was ich da gerade abgeschraubt habe, hätte ich mir stabiler vorgestellt. Aber hab alles nach euren Anleitungen gemacht. Läuft mit dem K&N wirklich besser, hängt unten auch schon am Gas!

    Tausenddank

    Tom

  5. Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    526

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von zephyrtom Beitrag anzeigen
    hi Chris hin Jean,


    Tausenddank

    Tom

    Bitte - gern geschehen!

  6. Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    66

    Standard

    #6
    Hallöle,

    muß nach dem Umbau irgendwas synchronisiert werden?

    Jürgen

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Das ist kein Umbau sondern nur ein Austausch eines Luftfilters gegen einen anderen.

    Die Motorreglung der GS hat einen Sauerstoffanteil-Messer im Kreislauf, den Lambda Sensor, der mit Hilfe der Motorelektronik den veränderten Luftflussfluss so ausgleichen kann, dass sie ordentlich läuft.

    Wenn sie untenrum besser am Gas hängt (haengen soll?), dann heisst das normalerweise, dass das Gemisch etwas fetter geworden ist.

  8. CBR Gast

    Standard

    #8
    Und hat sich nach der ersten Testfahrt was verändert ?

    Klang, Durchzug etc. ???????

  9. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    #9
    Klang war vom Remus Titan schon satter. Mit dem K&N bekommt sie wohl besser Luft...daher mehr Durchzug!
    Gruß
    Tom

  10. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #10
    Weiß nicht, hatte damals in der Dose mal so ein K&N Teil.
    Irgendwann ging mir das mit dem Reinigen und der Einölerei auf den Sack, dazu kamen noch Probleme mit dem Luftmengenmesser (wegen dem Öl).

    Ebenso war die Filterleistung nicht optimal, das Ansaugrohr hatt auf einmal mächtig viele Rotzanhaftungen.

    Für mich gibt es seitdem nur noch (original) Papiereinsätze, das langt.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. K & N LUFTFILTER
    Von Q 16 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 22:21
  2. K&N Luftfilter
    Von Hans BHV im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 13:56
  3. Luftfilter
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 14:16
  4. KN-Luftfilter oder BMC-Luftfilter ???
    Von Adventure-Biker im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2007, 07:14
  5. Luftfilter-K+N
    Von Alois im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 22:26