Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Umbau ESA auf WESA

Erstellt von BOSTROM, 18.11.2012, 12:38 Uhr · 40 Antworten · 4.411 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    weil du dann 2014 das mopped mit esa wieder verticken könntest und die wilbers einzeln verkaufen ...

  2. Boogieman Gast

    Standard

    #22
    Gütsch:

    ESA ist nur was für den Gondelbetrieb. !!!
    WESA ist für das gemütliche Fahren ganz ok
    Wilbers ist klasse und Preislich noch OK
    Hi,

    verstehe ich jetzt nicht ganz! Auch ein WESA wird individuell auf die Wünsche des Fahrers abgestimmt bzw. gebaut. Was soll da viel anderst als zum normalen Wilbers-Fahrwerk sein? Abgesehen davon, dass halt die Einstellung elektrisch erfolgt.

    Gruss
    Boogieman

  3. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hi,

    verstehe ich jetzt nicht ganz! Auch ein WESA wird individuell auf die Wünsche des Fahrers abgestimmt bzw. gebaut. Was soll da viel anderst als zum normalen Wilbers-Fahrwerk sein? Abgesehen davon, dass halt die Einstellung elektrisch erfolgt.

    Gruss
    Boogieman
    Ich bin halt für mich der Meinung das auch ein WESA nicht an die Leistung eines von Hand Sauber eingestelltem Fahrwerk herankommt.
    ESA / WESA ändern die Federvorspannung nach zuvor festgelegten Parametern... auch die Dämpfer Eigenschaften werden nach den selben Parametern dann verstellt.

    Ich habe das Gefühl das ein " Normales Federbein " Sensibler ist und auch in der Grundeinstellung einen wesentlich größeren Bereich abdeckt.
    Bei WESA fehlt mir da noch etwas die Langzeitstudie...bei ESA kann ich das schon sehr genau mit dem Original Standard Fahrwerk vergleichen.

    Das Original ist wesentlich Geschmeidiger und spricht wesentlich besser an als das ESA. Produziere ich das jetzt auf das 630/640 Wilbers hoch was ja um Welten besser ist als das Original dann kann ich mir auch auf Dauer nicht Vorstellen das WESA an das 630/640 Wilbers drankommt. Der kurze Eindruck hat wir da auch schon die Richtung gezeigt.

    Aber das ist meine Meinung muß ja nicht die einzig Richtige sein..

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    weil du dann 2014 das mopped mit esa wieder verticken könntest und die wilbers einzeln verkaufen ...
    Bingo so beliebt das Moped Orschinal und das ESA auch ganz und die Zubehör Dämpfer ...die bekommst bei guter Pflege und km nachweis immer wieder gut weg.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von gütsch Beitrag anzeigen
    Ich bin halt für mich der Meinung das auch ein WESA nicht an die Leistung eines von Hand Sauber eingestelltem Fahrwerk herankommt.
    Zustimmung.


    ABER: (1. Behauptung) Die Wenigsten Fahrer beschäftigen sich damit bzw. bekommen dies hin.


    Zitat Zitat von gütsch Beitrag anzeigen
    ESA / WESA ändern die Federvorspannung nach zuvor festgelegten Parametern... auch die Dämpfer Eigenschaften werden nach den selben Parametern dann verstellt.
    davon ausgehend, dass die Federrate einigermaßen stimmig ist, passt hier auf jeden Fall die interne Abstimmung.

    2. Behauptung: Jedes 'billige' ESA ist besser als das teuerste, falsch eingestellte Zubehörfederbein. ESA/WESA kommt andererseit nie an die Qualtiät eines perfekt, individuell eingestellten Zubehörfahrwerkes heran.

  5. Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    #25
    Hallo Gütsch

    Beim Umbau von Esa auf Wesa wird ja ein 630/640 Wilbers mit der org.Verstellung vom Esa Verkuppelt und die Org.Federbeine kommen in diesem Fall ja ganz weg.Beim 630/640 kann man ja dann genau Federrate usw.angeben damit die persönliche Abstimmung dann passt.

    Wolfram

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von BOSTROM Beitrag anzeigen
    Hallo Gütsch

    Beim Umbau von Esa auf Wesa wird ja ein 630/640 Wilbers mit der org.Verstellung vom Esa Verkuppelt und die Org.Federbeine kommen in diesem Fall ja ganz weg.Beim 630/640 kann man ja dann genau Federrate usw.angeben damit die persönliche Abstimmung dann passt.

    Wolfram
    nur dass du beim manuellen bein die federbasis stufenlos und die zugstufe in 22 steps verstellen kannst.
    beim wesa beides nur in je drei stufen.

  7. RIB
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    nur dass du beim manuellen bein die federbasis stufenlos und die zugstufe in 22 steps verstellen kannst.
    worin für viele gerade das Problem liegt
    beim wesa beides nur in je drei stufen.
    = 15 verschiedene Einstellungen , sollte für den "Normalfahrer" reichen
    LG

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #28
    zur nutzung der möglichkeiten hatte ich weiter vorn schon dies angemerkt:

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ich kann mir gut vorstellen, dass w-esa für viele fahrer eine bessere alternative darstellt als ein konventionelles öhlins.
    ein topfahrwerk ist nur so gut wie seine individuelle einstellung.

    wer das nicht kann/lernt/macht, der soll besser zu der knöpchenlösung greifen.

  9. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    zur nutzung der möglichkeiten hatte ich weiter vorn schon dies angemerkt:
    Gebe Dir recht und so wie ich im www. lese messen die meisten Motorradfahrer aus Unkenntnis einem gut eingestellten Fahrwerk viel zu wenig Bedeutung zu.
    Die ESA Knöpfchenlösung habe ich und bin auch nach 3 Jahren und 55.000 km Laufleistung damit sehr zufrieden. Ich dachte das ich mit dem Kauf einer BMW gute Qualität gekauft habe. Wenn ich aber Beiträge über Fahrwerksumbau lese, bekomme ich das Gefühl das ich von BMW den größten Schrott gekauft habe.
    Ich persönlich spare mit den Umbau auf ein anderes Fahrwerk und lege das Geld beim Verkauf meiner "alten" drauf und kaufe mir nach 4 Jahren eine "Neue".

  10. Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    #30
    Ich hab auf WESA gewechselt,allerdings wegen der 30mm Tieferlegung. Die knoepfchenloesung finde ich toll und fuer den Mischbetrieb(solo,sozia,viel-wenig Gepaeck)bestends geeignet.Auf der letzten Urlaubsreise haben unser Kumpels ohne (W)ESA bei Ladungsunterschiede auch nur die Federspannung veraendert, da hat keiner an den moeglichen 22? Klicks gedreht


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wilbers für ESA (WESA)
    Von Bluebuck im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 14:58
  2. WESA 1200 GS MÜ 08
    Von GS-Schwede im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 22:11
  3. Langzeiterfahrungen WESA
    Von Andi#87 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 09:55
  4. WESA an GS Bj. 2009
    Von MaverikX im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 11:14
  5. Erfahrungen mit Wesa?
    Von sarotti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 13:21