Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Undichtes Getriebe + defekte Kupplung 1200GS Adventure

Erstellt von frischluftfan, 08.06.2010, 11:14 Uhr · 22 Antworten · 9.037 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard Undichtes Getriebe + defekte Kupplung 1200GS Adventure

    #1
    Hallo Zusammen...

    Ich hatte bis vor kurzem noch eine 1150GS von 2003 und trotz regelmäßiger Wartung und Pflege nach 25000 km eine Undichtigkeit zwischen Motor und Getriebe...
    Hab es reparieren lassen und das Moped anschließend verkauft um mir die 1200 GS Adventure von 9/ 2006 zu kaufen.
    Trotz Scheckheftpflege habe ich hier nun das gleiche Problem nach 20000 !!! Kilometer + defekter,weil verölter Kupplung. BMW will mir weismachen, das ich ein Einzelfall bin und einfach nur Pech habe...aber ich glaube nicht daran..
    Ich frage mich viel mehr, worin sich BMW als hochpreisiger Premiumanbieter noch von anderen Herstellern unterscheidet.

    Wie sind Eure Erfahrungen ??
    Über zahlreiche Statements und eigene Erfahrungsberichte würde ich mich freuen....

    Danke,
    der Frischluftfan

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    BMW will mir weismachen, das ich ein Einzelfall bin
    nein, bist Du nicht, kannst Du über Suchfunktion rausfinden. BMW wird aber sagen dass man die anderen Fälle nicht vergleichen kann. War ja auch immer ein anderer Hilfsschrauber in Spandau der den Simmering eingesetzt hat.

    Falls es tröstet, wir hatten am WoE eine 12er GS auf der Tour dabei bei der die mahlenden Geräusche aus dem Getriebe dann so laut wurden dass sie per Hänger nach Hause gefahren ist. Bj 2005, 42.000 km.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    hast Du die beim Händler gekauft? Besteht noch Garantie? Ist doch ein ganz alter, gut bekannter Hut die Geschichte.

  4. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #4
    ich habe sie scheckheftgepflegt gebraucht gekauft...Garantie besteht natürlich nicht mehr und BMW kommt mir preislich auch schon ziemlich entgegen aber das reicht mir nicht. Ich möchte die Einsicht und eine Stellungnahme.....
    Möchte einfach wissen, ob ich den Hersteller wechseln muss...

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    also, das war wirklich ein sehr, sehr häufig auftretender Fehler. Meist konnte man das vor dem Verölen der Kupplung entdecken, da es erst leicht genebelt hat. War bei meiner so. Ich kann verstehen, dass Du verärgert bist

  6. Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Ich bin zu BMW gewechselt weil ich nach 20 Jahren Motorradfahren keine Lust mehr zum schrauben hatte..Kardan und Co. und weil das Motorrad sich wirklich geil fährt, besonders für kleine Riesen...:-))
    Aber ich habe auch keine Lust, mein Sparschwein permanent wegen dem Moped zerstören zu müssen...und vor allem nach 20000 km...

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #7
    hallo frischluft,

    das kommt mir alles bekannt vor.habe heute erfahren....das ich sagenhafte 933,00 euronen abdrücken muss.für inspektion , abs,flüssigkeitswechsel,bremsscheibe und beläge und die nachricht....das das getriebe anfängt leicht oberhalb zu ölen...ach ja...und ein kleiner rahmenriss kommt auch noch dazu.
    da diese reparaturen auch eie freie werkstatt erledigen kann...werde ich mich langsam mal ...eins nach dem anderen...auf die suche machen.nochmal ein tausender,nein danke!

  8. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #8
    Hi Frischluftfan,

    das mit der Kupplung habe ich auch hinter mir. Habs selber gemacht, ist hier im Forum dokumentiert. Halb so wild. Kupplungsscheibe gibts von Lucas in Sinter oder von Siebenrock in ölfest. Alles andere gibts bei ks-parts.de. Alles billiger als bei BMW.
    Entweder mitdenken und möglichst selberschrauben oder einfach nicht über die Rechnungen jammern ;-))

    Grüsse
    Thomas

  9. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #9
    Bei den 11er GSen war mir ein undichter Getriebeeingangswellensimmerring noch bekannt, doch bei den 12ern ist mir das neu! Auch in meinem Bekanntenkreis ist mir kein einziger Fall bekannt. Meine 12er ADV (BJ 06/06) hat diesbezüglich jedenfalls nix ghabt: Motor, Getriebe, Kupplung; alles noch orginal....und es stehen mittlerweile über 310 000 km auf dem Tacho.

    Gruss

    der Kurze

  10. Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    63

    Standard Auslaufmodell..

    #10
    Also, als meine MÜ Bj. 2008 gerade mal so 2000 km (in Worten: zweitausend) hinter sich hatte, lief unten zw. Motor und Getriefe auch Öl ´raus .
    Das war dann der Simmerring von der Ausgleichswelle.
    Um das zu reparieren, mussten die das Moped mehr oder weniger in der Mitte auseinandernehmen, nur um den Simmerring zu wechseln. Kleine Ursache, viel Arbeit. Ging zum Glück noch auf Garantie

    Gruß
    Ralf.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. undichtes Getriebe bei 19.900km
    Von heesq im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 21:42
  2. Undichtes Getriebe 1150GS
    Von frischluftfan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 13:57
  3. Geräusch Getriebe/Kupplung
    Von Helge im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 13:31
  4. Undichtes Getriebe. Motorsimering
    Von Hagen Mueller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 18:03
  5. Defekte Kupplung
    Von Matthias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 20:36