Ergebnis 1 bis 10 von 10

Undichtigkeit Motor/Getriebe

Erstellt von michel1678, 12.04.2009, 20:49 Uhr · 9 Antworten · 2.629 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    471

    Frage Undichtigkeit Motor/Getriebe

    #1
    Hallo,

    ich habe eine Frage an die Community: Hatte in der Osterwöche meine GS 1200, Bj. 2005, 8700km in der Inspektion. Nachdem ich sensüchtig zur Abholung bereit stand, sagte der Werkstattmeister, dass zwischen Getriebe und Motor eine Undichtigkeit sei. Getriebeöl tritt (schleichend nicht tropfend) zwischen Motor und Getriebe aus.

    Er vermutet nun, dass ein oder mehrere Simmering/e defekt ist/sind. Kostenpunkt ca. 500.- Euro nur Arbeitslohn.

    Hatte von Euch jemand ähnliche Probleme bei bereits abgelaufener Gewährleistung? Ist ein Kulanzantrag hier bereits erfolgreich gewesen?

    Wäre froh um zahlreiche Antworten oder Zuschriften unter michel1678@gmx.de.

    Frohe Ostern und Danke für Eure Tipps und Hinweise!!!

  2. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    #2
    Guten Tag,

    habe heute ähnlich schlechte Erfahrung gemacht (R1200GS Bj.2005). Ich war gerade auf dem Rückzug von meiner Polen Tour. Morgens sind wir aus der Nähe von Zakopane losgefahren. In Höhe Breslau (bei ca. 160km/h) sah ich im Spiegel eine blaue Wolke hinter mir. Bin sofort an den Standstreifen und sah wie Öl auf mein Kat tropfte und verqualmte. Konnte dort und an der nächsten Tankstelle nicht herausfinden, wo es herkommt.Ölstand im Schauglas stimmte, Ölanzeige zeigte nichts an. Habe mich dann mit ca. 100km/h nach Deutschland geschlichen und den ADAC geholt. Wir haben dann alle Ölstände geprüft. (Kardan, Getriebe, Motor) Nichts zu finden!? Bin dann weitere 300km gefahren bis ich an einem weiteren Tankstopp die Gänge nicht mehr herunterschalten konnte. Nach 10 min. konnte ich im ruhenden Zustand wieder in den Lehrlauf schalten und die Maschine starten. Habe mich dann im 6.Gang die letzten 180km nach Hause gequält. Die GS steht jetzt in der Garage und stinkt nach verbrannten Öl. Mal sehen was der Freundliche am Dienstag sagt!?

    Hattet Ihr die gleiche Situation schon mal erlebt?

    Ansonsten kann ich Polen für Biker empfehlen.
    Gruß von der Küste.

  3. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    8

    Standard Getriebeschaden, was nun?

    #3
    Hallo Freunde,

    bin gerade vom Händler gekommen, wo meine zerlegte (Bj.05) stand. Getriebschaden im vollem Umfang nach 22.000 km. Nun habe ich eine Frage an Euch. Was soll ich machen?

    Variante 1

    Der Freundliche baut mir ein neues Getriebe für ca. 3.000,-€ ein. Das neue Getriebe soll 2.200,-€ kosten, der Rest ist für Lohn und Zusatzteile wie Dichtungen ect. Er spricht mit BMW und hofft, daß BMW noch ca. 500,-€ aus Kulanz dazu steuert.

    Variante 2

    Der Freundliche gibt mir in diesem Zustand ca. 4.000,-€ und ich bin alle sorgen los. (Inkl.Motorrad)

    Variante 3

    Im Laden stand eine GS Bj.09 für 15.500,-€. Für 10.000,-€ kann ich diese sofort bekommen und er behält die Zerlegte. Koffer habe ich ja noch, Sitzheizung und Zusatzscheinwerfer baut er mir um.

    Für Eure Ideen wäre ich sehr dankbar.

    Sonnige Grüße von der Ostsee.

  4. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #4
    Ich würde erstmal abwarten wieviel BMW wirklich zahlt, kenne einen, der hat mit ähnlicher km-Leistung und auch 4 Jahre altem Mopped fast alles bezahlt bekommen. Und deine GS ist auch mit kaputten Getriebe definitiv mehr wert als 4.000,-

  5. ulixem Gast

    Standard

    #5
    Variante 3

    Deine Kiste wollen Leute für 7500 verkaufen.Das zahlt aber kein Mensch.Der Händler bietet dir 5500 an.Würde ihn aber nur für 6500 die Kisten tauschen lassen.(du kannst ja ne neue Kiste nur beim Händler finanzieren)

    Variante 4.
    Pack die Kiste auf nen Hänger und lass dir von nem Schrauber ein gebrauchtes Getriebe einbauen. Für vielleicht 1000-1500.

    Ich hatte einen undichten Turbolader(laut Sichtprüfung Werkstattleiter) an meinem Golf V im letzten Jahr der Garantie (4.).Der Händler wollte die Kiste zerlegen un dann vielleicht einen Teil übernehmen.
    Das war mir aber zu unsicher.Mein Schrauber sagte, fahren bis was passiert.Passiert ist nichts.Es war ne schlecht dimensionierte Dichtung in einem Leerrohr. Mit dem Zerlegen setzt dich dein Händler unter Druck.
    Deshalb auch Variante 4, denn ob BMW zahlt und wieviel ist nicht kalkulierbar.Viel Glück.

  6. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    40

    Standard

    #6
    Da deine Q noch keine 30tkm abgespult hat ( so ne magische Grenze bei BMW), und stets gewartet wurde, sehe ich persönlich ein "Entgegenkommen" von BMW . Musst nur ordentlich Druck machen, auch wenn Dein Händler etwas anderes meint. Vielleicht direkt in München anrufen und den Freundlichen dort die Sachlage erläutern. Falls Du eine Garantieverlängerung hast, melde es dort und die übernehmen dann. Noch eine Möglichkeit wäre ein Getriebe bei Ebay o.ä.

    Lass den Kopf nicht hängen. Hatte ähnliches mit der alten Q

  7. simon-markus Gast

    Standard

    #7
    Meine alte (09/2004, also Modell 2005) hatte 2007 bei 25.000km ein ähnliches Symptom: 6. Gang drin und lies sich nicht mehr runterschalten. Auch nicht nach einer Waretezeit. "Durfte" dann von Italien/Alessandria mit dem Zug heimfahren - aber das ist eine andere Geschichte. Da dies der 8. Schaden innerhalb 25 Tkm war, habe ich das Teil mitsamt dem Schaden in Zahlung gegeben und ne 2007er geholt. Bekam 8.500 und musste 5.500 aufzahlen.
    Was letztlich am Getriebe defekt war, habe ich leider nie in Erfahrung gebracht. Der inzahlungnehmende Dealer konnte/wollte mir keine Auskunft geben.

  8. ulixem Gast

  9. Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    471

    Daumen hoch Getriebedefekt

    #9
    Hallo,

    wunderbare Nachricht vom Freundlichen. Nach dem Motto "Was lange währt, wird gut" habe ich endlich eine Zusage im Rahmen der Kulanz von 100% Materialerstattung und mindestens 50% Lohnkostenerstattung. Wahrscheinlich werden es noch mehr als 50% aufgrund der geringen Kilometerleistung.

    Zwei Tage wird die ganze Aktion dauern und ich habe wieder ein fast neues TÖF.

    Das wandert mein Herz ja direkt wieder aus der Hose an den rechten Fleck.

    Grüße an die Gemeinschaft!!

  10. Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    #10
    Guten Tag,

    habe mir genau dieses Teil zuschicken lassen:

    http://cgi.ebay.de/BMW-R-1200-GS-Adv...3A1|240%3A1318

    Das Teil war super verpackt, gut gereinigt, und mit "Vorsicht kein Öl vorhanden" beschrieben. Der Schlosser hat nochmal in das Getriebe geschaut und einen ordentlichen Zustand vorgefunden. Ich hoffe nur das es jetzt für ewig hält!

    Der Freundliche hat es für 550,- € eingebaut. Eine 2. Steckdose (vom PKW) für mein Medion gab es auch noch dazu. Morgen werde ich meine Q wieder abholen.

    Bei BMW gab es kein Cent, da ich letztes Jahr nicht zur Durchsicht war (Bauphase am neuem Haus). Ich denke da bin ich trotzdem noch gut weggekommen.

    Grüße von der sonnigen Ostsee!


 

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Motor und Getriebe
    Von Boyen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 16:38
  2. Suche 4-V Motor mit Getriebe und Antriebsstrang
    Von hoschi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 19:53
  3. HP2 Motor, Getriebe und weiteres
    Von flo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 22:01
  4. Motor/Getriebe überholen wo ??
    Von joee im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 11:50